hilfe, ich bin mit den nerven am ende

Babyboom1
Babyboom1
08.07.2008 | 15 Antworten
meine mutter ist alkoholikerin, ich kann einfach nicht mehr zusehen wie sie vor die hunde geht. meine schwester (15) wohnt noch zuhause und kriegt alles mit. jetzt hat sie auch noch nen neuen freund (auch alkoholiker) ich hab eine 3 monate alte tochter, ich will nicht das meine kleine sowas erleben muss. ich hab ihr nun ein sms geschrieben das ich den kontakt vorerst abbreche weil ich mir das nicht angucken kann und das meine schwester mir leid tut. ich fühl mich so hilflos, reden bringt nix mehr. ihr scheint alles egal zu sein. sie sagt nur immer das sie jetzt ihr leben leben will. was ist mit uns kindern? das geht doch so nicht
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
sie trink seit ca. 5 jahren
als sie ihren mann kennengelernt hat... sie hat vorher nie getrunken, deshalb ist es ja so schwer für uns.wir konnten richtig zusehen wie das immer mehr wurde. nu hat sie sich von ihrem mann getrennt und trotzdem weiter getrunken. und am samstag hat sie dann halt ihren neuen lover kennengelernt und sie meinen sie lieben sich, hahaha, naja viell. isses ja der alk oder die gemeinsamkeit. meine schwester is oft bei mir, will aber immer nachhause um meine mutter wenigstens noch zu gesicht zu bekommen. oh gott und ne therapie wird sie sicherlich nicht tun, ihr gefällt es ja :-( Danke für eure Ohren bzw. augen. tut gut mal drüber zu sprechen
Babyboom1
Babyboom1 | 08.07.2008
14 Antwort
Sie wird es nicht schaffen
Ich denke mal, daß Sie so einfach keine Therapie machen wird und diese Ihr bestimmt eh nix bringen wird. Wenn ihr Freund auch Alkoholiker ist, hat das wenig Sinn.Traurig LG Yvonne
| 08.07.2008
13 Antwort
Schwester
Hallo nimm deine Schwester so oft es geht zu Dir.Deiner Mutter kannst du nicht helfen schon gar nicht wenn sie lange Alkoholikerin ist.Bleib deiner kleinen Familie treu die braucht dich auch.Ich kenne das mein Ex war auch Alki.Hat sich zu Tode getrunken.
Autobusse10
Autobusse10 | 08.07.2008
12 Antwort
leider müssen alkoholiker erst selbst erkennen dass sie krank sind.
hab das alles auch schon durch. meine mama hat uns drei alleine großgezogen und ist auch alkoholikerin, allerdings jetzt seit über 4 jahren trocken. da sie schier ihren job verloren hätte und natürlich auch uns zuliebe hat sie eine terapie gemacht. und dort auch noch meinen jetzigen schwiegervater kennegelernt ;-) echt, besser hätts nicht laufen können. jetzt können sich die zwei auch gegenseitig unterstützen.
janina87
janina87 | 08.07.2008
11 Antwort
hallo
das tut mir so leid für dich...nur denk daran du mußt auch an dich denken u kind...ich wünsche dir viel kraft...lg sanny
sanny1580
sanny1580 | 08.07.2008
10 Antwort
wir haben das schonmal soweit durchgesprochen
mit meiner schwester. kurz bevor alles losgehen sollte hat mine schwester nen rückziehr gemacht. denke mal aus angst das meine mum noch weiter absinkt
Babyboom1
Babyboom1 | 08.07.2008
9 Antwort
naja würd halt mit ihr
reden wegen einer therapie. oder ka
Mischa87
Mischa87 | 08.07.2008
8 Antwort
Therapie???
Das muß sie selbst wollen, zwingen bringt da garnichts.
Ramona71
Ramona71 | 08.07.2008
7 Antwort
.......
würde auch sagen versuch deine schwester noch aufzunehmen. Und zu deiner mutter samt paartner würd ich sagen entweder der alk oder wir kinder und enkelkinder auch wens hart ist. Ich hab eine ähnliche erfahrung nur war es damals eine freundin und die hat sich leider für den alk entschieden also hab ich mich distanziert finde es eine supper gute richtige entscheidung Und las dir nicht einreden das du sculd wärst fals das mal komen sollte das ist ganz allein deine mutter selber schuld
schnee78
schnee78 | 08.07.2008
6 Antwort
melde sie doch mal an für
eine therapie ich würde sie da zwingen hin zu gehen.
Mischa87
Mischa87 | 08.07.2008
5 Antwort
schwester
kannst du sie nicht zu dir nehmen für eine weile?da wäre sie doch besser aufgehoben.sie ist ja schon 15 und somit selbstständig.
gina-john2007
gina-john2007 | 08.07.2008
4 Antwort
Das ist bestimmt hart für Dich.....
....an Deiner Stelle würde ich mir mal eine Beratungsstelle suchen, wo Du alles mal in Ruhe besprechen kannst. Wie Du Dich jetzt am besten verhälst, bzw. Deiner Schwester die größte Unterstützung sein kannst! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!
Kiggi
Kiggi | 08.07.2008
3 Antwort
Alkoholiker
Echt schlimm so was. Bitte kümmer Dich um Deine Schwester. LG Yvonne
| 08.07.2008
2 Antwort
hast du keine
möglichkeit deine schwester zu dir zu nehmen?? tut mir echt leid für euch alle, aber ich denke du tutst das einzig richtige...wünsche dir viel kraft!
bineafrika
bineafrika | 08.07.2008
1 Antwort
Kann dich echt
verstehen.Was ist mit deiner Schwester?Kannst du sie nicht zu dir holen?
Ramona71
Ramona71 | 08.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Oh Mein Gott nichts für zarte nerven
27.07.2012 | 17 Antworten
Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
31 ssw und von kind total genervt?
29.05.2011 | 11 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien: