+Update + zu Teilzeit nach der Elternzeit

Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh
14.11.2016 | 14 Antworten
Hallo Ihr Lieben,

es gibt Neuigkeiten zu meinem Thema Teilzeit nach der Elternzeit.

Heute rief mich die Dame des Personalbüros an und unterbreitete mir, dass es in der Firma keine Teilzeitstelle á 6 Stunden am Tag für mich gibt. Wörtlich sagte sie dazu "Wer soll denn die restlichen 2 Stunden arbeiten"? Gut, ist mir ja egal wer dann die restlichen zwei Stunden macht, aber der Brüller kommt ja noch! Die Gute fragte mich dann allen Ernstes, was wir dann nun in dieser Situation machen sollen...ich weiß, sie hätte gerne von mir gehört, dass sie mich dann nach der Elternzeit kündigen sollen, aber das habe ich ihr nicht gesagt. Sie soll mir doch bitte erst einmal schriftlich zukommen lassen warum es nicht zu einer Teilzeitstelle kommt, mit Angabe von betrieblichen Gründen etc. Ja gut, sagte sie und sie werde das mit dem Firmenanwalt klären. Bitteschön, machen sie das, hab ich mir nur gedacht. Am Mittwoch habe ich selbst einen Termin beim Anwalt für Arbeitsrecht! Ich überlasse jetzt nix mehr dem Zufall, das könnt ihr glauben! Und der die Arbeit noch abnehmen, in dem ich sage schmeißt mich doch einfach raus....nee so doof bin ich nun auch nicht!

Ich sage euch...nur einmal mit Leuten zu tun haben die Ahnung haben wäre schon schön!, :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Sie müssen dich nicht für 6h nehmen. Teilzeit heißt nicht, das man verkürzte Tage arbeiten muss, dein Chef kann auch sagen das du ganze Tage kommen musst
SrSteffi
SrSteffi | 17.11.2016
13 Antwort
@130608 Alles gut :)
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 15.11.2016
12 Antwort
sorry , die 1. Antwort von Dir hatte ich gar nicht gesehen ...
130608
130608 | 14.11.2016
11 Antwort
@Schnurpselpurps Das kannst du laut sagen!
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
10 Antwort
@HeidaUlrichsd Ja, ist blöd. Es könnte so einfach sein! Mal schauen wie der Anwalt helfen kann.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
9 Antwort
@130608 Mein Kind hat einen Krabbelgruppenplatz, daran sollte es nicht hängen.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
8 Antwort
@130608 Büro, hatte ich schon erwähnt.
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
7 Antwort
Oh blöd, wenn die Betriebe so unflexibel sind. Meine Freundin war in der gleichen Situation. Sie hat eine riesige Abfindung bekommen, weil sie ihr keine TZ Stelle bieten konnten/wollten. Aber das musste von einem Gericht entschieden werden. Verkürze Arbeitszeit am Tag ist allerdings häufig schwierig. Hier ist es eher üblich weniger Tage zu arbeiten. Z.B. 80% = 4 Tage/Woche
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2016
6 Antwort
außerdem müssen bei uns 3 Schichten abgedeckt werden + die Wochenenden und Feiertage....weiß ja nicht in welchem Bereich Du arbeitest...meiner Freundin ist es allerdings auch so ergangen...sie ging gerichtlich vor....der Arbeitgeber ist nur verpflichtet , nach Mutterschutz / Elternzeit für 3 Monaten einzustellen , danach kann er aus betrieblichen Gründen ganz normal fristgerecht kündigen ....das zum Thema , die Arbeitsstelle muss freigehalten werden ...
130608
130608 | 14.11.2016
5 Antwort
mein Sohn war auch 1 Jahr alt...als ich wieder anfing...und damals durften die Kinder erst ab 2 Jahre 10 Monate in den Kindergarten...und habe 30-40 Minuten einen Arbeitsweg...deshalb war es für mich einfacher die Kinderbetreuung 1-2 mal / Woche zu organisieren als täglich...
130608
130608 | 14.11.2016
4 Antwort
Meine Güte. Das fällt denen ja früh ein....
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 14.11.2016
3 Antwort
@130608 Mein Kind ist dann ein Jahr alt wen ich wieder arbeiten gehen muss, deshalb nur 6 Stunden am Tag und keine 8!
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
2 Antwort
@130608 Frag mich was leichteres warum die sich so schwer tun. Es handelt sich um einen Bürojob. Ich weiß das der Chef was gegen Teilzeit hat, es arbeiten aber genug Leute bei uns in Teilzeit, von daher kann ich es nicht verstehen. Ich denke so unvorbereitet wie die Dame des Personalbüros war, hat sie mit dem Chef garnicht groß geredet, sondern regelt das irgendwie alleine. Ahnung von der Materie hat sie ja auch nicht! Außerdem ist die Angst dort sehr groß, das man wegen dem Kind, weil es ja mal krank werden könnte, ausfällt. Es gibt so viele Familienfreundliche Firmen und um Prinzip ist das alles nur eine Sache des Wollens. Armes Deutschland in diesem Fall!
Frau_Lichterloh
Frau_Lichterloh | 14.11.2016
1 Antwort
ich weiß nicht , warum sich die Arbeitgeber so schwer tun , Teilzeitstellen zu vergeben ....ich arbeite seit 11 Jahren Teilzeit...zuvor 15 Jahre Vollzeit...wir sind in der Kinderkrankenpflege nur Frauen...fast alle mit Kinder und davon arbeiten 80% in Teilzeit... ...wir arbeiten an dem Tag , den kompletten Schichtdienst und haben dafür die anderen Tage frei...da kommt niemand für 6 Stunden ...sondern für 8 Stunden...
130608
130608 | 14.11.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Teilzeit nach Elternzeit
30.01.2012 | 2 Antworten
Teilzeit während Elternzeit
08.09.2010 | 6 Antworten
Darf Chef Anfrage auf Teilzeit ablehnen?
05.08.2010 | 10 Antworten
in Elternzeit Teilzeit arbeiten?
21.07.2010 | 5 Antworten
Antrag stellen
06.07.2010 | 1 Antwort

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading