Startseite » Forum » Dies und Das » Allgemeines » verantwortungslos

verantwortungslos

tigerminchen
keine frage aber mich regt das grad tierisch auf wenn ich lese "37 ssw ich kann nicht mehr" sicher ist es nicht leicht am schluß das sagt ja auch keiner. bin auch 37 ssw. gut ab morgen 38 ssw. und ich behaupte nicht das es ein zuckerschlecken ist, aber wie kann man wollen das sein baby zu früh kommt? ich muss meine kleine am donnerstag in der ssw38+2 holen lassen, weil sie viel zu groß ist und der arzt im KH sagte alles andere wäre nicht mehr zu verantworten. aber ich wäre um jeden tag froh wo sie noch drin bleiben könnte. ich kann sowas einfach nicht verstehen. (hau) (wut)
von tigerminchen am 15.09.2008 09:19h
Mamiweb - das Babyforum

32 Antworten


29
Pimpernelle
aber die natur richtet
auch vieles anders ein - und darum geht es doch. nur weil 40 wochen das optimum zu sein scheinen, heisst das nicht, dass es auch immer so ist! hier kommt es auf jeden einzelfall an. zudem ist rein medizinisch die schwangerschaft mit der 35sten ssw abgeschlossen - alle kinder die nach der 37sten woche geboren werden liegen absolut im normalen zeitrahmen! ach jee - ist doch auch völlig unerheblich! das könnte man nun noch stunden so weiterführen... ich bin aber jetzt mal so verantwortungsvoll und werde frühstücken:) den appetit sollte man nämlich ausnutzen - wenn er schon mal da ist! schönen tag noch!! trotz grauem wetter!
von Pimpernelle am 15.09.2008 10:06h

28
tigerminchen
klar gibt es
immer jemanden der eine andere meinung hat. spricht ja auch nichts dagegen, nur sollte man nicht nur an sich selbst denken, man hat auch verantwortung gegenüber seinem kind. die natur weiß schon warum sie den babys 40 wochen zeit gibt sich zu entwickeln
von tigerminchen am 15.09.2008 09:56h

27
Pimpernelle
richtig
und du kannst es drehen und wenden wie du willst, es wird immer menschen geben, die anderer meinug sind. ist eine völlig legitime sache! also behalte du deine einstellung, mit der du am besten fährst - steh aber anderen auch ihre zu. ganz einfache geschichte. denke jeder handelt irgendwie intuitiv richtig... also allen an dieser stelle weiterhin alles gute
von Pimpernelle am 15.09.2008 09:51h

26
tigerminchen
achso hab ich
vergessen sicher bin ich mir auch wichtig, ich musste aufgrund der ss-diabetes die ernährung komplett umstellen und insulin spritzen usw. stellenweise nur liegen was auch nicht leicht war, migräneanfälle wo ich nix einnehmen konnte und nur noch am heulen war vor lauter kopfschmerzen. und wer schon mal starke migräne hatte weiß wovon ich rede. aber ich hab nix eingenommen um der maus nicht zu schaden.
von tigerminchen am 15.09.2008 09:51h

25
tigerminchen
ohje ohje
mehr kann ich dazu nicht sagen. und zum thema liegen das kenn ich hab stellenweise wenn es hochkommt 2 std schlaf weil ich weder weiß wie ich sitzen liegen oder stehen soll. hab wasser in den haxn das ich mir wie ein elefant vorkomme, aber das gehört halt dazu.
von tigerminchen am 15.09.2008 09:48h

24
Pimpernelle
also ich denke da vielleicht
anders: aber auch ICH bin mir wichtig! nicht nur mein kind! denn nur wenn es MIR gut geht und ICH stark und ausgeglichen bin geht es auch meinem baby gut. was nützt es zum sellisch und körperlichen wrack zu mutieren. ein gesunder hauch egoismus tut meines erachtens gerade hier ganz gut.
von Pimpernelle am 15.09.2008 09:43h

23
daisy_105ub
UM EINE SS DURCHZUHALTEN BRAUCHT MAN VIEL
vorallem Leute die einem sagen "das wird schon, halt durch, komm ich lenk dich bißchen ab" Wenn man die nicht hat, kann einem die Zeit sehr lang werden, besonders wenn man Schmerzen hat, taube Finger, dicke Füße und schon seit Wochenweder bequem liegen oder sitzen kann. Aber dafür gibts ja Mami-foren....um sich UNTERSTÜTZUNG von anderen zu holen die das gleiche durchmachen/gemacht haben. Viele haben das hier echt gut drauf
von daisy_105ub am 15.09.2008 09:43h

22
tigerminchen
aber ich denke
das ein kind im bauch auch rechte hat. oder liege ich da falsch? ich denke mal das man vorher weiß das es unter umständen kein zuckerschlecken werden kann
von tigerminchen am 15.09.2008 09:42h

21
Fabian22122007
ich bin insulinpflichtig
und musste am Ende der Schwangerschaft 12x tgl. Zucker messen und 8 x spritzen damit ich meine gewünschte Hausgeburt hatte, und noch 4 größere Kinder versorgen, Schule ect. trotzdem kam Fabian 8 Tage nach Termin , so ist doch das Leben oder nicht ...........
von Fabian22122007 am 15.09.2008 09:39h

20
Flatus
Und was macht man,
wenn man SS Depressionen hat und das Kind nach der Geburt nicht annehmen kann, sondern ablehnt? Stell dir mal vor, du freust dich deine ganze Schwangerschaft auf dein kleines und dann kriegst du diese Depressionen und den Baby Blues...
von Flatus am 15.09.2008 09:39h

19
Pimpernelle
siehst du
da ist DEIN empfinden und DEIN verhalten. und das ist auch gut so. doch jeder andere hat genausogut das recht für sich zu entscheiden und auch zu handeln.
von Pimpernelle am 15.09.2008 09:39h

18
tigerminchen
meine ss
ist auch alles andere als schön verlaufen das kann ich dir sagen, aber man weiß warum man es tut. ängste hab ich auch mehr wie genug, aber ich genieße die kleinen mom. der ss wo es mir gut ging.
von tigerminchen am 15.09.2008 09:36h

17
butterfly970
Ich finds nicht schlimm
ich war 38+6 da wurde mit Wehencoktail eingeleitet ... ich wa froh, das die ss vorbei war. ich hatte nur noch schmerzen und war fix und fertig.... denke sollte jeder für sich entscheiden, wenn ärztlich nichts dagegenspricht. meine kleine war und ist kerngesuchd und war auch groß und schwer genug.
von butterfly970 am 15.09.2008 09:34h

16
Pimpernelle
und wenn die angeblich
schönste zeit gar keine solche ist? man zwar endlich ss wird, aber aufgrund von ständigen komplikationen, schmerzen, permanenten ängsten und verunsicherung überhaupt nicht in der lage ist zu geniessen??? sorry, aber nicht jede ss ist ein wunschkonzert!!
von Pimpernelle am 15.09.2008 09:33h

15
aniza
jetzt wisst ihr
warum männer keine babys bekommen.... die letzte zeit ist zwar anstrengend, aber da muss man als frau eben durch. wenn man sich darauf konzentriert, wie schön es ist, wenn das kleine erst mal da ist und von tag zu tag denkt, dann geht es schon. bei mir war es auch nicht gerade toll, aber ich habe nichts provoziert. die babys haben ihren eigenen rhythmus und ihre eigene zeit. jedenfalls, wenn alles normal läuft. da würde ich auch nichts beeinflussen. Anstrengung hin, Anstrengung her. ich hätte mir nur mehr einfühlungsvermögen von meinem mann gewünscht... lg.
von aniza am 15.09.2008 09:32h

14
sachsendine
......
ist halt die schönste zeit, meine große wurd letzte woch eingeschult, und erst jetzt merkt man wie schnell die zeit vergeht. man sollte die zeit einfach genießen
von sachsendine am 15.09.2008 09:31h

13
tigerminchen
freu mich immer
wenn ich die maus spüre auch wenn es durch das gewicht und die größe die sie hat manchmal sehr weh tut wenn sie strampelt aber ich finde das schön weil ich weiß das es ihr dann gut geht. und ich weiß das die zeit kommt wo ich mich wieder richtig bewegen kann deswegen versteh ich so manche reaktionen ehrlich gesagt nicht
von tigerminchen am 15.09.2008 09:30h

12
Fabian22122007
@sachsendine
das hast du aber schön beschrieben
von Fabian22122007 am 15.09.2008 09:29h

11
Pimpf
Da muß ich Dir auch ......
.... glatt Recht geben!!! Ich hätte alles dafür gegeben, hätte ich meine Maus auch bis zum Ende austragen können, aber leider mußte ich meine Maus in der 36. Schwangerschaftswoche zur Welt bringen, da sie leider nicht mehr genug versorgt wurde, da ich eine Plazentaverkalkung hatte!!! Als meine Maus geholt wurde, mußte sie anschließend noch 4 Wochen im KH bleiben, da sie zu leicht war, nicht richtig trinken konnte, nicht bäuern konnte und über die Magensonde ernährt werden mußte!!!
von Pimpf am 15.09.2008 09:27h

10
sohn-tayler
hallo
ih mußte mein klein in der 36 woche bekommen ich hatte mir so gewünsht das ich bis zu 40 komme aber nein er wollte früher raus ich verstehe sie auch nicht
von sohn-tayler am 15.09.2008 09:26h


« | 1| 2| » | letzte

Ähnliche Fragen



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter