Startseite » Forum » Dies und Das » Allgemeines » Wozu ist eine Taufe gut?

Wozu ist eine Taufe gut?

mum21
Das wollte ich immer mal wissen!

Ich finde sowas unnütz! Das wollen ja die Eltern und nicht die Kinder!
von mum21 am 28.07.2008 12:32h
Mamiweb - das Babyforum

16 Antworten


13
angelinausteffi
......
Bei uns sind alle Kinder aus der Familie getauft, samt mir eingeschlossen.Ich zwinge meiner Tochter dadurch keinen Glauben auf.Wenn sie Probleme später mal hat oder irgendwas anderes, hilft es ihr vielleicht bei anderen Menschen Hilfe zu suchen, bevor sie zu mir kommt.Da sie evangelisch getauft ist, kann sie sich später immer noch dazu entscheiden Konfirmation oder Jugendweihe zu machen.Und aus der Kirche kann sie später auch aus treten, wenn das ihr Wunsch ist.Aber ich weiß nicht, was dass damit zu tun hat, dem Kind einen Glauben auf zu drängen.Weiß jemand, was für eine Wandlung sein Kind in späteren Jahren macht?
von angelinausteffi am 28.07.2008 13:02h

12
Zoey
......
so seh ich das nun nicht... die taufe tut dem kind nicht weh.... es besucht in der schule den religionsunterricht wird in der grundschule auf die kommunion vorbereitet... oder eben später auf die konfirmation... ich weiss von meinen kindern her dass die kinder die nicht im religionsunterricht sind ..weil sie eben keiner konfession angehören teilweise echt traurig drüber sind das die eltern sich gegen die taufe entschieden haben.. und ab einem bestimmten alter.. in der pubertät z.b. wäre es ihnen peinlich sich vor der konfirmation taufen zu lassen... meine beiden großen wurden bereits konfirmiert.. allerdings war es ihr wunsch.. hätten sie gesagt sie möchten nicht ..wäre das für mich auch kein problem gewesen.. lg tina
von Zoey am 28.07.2008 13:02h

11
ninicole
.................
Die Taufe ist die Aufnahme des Kindes in die Gemeinschaft Gottes. Wenn du gläubig bist, willst du auch das dein Kind ein "Kind Gottes" ist... Früher war es auch der Glaube, nicht in den Himmel zu kommen, wenn man nicht getauft ist, der Eltern dazu bewogen hat, ihre Kinder taufen zu lassen. Ich persönlich bin auch nur bedingt gläubig. Mein Sohnemann ist trotzdem getauft. Weil mein Schwiegerdrachen es so wollte. Und ich der Meinung bin, das er es ja nicht weiter verfolgen muss, wenn er es später nicht will. Ich werd ihm jedenfalls keinen Glauben aufzwingen und ihn in die Kirche "prügeln". Wir, meine Brüder und ich, wurden auch getauft und uns wurde danach die Wahl gelassen, ob wir den Glauben weiterverfolgen wollen oder eben nicht. Und ich z.B. hab mich später auch gegen eine kirchliche Trauung entschieden...
von ninicole am 28.07.2008 12:53h

10
bineafrika
wir haben unsere kinder taufen lassen, weil
für uns die patenschaften wichtig waren...das mag doof klingen, aber, mein mann hatte in seiner kindheit viele probleme mit seinen eltern, die paten waren immer da und haben vermittelt und geholfen, er hatte immer ne super beziehung zu ihnen... ich bin nicht getauft, ich hatte auch probleme zuhause und natürlich keinen paten dem das wichtig gewesen wäre... mir hat das manchmal gefehlt...
von bineafrika am 28.07.2008 12:47h

9
tinkerbell
die Taufe
ist das erste Sakrament in der Kirche. Und wenn du nicht gläubig bist und es nicht versthst wird es auch schwierig sein es dir zu erklären. Ich persönlich finde es halt wichtig und habe meine Kinder taufen lassen
von tinkerbell am 28.07.2008 12:45h

8
CFLW
---------
finde es auch unnütz seinem kind einen glauben aufzuzwingen!!!!!!!!
von CFLW am 28.07.2008 12:44h

7
felicitas10
Das muss jeder für sich selber entscheiden
ob man sein Kind taufen will oder nicht. Bzw. kann das Kind auch später selber entscheiden, was es tun will. Es kann ja auch aus der Kirche wieder austreten. Kein Problem. Aber als Eltern, kann man seinem Kind dann alles ermöglichen. Sei es später beruflich... dein Kind kann mal kirchlich heiraten usw. Bzw. wir wohnen auf dem Land. Da wird von den Kindern jedes Jahr zu Weihnachten ein Theaterstück aufgeführt. Läuft über die Kirche. Fände das schlimm, wenn dann mein Kind nicht mitmachen dürfte, weil es nicht getauft ist. Bzw. für unser Kind wäre es wahrscheinlich noch schlimmer. Dadurch kann man dann ja auch die sozialen Kontakte beeinflussen. So sehe ich das. Und wem es nicht passt....kann wieder austreten. Meine schwester ist nicht getauft. Und sie ist auch glücklich. Das muss jeder selber entscheiden. Ich finde beides in Ordnung. Und würde da auch nie einem Elternpaar reinreden.
von felicitas10 am 28.07.2008 12:43h

6
virma
............
Meine sind zwar auch nicht getauft, aber das hat andere Gründe... Aber es ist doch auch nicht so, dass man seinem Kind mit der Taufe etwas antut... Wenn es ihm später nicht passt kann es ja austreten!
von virma am 28.07.2008 12:42h

5
Janinep9414
...
wenn er später Kirchlich heiraten möchte, dann kann er sich immernoch taufen lassen....auch wegen Konfirmation, das geht dann später auch, wenn er es von sich aus möchte
von Janinep9414 am 28.07.2008 12:39h

4
mum21
Naja da ich nicht gläubig bin
werde ich das auch nicht machen! Aber was ich nicht verstehe in jedem anderen situation sagt man mein kind soll entscheiden ob sie/ er es will! aber dabei wird übern kopf des kindes entschieden! das verstehe ich nur nicht!
von mum21 am 28.07.2008 12:38h

3
kea1985
hallo
ohne taufe - keine kommunion!
von kea1985 am 28.07.2008 12:35h

2
Solo-Mami
Das gehört zum Glaubensbekentniss ... glaub ich jedenfalls
Für uns ist die Komunion wichtig, bzw. die Jugendweihe ... also warum nicht auch die Taufe ... Du bist nicht kirchlich veranlagt, also kann es Dir auch gar nicht so wichtig sein --- aber für andere und daher ist sowas alles andere als unnütz - hoffe jetzt nur, dass sich hier nicht einige auf den Schlipps getreten fühlen ... LG
von Solo-Mami am 28.07.2008 12:34h

1
caro84
das ist dafür da...
das du deinem kind hinterher ermöglichst zum konfirmationsunterricht zu gehen oder auch kirchlich zu heiraten...
von caro84 am 28.07.2008 12:34h


Ähnliche Fragen



Ich brauche euren Ratt zur Taufe?
29.09.2011 | 4 Antworten



Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter