Nageldesignerin-von zu Hause aus arbeiten

liselotte85
liselotte85
27.06.2012 | 5 Antworten
Hallo Mädels, wie schaut es denn aus, wenn ich als Nageldesignerin von zu Hause aus arbeiten möchte?Mal abgesehen von der Ausbildung, was muss ich denn wo alles anmelden?(bekomme gerade ALG2)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
@Lia23 Also ich möchte es nebenbei machen;als Nebengewerbe.Und klar ist auch, das das Equipment dafür vorhanden sein solle, hatte nicht vor es am Küchentisch zu machen.Die aUSBILDUNG möchte ich übers Amt finanzieren lassen, habe eine Privatperson die mich ausbilden würde, wir sind grad dabei es beim Amt zu beantragen.Ich mache meine Nägel schon seit 6Jahren selber mit Modellage, Maniküre noch viel länger.Ich möchte nicht nur Nagelmodellage anbieten , sondern auch ganz "normale" Maniküre, und hooffe somit eine breitere Masse anzusprechen.Das Nebengewerbe muss dann also auch beim Finanzamt angemeldet werden?
liselotte85
liselotte85 | 28.06.2012
4 Antwort
Naja, du musst halt ein Gewerbe anmelden.Beim Finanzamt bekommst du alle nötigen Informationen. Möchtest du das richtig beruflich dann machen, oder nur so nebenher?überlege es dir gut, um privat "Erfolg" damit zu haben, muss mann sehr, sehr gut sein.Außerdem brauchst du ne Menge Geduld, bis du einen Kundenstamm aufgebaut hast, der regelmäßig zu dir kommt.Du brauchst ja auch eine gewisse Räumlichkeit, am Küchentisch wirst du das nicht erfolgreich umsetzten können.Wenn du dann noch die Schulung dazu rechnest, wird das ganz schön teuer, bis du das wieder reingearbeitet hast, wird es dauern. Also ich frage mich auch, ob sich das rechnet. LG und trotzdem viel Erfolg
Lia23
Lia23 | 27.06.2012
3 Antwort
na, ob sich das renntiert, ich mach mir die nägel selber, so kauf ich mir das zeug bei eBay und brauch nicht ins studio
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2012
2 Antwort
Beim Arbeitsamt musst du dann Angaben zum voraussichtl.Verdienst machen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2012
1 Antwort
um sich selbstständig zu machen, brauchst Du einen Gewerbeschein . Diesen musst Du bei den meisten Lieferanten nachweisen, damit Du beliefert wirst. Nach der Anmeldung bekommst Du nach kurzer Zeit Post vom Finanzamt und der Handwerkskammer. Die wollen ein paar Angaben zu dem Gewerbe.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.06.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

So es steht fest :O)
17.07.2012 | 4 Antworten
arbeiten nach der elternzeit
07.10.2011 | 8 Antworten
Wie lang arbeiten eure Männer am Tag?
15.09.2010 | 18 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading