Wisst ihr, was mich manchmal total aufregt?

Ashley1
Ashley1
03.09.2008 | 31 Antworten
Wenn ich Fragen les wie zb "Was kann ich nach dem Elterngeld beantragen" .. "Ich bekomm ja nur ein Jahr Geld und was soll ich dann machen"?

JA, ARBEIT SUCHEN!Schaffen ja andere auch.
Dann muss man sich halt ne Kinderbetreung suchen und dann passt das ..
Mamiweb - das Mütterforum

34 Antworten (neue Antworten zuerst)

31 Antwort
@angel-983
Ich stimme dir vollkommen bei. Es ist immer leicht im Voraus zu sagen, ich würde arbeiten gehen, keine Unterstützung annehmen. Jedoch vergessen viele, wie schwer es für alleinerziehende Mütter gleichzeitig berufstätig zu sein und noch zu schauen, wo man die Kinder in der Zeit unterbringt, ist. Die Arbeitgeber suchen sich auch hauptsächlich Frauen aus, die, wenn möglich, keinen Anhang haben...ist ja leichter dann, falls eventuell ein Kind krank wird, denn die Frage wird immer bei einem Bewerbungsgespräch gestellt. Den Frauen wird meiner Meinung nach in Deutschland sehr viel abverlangt, einerseits will man für die Kinder da sein, andererseits auch selber berufstätig werden. Egal wie man es dreht und wendet, die Männer haben es in jeder Hinsicht leichter. Dann erstaunt mich auch manch ein Kommentar seitens einiger Frauen, die nicht berufstätige Mütter verurteilen. Schließlich sind ja solche Unterstützungen vom Staat auch da!! LG
| 03.09.2008
30 Antwort
@angel-983
ich war 9 Jahre alleinerziehend mit 3 Kindern, weil mein 1. Mann gestorben ist und war berufstätig, ohne Unterstützung fam. Seite , meine Kinder waren in der Kita und ich was sehr stolz uns durchzubringen
Fabian22122007
Fabian22122007 | 03.09.2008
29 Antwort
Grundsätzlichgeb ich dir Recht
Aber es gibt halt auch diverse Dinge, die noch zu bedenken sind. Bei mir wird es beispielsweise so sein, dass ich für mein Kind allein aufkommen muss, obwohl ich nen Freund hab der abeitet. Der rafft allerdings nicht, dass ein Kind auch was kostet und wirft das Geld ur so zum Fenster raus. Ich habe vor ein halbes Jahr uhause zu bleiben, weil ich solang stillen möchte und dann werde ich mir einen Job auf halbtagsbasis suchen, um wieder reinzukommen. Den Rest des halben Tages möchte ichzur Weiterbildung nutzen. Und nebenbei bewerbe ich mich, in der Hoffnung rechtzeitig zum Ende des 1. Jahres Arbeit zu haben. ABer ich habe das Glück, dass Oma das Baby in der Zeit behüten kann. Dennoch besteht auchfür mich die Frage, was, wenn ich nicht rechtzeitig nen Job finde. Wobei ich der Meinung bin, dass man das Elterngeld ja zuerst so beantragen kann, dass man die Möglichkeit hat es zu verlangern. Das sind alles so Sachen, die sich wiedersprechen. Viele kennen wohl ihre Möglichkeiten einf.nicht.
missing24
missing24 | 03.09.2008
28 Antwort
zum Thema Rabeneltern
Mhm... da frag ich mich doch glatt wie unsere Vorfahren das gemacht haben. Kinder auf dem Feld bekommen, kurz gestillt, in die Ecke gelegt und zack... weitergearbeitet. Klar, nun kommt wieder, heute ist alles anders. Natürlich, ist es auch. Heute geht jeder für sein Geld arbeiten und ist kein Leibeigener mehr. Klar will jeder für sein Kind da sein. Allerdings sollte man sich nicht auf den Staat verlassen. Mein Vater hat 4 Kinder als alleinverdiner großgezogen nur mit der Unterstützung von Kindergeld, . Jeder mit Aufenthalts und Arbeitserlaubnis hat ein Recht darauf.
McSpy
McSpy | 03.09.2008
27 Antwort
Ich bekomme ständig das Gegenteil
vorgeworfen. Unsere Kleine wird an drei Tagen die Woche von Anfang an betreut, damit ich das Studium und den Job noch hin bekomme und bin eine Rabenmutter für die meisten, weil ich mein Kind nicht richtig aufwachsen sehe. Für mich steht fest, dass man nur als Mutter zu Hause sein kann wenn der Mann mal eben für zwei genug verdient.
shilajune
shilajune | 03.09.2008
26 Antwort
ja,
@McSpy, das weiß ich! Ich hatte meine Antwort auch auf die jenigen bezogen, die vorher Joblos waren!
Tahara29
Tahara29 | 03.09.2008
25 Antwort
biene,
mich nervt das schon lang.Aber wenn man was sagt, wird meist nur gezickt. Weißt doch, wie es ist.
Ashley1
Ashley1 | 03.09.2008
24 Antwort
ja
das weiß ich @ McSpy! ich hatte meine Antwort auch auf die jenigen bezogen, die bereits Vor der Elternzeit ohne Job waren!
Tahara29
Tahara29 | 03.09.2008
23 Antwort
Was machen alleinerziehende???
Ihr wisst doch nicht in welcher Situation einige Frauen sind die auf andere Hilfe angewiesen sind. Denn als alleinerziehende Mutter hat man nicht immer die Möglichkeit das Kind irgendwo hin zubringen. Ich habe es durch hab ewig viele Bewerbungen abgegeben und was war? Ich konnte das Kind am We nicht unterbringen da ich alleinerziehend bin und so haben sie sich für jemand anders entschieden...Aber klar wenn man noch einen Partner, Oma und Opa hat denn kann man ja auch große Töne spucken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.09.2008
22 Antwort
Was machen denn alleinerziehende Mütter???
Ihr wisst doch nicht in welcher Situation einige Frauen sind die auf andere Hilfe angewiesen sind. Denn als alleinerziehende Mutter hat man nicht immer die Möglichkeit das Kind irgendwo hin zubringen. Ich habe es durch hab ewig viele Bewerbungen abgegeben und was war? Ich konnte das Kind am We nicht unterbringen da ich alleinerziehend bin und so haben sie sich für jemand anders entschieden...Aber klar wenn man noch einen Partner, Oma und Opa hat denn kann man ja auch große Töne spucken.
Angel-983
Angel-983 | 03.09.2008
21 Antwort
Ashley is back ...............
Daumen hoch
Fabian22122007
Fabian22122007 | 03.09.2008
20 Antwort
Natürlich ist es nervig...
Aber andere bescheißen den Staat ohne ende, dann ist es wohl gerechtfertigt das wir was vom Staat bekommen können, denn sie schreien immer zu das es zu wenige Kinder gibt, aber warum?? Man bekommt so gut wie keine Unterstützung! Ein gutes Beispiel bin ich! Ich bin Amerikanerin und weil das nun mal so ist habe ich keinen cent Elterngeld bekommen. Ich habe vorher immer gearbeitet und schön mein Zeug bezahlt, wir haben lediglich 154 € Kindergeld, was ja jeden zu steht. Wir waren bei so vielen stellen, aber keiner konnte/wollte uns helfen, wie auch immer.Seit meine Tochter 4 Monate ist gehe ich wieder Arbeiten, zwar nur 3-4 Stunden ab fünf Uhr morgens und wenn die kleine im Bett ist Putze ich den Kinderarzt, damit ich wenigstens etwas habe.Ich muss dazu sagen das ich auch kein Hartz 4 beantragen wollte, bin wahrscheinlich selber schuld.Aber es regt mich auf das manche alles in den Arsch geschoben bekommen und andere nichts bekommen! Türken können Elterngeld inder Türkei und D-land bekommen!
Erin_Kay
Erin_Kay | 03.09.2008
19 Antwort
@tahara...
...wie wärs mit hilfe von freunden... so hab ichs gehalten... ich war halbtags arbeiten, meine freundin auch... ich vormittags, sie nachmittags, wenn ich arbeiten war hat sie meine betreut, war sie arbeiten ich ihre... ganz einfach, und ganz umsonst weil auf gegenseitigkeit :-)
bineafrika
bineafrika | 03.09.2008
18 Antwort
1. Muss man erst Arbeit finden (vorausgesetzt man war vorher nicht berufstätig) und
2. Es gibt auch Eltern, die wollen ihr Kleines nicht nach einem Jahr in ne Kita o. ä. abschieben... Muss jeder für sich selbst wissen, finde ich. Unser Kleiner wird auf jeden Fall frühestens mit 3 Jahren in den KiGa gehen... vorher werde ich zuhause bleiben. Wir lassen uns das Elterngeld auf 24 Monate strecken und das eine Jahr danach, können wir uns zum Glück leisten. Und wenn doch nicht, werde versuchen einen Minijob zu organisieren. Wenn der Kleine vier ist, soll dann das zweite Kind da sein.
MD125
MD125 | 03.09.2008
17 Antwort
1. Mal, wenn man Arbeit findet... und
2. Es gibt auch Eltern, die wollen ihr Kleines nicht nach einem Jahr in ne Kita o. ä. abschieben... Muss jeder für sich selbst wissen, finde ich. Unser Kleiner wird auf jeden Fall frühestens mit 3 Jahren in den KiGa gehen... vorher werde ich zuhause bleiben. Wir lassen uns das Elterngeld auf 24 Monate strecken und das eine Jahr danach, können wir uns zum Glück leisten. Und wenn doch nicht, werde versuchen einen Minijob zu organisieren. Wenn der Kleine vier ist, soll dann das zweite Kind da sein.
MD125
MD125 | 03.09.2008
16 Antwort
natürlich warum auch nicht
Aber andere bescheißen den Staat ohne ende, dann ist es wohl gerechtfertigt das wir was vom Staat bekommen können, denn sie schreien immer zu das es zu wenige Kinder gibt, aber warum?? Man bekommt so gut wie keine Unterstützung! Ein gutes Beispiel bin ich! Ich bin Amerikanerin und weil das nun mal so ist habe ich keinen cent Elterngeld bekommen. Ich habe vorher immer gearbeitet und schön mein Zeug bezahlt, wir haben lediglich 154 € Kindergeld, was ja jeden zu steht. Wir waren bei so vielen stellen, aber keiner konnte/wollte uns helfen, wie auch immer.Seit meine Tochter 4 Monate ist gehe ich wieder Arbeiten, zwar nur 3-4 Stunden ab fünf Uhr morgens und wenn die kleine im Bett ist Putze ich den Kinderarzt, damit ich wenigstens etwas habe.Ich muss dazu sagen das ich auch kein Hartz 4 beantragen wollte, bin wahrscheinlich selber schuld.Aber es regt mich auf das manche alles in den Arsch geschoben bekommen und andere nichts bekommen! Türken können Elterngeld inder Türkei und D-land bekommen
Erin_Kay
Erin_Kay | 03.09.2008
15 Antwort
Ashley is back
Daumen hoch
Fabian22122007
Fabian22122007 | 03.09.2008
14 Antwort
1. Mal, wenn man Arbeit findet... und
2. Es gibt auch Eltern, die wollen ihr Kleines nicht nach einem Jahr in ne Kita o. ä. abschieben... Muss jeder für sich selbst wissen, finde ich. Unser Kleiner wird auf jeden Fall frühestens mit 3 Jahren in den KiGa gehen... vorher werde ich zuhause bleiben. Wir lassen uns das Elterngeld auf 24 Monate strecken und das eine Jahr danach, können wir uns zum Glück leisten. Und wenn doch nicht, werde versuchen einen Minijob zu organisieren. Wenn der Kleine vier ist, soll dann das zweite Kind da sein.
MD125
MD125 | 03.09.2008
13 Antwort
.....
@ashley Lass die Leute doch fragen wenn es sie interessiert.Aber man kann immer leicht reden wenn man nicht in der situation ist nee
MamaAlexa06
MamaAlexa06 | 03.09.2008
12 Antwort
oder auch nicht!
Gott sei Dank dürfen die Frauen in Deutschland bis zum dritten lebensjahr bei ihren Kindern bleiben und sind nicht gezwungen sie abzugeben. Ich finde die Frage nach dem >und dann< durchaus berechtigt. Ich habe mein Kind bekommen, weil ich eine Familie wollte, mit Familienleben und nicht Karriere mit Abschieben in die nächste Kita. Was ist also so verkehrt, wenn Frauen fragen, was nach dem Elterngeld kommt. Ich bin für meine Tochter da, immer! Und das ist die beste Möglichkeit der Erziehung, die ein Kind bekommen kann, denn sie ist aus Liebe. Und es gibt nunmal keinen anderen Menschen, der mein Kind so liebt wie ich. Wenn sie in die Schule gehen, werden sie noch früh genug aus dem Nest gestoßen .
Batseba
Batseba | 03.09.2008

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wisst ihr was es sein könnte?
25.07.2012 | 8 Antworten
Manchmal dumme Sachen im Kopf
08.06.2012 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: