Was mache ich falsch?

pralinchen
pralinchen
02.08.2008 | 14 Antworten
Hallo Mamis und Papis,

ich habe ein Problem, das mir sehr zu schaffen macht und mich innerlich fast zerreißt. Unser Sohn Niklas (fast 8 Monate alt) ist in meinem Augen seit Wochen nur noch total fixsiert auf seinen Vater. Was ich ja eigentlich auch wirklich total schön finde, das die beiden so eine innige Bindung zueinander haben.

Das Problem ist nun dieses, das Niklas schon anfängt zu schreien, wenn Papa das Zimmer verlässt. Er krabbelt ihm dann sofort hinterher und wenn er ihn nicht mehr sieht, kann ich ihn nur beruhigen mit ein bisschen Spielzeug. Kommt sein Papa dann wieder, will er sofort zu ihm auf den Arm. Auch wenn ich Niklas auf dem Arm habe, dann streckt er jedesmal gleich die Arme nach seinem Papa aus .. es mag komisch klingen, aber mag mich mein Sohn nicht? Was mache ich denn bitte falsch? Ich bin ziemlich verletzt und weiß mir nicht mehr zu helfen. Niklas nimmt kaum Notiz von mir! Ich kann neben meinem Mann auf dem Sofa sitzen, und er krabbelt immer nur zu ihm hin. Ich habe jetzt jedesmal schon wieder Angst, wenn mein Mann den Raum verlässt.. dann geht es wieder los. Niklas mag einfach nicht auf meinem Arm bleiben, und wenn, dann komme ich mir wie die Zweite Wahl vor, weil Papa gerade mal nicht da ist.

Kann es daran liegen, das ich per Kaiserschnitt entbinden musste? Kennt ihr ein solches Probelm auch? Habt ihr einen Tipp für mich?

Ich muss zugeben, das ich meinem Sohn leider teilweise nicht immer so zeigen kann, was ich für ihn empfinde. Das mag aber an meiner Kindheit liegen. Ausserdem werde ich ziemlich schnell nervös und bin mir unsicher. Nur, daran alleine kann es doch nicht liegen.

Wie soll ich denn die Tage meistern, wenn Papa viel zu tun hat und ich jetzt leider immer das Gefühl habe, nicht wirklich gemocht zu werden?! Es tut mir sehr tief im Herzen weh und ich weiß wirklich nicht, was ich noch machen soll, damit Niklas mir auch soviel Zuneigung schenkt wie seinem Papa ..

Es macht mich so richtig traurig, wenn ich andere Mamis mit ihren kleinen sehe, die gemeinsam lachen und scherzen, kuscheln, ja, sich einfach lieb haben ..

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Versuch es positiv zu sehen:-)
Ich habe drei Kinder 14J.!2j und 2 jahre! Bei meinen ersten war ich meistens die Nummer eins und bei unserer kleinen hat sich sehr schnell gezeigt, das Papa der beste ist.Hat mir ehrlich gesagt am Anfang auch sehr weh getan, bis ich mir dann in den Momenten wo Papa hier Papa da angesagt war einfach mal ne kurze Auszeit genommen habehalt das wo man sonst nicht unbedingt die Ruhe für findet.Geht aber natürlich nur wenn dein Mann damit gut umgehen kann und es ihm nicht zu viel wird. Und wenn dein Mann nicht da ist, dann versuche dich mal in Ruhe mit ihm hinzusetzen und ein Bilderbuch anzugucken o.ä. Versuche nicht so verletzt zu sein auch wenn es weh tut, schließlich seid ihr beide Eltern! Ich wünsche dir alles Gute und wie gesagt versuch es nicht nur negativ zu sehen.
Sonne1974
Sonne1974 | 03.08.2008
13 Antwort
mhhhh
oje das hört sich ja nicht gut an ....:(( ich würde da glaub ich mal mit einem Kinderärzt drüber reden .....die wissen meistens was zu tun is ... oder du fährst mal übers wochenende weg das wirkt wie ein wunder glaub mir ... versuchs mal hoffe es bringt dir Glück :))) Hoffe es klappt mit euch beiden LG
Wonder-86
Wonder-86 | 02.08.2008
12 Antwort
hey süße das mache ich gerade auch durch
heute ist der apap auch aus der wohnung gegangen und mein sohn geht erstmal ihn suchen dann fängt er an zu weinen!!naja und auch sobald der papa in sichtweite ist will er zu ihm!!! ich hoffe auch das diese phase sich bald etwas lockert denn bisher war ich immer seine nummer eins!!!
Nadine85
Nadine85 | 02.08.2008
11 Antwort
Kann Dich verstehen
Hi, ich kann Dich gut verstehen so wie Du das geschildert hast. Ich kenne das Problem zwar nicht aber ich kann mir gut vorstellen dass Deine Unsicherheit durchaus was damit zu tun hat, wenn auch nicht ausschließlich. Ich hatte zum Beispiel anfangs auch immer das Problem dass ich schnell nervös geworden bin weil ich unsicher war. Habe mir das aber ganz schnell abgewöhnt, denn Babys nehmen es Dir ja nicht übel wenn Du nicht immer alles richtig machst, hauptsache Du machst es aus Liebe. Versuch einfach ruhig zu bleiben und sage Dir innerlich dass Dein Sohn Dich auch liebt aber zu Deinem Mann eben ein anderes Verhältnis hat. Das ändert sich bestimmt noch, Babys haben ja meistens immer eine bestimmte Person auf die sie fixiert sind. Versuch einfach gelassen zu bleiben wenn er Dir wieder den Eindruck vermittelt dass er Dich nicht liebt, denn das ist sicherlich nicht so!!! Beschäftige Dich mit ihm, bleib ruhig und -sorry- aber spiel nicht die "beleidigte Leberwurst". Viel Glück!
manutom
manutom | 02.08.2008
10 Antwort
Unternehmt...
...ihr auch Dinge zu weit, nur DU und Dein Kleiner? Krabbelgruppe, Schwimmen oder sowas? Vielleicht hilft es euch beiden, immer mal wieder ganz entspannt zusammenzusein. Wenn Du siehst, wie er die Welt entdeckt und kennenlernt, kannst Du ihm vielleicht auch leichter zeigen, wie lieb Du ihn hast. Und er wird bestimmt auch die schöne Zeit mit Dir genießen, auch wenns am Anfang vielleicht für ihn ungewohnt ist. Aber mit Sicherheit hat er Dich lieb und braucht Dich, DU bist halt einfach immer verfügbar und DU weißt ja, wie das ist...*g* Ihr schafft das schon!!! LG, Nadine
whiteshoes
whiteshoes | 02.08.2008
9 Antwort
..
meine kleine ist auch so, nicht ganz so schlimm aber sie macht schon ganz schön stress, wenn papa ausm raum geht..oder wenn er zu lange auf der arbeit ist. ich glaube aber nicht das du was falsch machst. meine mutter war ein paar tage im krankenhaus und mein freund hat solange auf die kleine aufgepast und ca. nach dem zweiten tag hat sie dann das selbe was sie bei papa normalerweise macht bei mir gemacht. ich glaube es liegt nur daran das dein mann öfter weg ist...wer er zu hause und du immer weg würde sich dein sohn sicher so bei dir verhalten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.08.2008
8 Antwort
mhhhh
oje das hört sich ja nicht gut an ....:(( ich würde da glaub ich mal mit einem Kinderärzt drüber reden .....die wissen meistens was zu tun is ... oder du fährst mal übers wochenende weg das wirkt wie ein wunder glaub mir ... versuchs mal hoffe es bringt dir Glück :))) Hoffe es klappt mit euch beiden LG
Wonder-86
Wonder-86 | 02.08.2008
7 Antwort
hallo liebes pralinchen
als unsere tochter so alt wie dein sohn war, hatten wir so ein ähnliches problem wie du. nur das es umgekehrt war. da haben wir festgestellt, daß die die kleinen die unsicherheit spüren und lieber zu der sicheren seite gehen. du bist eine tolle mutter, du darfst es deinem sohn auch zeigen!!!! versuch es mal. er ist zwar klein, aber man kann ihn nicht so schnell kaputt machen, wirst sehen!! fast alle mütter haben dein bestimmten urinstinkt. versuche dich da drauf zu verlassen. wenn du das machst, wirst du sicherer. das merkt dann auch dein kleiner. wenn das alles nicht funktionieren sollte, d ann gib dir zeit!! wenn dein kleiner älter wird, dann kann er damit umgehen und wird zu dir kommen, keine angst!!! viel erfolg! bei uns hat es auch geklappt!!!!!!
zuckerpuppe72
zuckerpuppe72 | 02.08.2008
6 Antwort
..........
Ich glaub, dass liegt mehr an dir als an deinen kleinen SOhn... Es klingt wirklich herzzerreißend, wenn du so schreibst, aber dein kleiner Junge spürt sicher deine Unsicherheit... Versuch mehr Selbstsicherheit und Selbstbewußtsein zu bekommen; sei bestimmter und sicherer im Umgang mit ihm und nimm es dir nicht so zu Herzen... Grundsätzlich sind das Phasen, wo mal die Mama, der Papa, die Oma etc. der Star ist... der Freund meines Sohnes war manchmal bei mir und begann immer zu weinen, wenn dann die Mama ihn wieder abholen wollte... War für sie auch nicht lustig, aber es war einfach nur eine Phase... Stell dich nicht so in den Schatten, faß ein bißchen mehr Mut... du bist bestimmt eine gute Mama... :-)
Mia80
Mia80 | 02.08.2008
5 Antwort
..........
Ich glaub, dass liegt mehr an dir als an deinen kleinen SOhn... Es klingt wirklich herzzerreißend, wenn du so schreibst, aber dein kleiner Junge spürt sicher deine Unsicherheit... Versuch mehr Selbstsicherheit und Selbstbewußtsein zu bekommen; sei bestimmter und sicherer im Umgang mit ihm und nimm es dir nicht so zu Herzen... Grundsätzlich sind das Phasen, wo mal die Mama, der Papa, die Oma etc. der Star ist... der Freund meines Sohnes war manchmal bei mir und begann immer zu weinen, wenn dann die Mama ihn wieder abholen wollte... War für sie auch nicht lustig, aber es war einfach nur eine Phase... Stell dich nicht so in den Schatten, faß ein bißchen mehr Mut... du bist bestimmt eine gute Mama... :-)
Mia80
Mia80 | 02.08.2008
4 Antwort
oh je,
ich glaube mal er merkt das du etwas "unsicher " bist. gebe ihm etwas zeit. rede viel mit ihm, streichel, lob ihn, lächel ihn an wenn du ihn siehst. es hat glaube ich nichts mit dem ks zu tun. geh alleine mit ihm spazieren. und versuche dir nicht so viele gedanken zu machen. kinder merken wenn es einem nicht gut geht. nimm dir einfach ganz viel zeit für deinen zwerg. ich wünsche dir alles gute und es wird bestimmt bald alles wieder besser.
muggellea
muggellea | 02.08.2008
3 Antwort
Deine Frage:Was mache ich falsch
Ich glaube nicht das es am keiserschnitt lieg. Hattest du vor her eine enge bindung zu deinem kleinen.?
TanjaLooft
TanjaLooft | 02.08.2008
2 Antwort
Niklas
Hallo mein Niklas ist auch sehr auf seinen Papa fixiert wir hatten eine Zeit als mein Mann morgens zur Arbeit ist hat er geschrien wie am Spieß. Und wenn er nach Hause kam war ich abgemeldet. Das wurde aber mit der Zeit besser obwohl er seinen Papa nach wie vor über alles liebt. Versuch auch mit ihm zu kuscheln und ihm deine Liebe nach wie vor zu zeigen bei uns hat es geholfen. Alles Gute
Yvonne36
Yvonne36 | 02.08.2008
1 Antwort
Och Herje...
Lass dich mal DRÜCKEN.... Ich kann mir wirklich lebhaft vorstellen wie sehr dich das verletzt, aber das ist bestimmt nur eine Phase.. Die auch vorrüber geht. Und wie heißt es so schön... DA MÜSSEN WIR MÜTTER DURCH !!! Und nimm es dir nicht sooo zu Herzen, dein Sohn weiß ja nicht das er dich damit sehr verletzt, er ist noch ein kleines Baby und brauch dich genauso wie seinen Vater.. auch wen er es zurzeit sehr sehr wenig zeigt. Glaub mir es kommt noch die Zeit.. da klebt er dir mehr am Bein als dir lieb ist. Und du nicht aus einem raum gehen kannst.. Ohne das er hinterher will. Ich drück dich mal, du schaffst das schon. Lieben Gruß Melanie
KleinerEngel2
KleinerEngel2 | 02.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Habe ich falsch reagiert?
27.07.2012 | 11 Antworten
Was mache ich falsch?
26.07.2012 | 4 Antworten
One Step Schwangerschaftstests
13.07.2012 | 4 Antworten
schwangeschaftstest falsch negativ?
20.04.2011 | 12 Antworten
was mach ich den falsch?
16.10.2010 | 9 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:
uploading