Startseite » Forum » Beruf und Karriere » Allgemeines » Beschäftigungsverbot

Beschäftigungsverbot

Mamimit22
Hallo Ihr Lieben,
ich bin ganz neu hier und bin in der 5 Schwangerschaftswoche. Ich bin als Disponentin bei einer Spedition in Hamburg beschäftigt. Da wir sehr viele Treppen im Gebäude haben, aber keinen Fahrstuhl, bekomme ich ständig Unterleibschmerzen wenn ich die Treppen hoch laufen muss. Da ich im Nahverkehr beschäftigt bin, muss sehr oft und schnell ins Lager "laufen", da ich meist einen Kunden im Telefon habe und der wissen möchte, ob seine Ware schon "losgefahren" ist.
Ich habe auch schon mit meinem Vorgesetzten darüber gesprochen. Nur leider blockt er total ab.
Kann ich mir von meinem Frauenarzt ein Beaschäftigungsverbot ohne Grund holen?
Zusaätzlich bin ich jetzt die "schlechte", da ich früh schwanger geworden bin. Wenn es passiert ist, ist es doch passiert oder? Ich würde das Kind niemals abtreiben wollen. Aus diesem Grund muss ich mir von vielen aus dem Betrieb anhören, dass ich noch jung bin und das sie es überhaupt nicht gut finden dass ich schwanger geworden bin, da sie sehr viel an auf mich gesetzt haben. ( so etwas wie Mobbing).
Kann mir bitte jemand sagen, ob ich von meinem Arzt wegen diesen Gründen einen Beschäftigungsverbot bekomme?
Ich danke euch im Voraus und hoffe auf hilfreiche Antworten.

Liebe Grüße Lina
von Mamimit22 am 19.05.2008 15:47h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
BabyNick
Beschäftigungsverbot
Wenn gute Gründe vorliegen wird Dich der FA sicherlich "Krank" schreiben aber ganz ehrlich mit dem was Du da schilderst hätte mich meine Ärztin nie AU geschrieben. Aber vielleicht macht Deine Ärztin das ja, sprich mit ihr und dann weißt Du mehr.... Alles Gute für die Schwangerschaft
von BabyNick am 19.05.2008 16:03h

10
akamee
also wegen den Schmerzen...
das ist nicht unbedingt schlimm, hatte ich die ersten 3 Monate auch. Das ist weil die Gebärmutter sich langsam aufrichtet. Wenn dein FA dir eine Freistellung für die Arbeit schreibt dann tut er das auch nicht ohne Grund. Und was die anderen sagen ob das nicht gut ist.... tjo. Ist aber eben so. Du bist schwanger und sieh zu das es dir und dem Baby gut geht.
von akamee am 19.05.2008 15:58h

9
ennea
Beschäftigungsverbot
hallo, ich habe auch eins bekommen weil mein chef ein arschloch ist und ich keine lust hatte das baby zu verlieren. ich denke wenn du deinem arzt die situation schilderst wirst du eins bekommen. und mein chef war genauso. erst habe ich eine beziehung mit einem mann der schon vater ist angefangen und konnte mir dazu dinge anhören. wie ich nur so dumm sein könnte und mich um ein fremdes kind kümmern könnte und dann wurde ich auch noch 2 jahre später, als jüngste im team, von diesem mann schwanger. kannst dir ja vorstellen wie die reaktionen waren. grenzüberschreitung an meiner person ist noch harmlos. probiers, ich wünsch dir viel erfolg
von ennea am 19.05.2008 15:57h

8
MuttiPeggy
beschäftigungsverbot
also grundsätzlich kriegst du in den ersten 9 wochen sowieso kein bechäftigungsverbot da das kind zu tief liegt.zweitens kriegst du dann auch nur eins wenn es für dich und dein kind gefahren gibt wie z.b. bei mir wir hatten gewaltätige bewohner und deshalb durfte ich dann nicht mehr arbeiten.gegen etwas laufen und treppen steigen ist nichts zu sagen viele joggen sogar noch deshalb gibt es ja den mutterschutz da darfst du dannn sowas nicht mehr machen.aber bei dir sieht es schlecht aus mit beschäftigungsverbot.meiner meinung nach
von MuttiPeggy am 19.05.2008 15:54h

7
Gluecksstern72
na ich denke
das sind doch Gründe genug um die Bv- bescheinigung von deinem Fa zu bekommen... alles gute und noch eine schöne Kugelzeit :-) Lg Sabine
von Gluecksstern72 am 19.05.2008 15:55h

6
andrea0808
das kommt ganz auf deinen arzt an
wenn du ihm deine situation gut schilderst hast du vielleicht eine chance. stress ist ja auch nicht unbedingt gut in der ss. lg andrea
von andrea0808 am 19.05.2008 15:53h

5
Sammy123
***********
beschäftigungsverbit muß begründet werden. die krankenkassen haken da viel nach... vielleicht schreibt dich dein arzt "nur" krank. und wegen deinen kollegen: lass dich von denen nicht ärgern!! ich bin auch 22 und werde mutter. mein cheff hat beide hände vorm kopf zusammengeschlagen als ich ihm erzählt hab das ich schwanger bin. Ändern kann ers eh nicht und ob zu jung oder nicht zu jung ist wohl deine entscheidung. genauso gut könntets du ja über die kollegen "lästern" die erst mit mitte 30 ein kind bekommen. Jeder kann selbst entscheiden wann er sch dafür bereit fühlt!!
von Sammy123 am 19.05.2008 15:53h

4
Dine23
Hallo...
schildere deiner Frauenärztin die Situation genau wie du es hier gemacht hast - es dürfte normalerweise kein Problem sein.Wünsch Dir weiterhin viel Glück und alles Gute.
von Dine23 am 19.05.2008 15:53h

3
alinkaaa1
Hmmmmmmm
Hmm, ich denke, dass du auf jeden Fall ein Beschäftigungsverbot bekommen klannst von deiner FA. Was hast du denn für eine doofe Arbeitsstelle? Aber bei mir wäre es bestimmt genau so....und mit 22 ist man überhaupt nicht zu jung!Lass dich net mobben!
von alinkaaa1 am 19.05.2008 15:54h

2
Hasentier1
weiß nicht...
Na hst Du denn erst einmal abklären lassen, was das für Schmerzen sind? So ein ziehen ist ganz normal, weil die Gebärmutter wächst. Generell wird Dich aber vermutlich jeder Arzt krank schreiben, wenn Du zu starken Belastungen ausgesetzt bist. Möchtest Du denn "nach" bzw mit Kind dort weiter arbeiten? Alles Gute Dir!
von Hasentier1 am 19.05.2008 15:53h

1
bineafrika
ist jetzt nicht nur an dich gerichtet...
...aber beschäftigungsverbot hört man hier immer wieder... warum?? klar gibts sicher schwangere die in nem zustand sind in dem sie nicht arbeiten können, aber viele sollten doch einfach froh sein nen job zu haben und versuchen diesen auch zu halten... ich hatte 2 risiko-ss, ich hatte bei beiden ab dem 3. monat eine gestose, und trotzdem bin ich, wenn ich nicht im kh lag, arbeiten gegangen...ich habe zurück gesteckt, aber ich war bis zum schluß...ich kann also aus meiner erfahrung sagen das alles geht, wenn man will...
von bineafrika am 19.05.2008 15:52h


Ähnliche Fragen


Beschäftigungsverbot? VORSICHT LANG!
27.08.2008 | 15 Antworten

Beschäftigungsverbot
25.08.2008 | 24 Antworten

beschäftigungsverbot
12.08.2008 | 7 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter