Ehrlich gesagt, wundert es mich,

Micky21
Micky21
11.09.2008 | 24 Antworten
dass man heute im Radio und im Fernsehen gar nichts über den 11.September hört. Die letzten Jahre hat es ja an diesem Tag kein anderes Thema gegeben. Sicher ist es Traurig, aber man muss ja trotzdem nicht so ein Tamtam drum machen.
Mamiweb - das Mütterforum

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
die diskussion
is für mich beendet.. also ich finde es nicht schlimm wenn sich der ganze staat an dem tag an diesen unfall erinnert!! aber egal schluss jez damit..
Manuela89
Manuela89 | 11.09.2008
23 Antwort
Manuela89...
Deshalb sag ich ja... Gedenktag = Nich gut... Wenn dein Kind dabei gestorben wäre, würdest du die Live Aufzeichnungen jedes Jahr wieder gerne anschauen? Jedes Jahr gezeigt bekommen wie vor laufender Kamera dein Kind sterben musste? Sie sollten die Leute ob nun Betroffene od nicht, damit entlich in ruhe lassen.
Psychosigi
Psychosigi | 11.09.2008
22 Antwort
......
http://www.networld.at/articles/0837/15/218760/stilles-gedenken-9-11-jahrestag-obama-mccain-rede
Manuela89
Manuela89 | 11.09.2008
21 Antwort
Nur so zur aufklärung
ihr wisst schon das in Amerika der 11.sept ein GENDENKTAG IST!!! und dieser dient für die vielen OPFER!!! nur so nebenbei
Manuela89
Manuela89 | 11.09.2008
20 Antwort
Meine Meinung ist genau das,
was psychosigi und crispy1984 schreiben.
Micky21
Micky21 | 11.09.2008
19 Antwort
Manuela89
Das Beispiel mit Weihnachten is kein guter Vergleich.... Ich 'gedenke' zu Weihnachten auch niemanden, bin nicht Religiös... Weihnachten is ein FEIERTAG... Feiertage sind was Gutes und Schönes. Zu Weihnachten wird meist die ganze Familie zusammen geführt und man zeigt sich gegenseitig wie Wichtig der Andere einem ist. Bei einem Trauertag/Gedenktag wie eben der 11. Sep wird nur fremden Verstorbenen hinterher jetrauert.... Nichts positives dahinter....
Psychosigi
Psychosigi | 11.09.2008
18 Antwort
manuela
möchte keinen zickenkrieg anfangen, aber das ist nicht fair ich denk in mamiweb gibt es wohl keine person die auf irgendeine art u. weise jemanden verloren hat. ich habe auch freunde/verwandte durch unfälle verloren und denke natürlich auch oft an sie und besuche die gräber. ich denk es geht darum das 11.sep. ziehmlich aufgeschaukelt wird, wie gesagt es gibt so viel elend und unfälle/katastorphe ich finde nur unfair das gerade 11.sep. soviel aufmerksamkeit zukommt und andere themen nur mal kurz 5sek. im tv gezeigt werden.
crispy1984
crispy1984 | 11.09.2008
17 Antwort
@ LiselsMama
Wie gesagt, für die Betroffenen is es sicherlich noch immer etwas schwerst Bewegendes. Und natürlich is es für DIE nach 7 Jahren noch ein genauso trauriger Verlust wie wenn es gerade eben erst passiert wäre. -Aber ich denke es wäre sogar für DIE besser, wenn man es auf sich beruhen lassen würde. Glaube nicht, dass sich die Angehörigen jedes Jahr aufs neue die Live Aufzeichnungen anschauen wollen, indenen sie zeigen wie ihre Geliebten sterben. --- Also glaub ich auch nicht, dass es den Betroffenen hilft wenn jedes Jahr der 11. Sep das TagesThema is... Würde es schon fast als Psychoterror bezeichnen. -- Würdest du dein Kind gern jedes Jahr auf neue in den Aufzeichnungen sterben sehen? Glaube auch eher, dass du es einfach nur auf sich beruhen lassen wollen würdest, und nichtmehr darüber reden.... LG Sigi
Psychosigi
Psychosigi | 11.09.2008
16 Antwort
hmmm..
dann sollte man ja weihnachten auch nicht gedenken oder??? weil das is ja auch schon ewig her oder???? meine Beste freundin is vor 2 jahren bei einem Autounfall ums leben gekommen..der tag ist für mich heute noch wichtig!! ich besuche zu diesem tag immer ihr grab und das ich der tag wo ich nur an sie denke!! und ich kann mit den leuten mitfühlen die dort ihre Familie, kinder usw. verloren haben!!! Aber wenn man das selbst nie gefühlt hat kann mans nicht nachvollziehen.
Manuela89
Manuela89 | 11.09.2008
15 Antwort
ich muss sagen
ich gebe psychosigi recht.11.sep. war schlimm es gab viele opfer, aber seit dem gab es auch sehr viele unglücke wo auch viele menschen ihr leben verloren haben auch in deutschland. daran zu denken ist richtig aber das die medien das ausschlachten um die Quoten zu steigen find ich sch.... es gibt so viel worüber wir nicht mal informiert werden, z.b. die bürgerkriege in afrika, oder die not in 3welt, finde es unfair das über solche themen wenig berichtet wird
crispy1984
crispy1984 | 11.09.2008
14 Antwort
doch doch
gestern haben sie in den Nachrichten nochmals die Bilder gezeigt nunja es wird uns immer wieder vorgehalten werden ich glaube nicht das sie es irgendwann nicht mehr zeigen werden zumindest später alle 10 jahre naja momentan betrübt mich eher die Situation in Georgien ... alle wollen wieder an das schöne Öl-Geld die Russen sind nicht die Bösen bei diesem Spiel und egal wofür die Deutschen stehen einer wird uns schon was mit der Pfanne überbraten ... leider
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 11.09.2008
13 Antwort
Wieso,Du sagtest doch es kommt heute "NICHTS" darüber :
Nur irgendwann wird es mal nervig. Ist ja immerhin schon sieben Jahre her.
susepuse
susepuse | 11.09.2008
12 Antwort
@Micky ... nich böse gemeint, aber ...
... wenn dein Kind sterben würde, hättest du dann nach 7 Jahren auch die Nase voll und wölltest nix mehr davon wissen wolln ?
LiselsMama
LiselsMama | 11.09.2008
11 Antwort
Stimmt...
Es passieren täglich viele viele grausame Dinge, die nie erwähnt werden und die keinen interessieren. Aber wenn es heißt ''Terroranschlag'' dann is es jedes Jahr aufs neue ein Welt bewegendes Thema. Selbstverständlich is es für die Angehörigen noch heute ein gedenkwürdiger Tag, aber für Leute wie uns?? Die es in keinster Weise betrifft? Was gibt es uns/oder den Opfern, wenn wir heute noch ne Schweigeminute einlegen? Versteh das ganze Gehabe darum wirklich nicht. Finde wir sollten uns eher Sorgen machen die genau vor unserer Haustür passieren. Jugendkriminalität, Vergewaltigungen, Kinderentführer, all das sind Dinge die genau hier bei uns passieren, um diese Dinge sollte man sich kümmern, und nicht was vor 7 Jahren in Amerika passiert is... LG Sigi
Psychosigi
Psychosigi | 11.09.2008
10 Antwort
Ich denke mal, wenn man eine geliebte Person bei diesem schrecklichen Unglück verloren hat, dann denkt man da etwas anders.
Ich würd mal behaupten, dass es einem jedes Jahr auf´s Neue ein Stückchen hilft, mit dem Ganzen zurecht zu kommen und Stück für Stück die Trauer zu verringern, wenn man immer wieder damit konfrontiert wird.
LiselsMama
LiselsMama | 11.09.2008
9 Antwort
Ich reg mich nicht auf
Nur irgendwann wird es mal nervig. Ist ja immerhin schon sieben Jahre her.
Micky21
Micky21 | 11.09.2008
8 Antwort
bei uns wird
oder wurds sogar eine Schweigeminute eingelegt wurde im Radio durchgesagt!!
Manuela89
Manuela89 | 11.09.2008
7 Antwort
Wird ja auch ma Zeit
Naja endlich ist das Thema ma gegessen!Jetzt sind halt die Russen an der Reihe mit grossen Schlagzeilen!
HappyPapi
HappyPapi | 11.09.2008
6 Antwort
Hallo
Im Fernsehn kamm auch ganz kurz was, aber irgentwann gerät halt alles in vergessenheit oder in uninteressantheit
maeusel21
maeusel21 | 11.09.2008
5 Antwort
11 september
doch , doch , die kqaseln ganze morgen schon um gleiche thema, habe einfach Tv aus gemacht, heute ist so schöne wetter, und jungere muttis dürfen nicht sich schlecht fühlen auch nicht dürch die nachrichten lg kesha
kesha
kesha | 11.09.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie habt ihr es gesagt?
03.07.2012 | 21 Antworten
lol, jetzt mal ehrlich
13.02.2012 | 10 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: