Neues aus Absurdistan - Weihnachten

Schnurpselpurps
Schnurpselpurps
15.12.2016 | 7 Antworten
Wir erhalten in unserer Firma zu Weihnachten Geschenke von den Dienstleistern. Diese Geschenke bekommen naturgemäß diejenigen gesendet, die viel Dienstleisterkontakt haben. Zu diesen Personen gehöre ich auch. Aus Gründen der Kollegialität wurden seit geraumer Zeit die Geschenke gesammelt und dann wurde eine Abteilungstombola veranstaltet, die Dinge verlost. Finde ich prima, sind ja meine Kollegen. Ich brauche nicht 10 Geschenke!

Seit ein paar Jahren hat dann die Firma beschlossen, dass alles abzugeben ist und die Teile firmenübergreifend verlost werden. Ergebnis: Statt eines schönen Geschenks erhalte z.B. ich seit Jahren sowas wie Billigmesser oder Plastikbadevorleger. Dafür habe ich dann abgegeben: Kugelschreiber aus Sterlingsilber, sehr teure andere Geschenke.

Beim Dienstleister bedanken muss sich natürlich derjenige, für den EIGENTLICH die Geschenke sind. Also bedanke ich mich für Geschenke, die ich nicht bekommen.

Soweit, so gut.

In diesem Jahr jedoch hat sich die Firma was ganz Feines einfallen lassen. Wir müssen unsere Geschenke abgeben. Die werden dann aber nicht etwa an die Mitarbeiter verlost, sondern MAN KANN SIE DANN KAUFEN!

Der Erlös geht an eine von der Firma (!) gewählte Wohltätigkeitsorganisation. An die die Firma ohnehin schon üppig spendet.

Ich fasse zusammen: Ich bekomme ein Geschenk, gebe das ab und kann es mir dann kaufen, falls es nicht schon wer anders vor mir weg gekauft hat.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
@Chrissi1410 Ja, also Geschenke rückkaufen, das mache ich auch nicht. Inzwischen sind sie etwas zurückgerudert, aber ehrlich gesagt will ich gar keins mehr von den Geschenken. Ich habe genug Zeugs, ich nage ja nicht am Hungertuch. Ich boykottiere also nicht, ich nehme aber auch nicht an irgendeiner Form von Tombola teil und ich gebe alle Geschenke jetzt sofort ab. Was immer damit getan wird, will ich ab jetzt nicht mehr wissen. Weg damit.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 15.12.2016
6 Antwort
Jedenfalls habe ich meinem Ärger in der Firma Ausdruck verliehen, jetzt bin ich die Stinkprimel. Mein Partner meint, das hätte ich lassen sollen, das würde ich noch zu spüren kriegen. Ja. Wenn das so ist, werde ich jammern. Und leiden. Das stimmt. Ich hab es viel lieber harmonisch. Aber das war jetzt einfach mal ein Zacken zu viel. Kann sein, dass ich nun für alle Zeiten die Gierige und Geizige bin. Die Nörglerin. Echt. Als ob ich den Kram für mich selbst haben will.... Nun ja.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 15.12.2016
5 Antwort
Wisst ihr, ich will doch die Geschenke gar nicht für mich. Ich habe auch nichts gegen Spenden. Aber die Art und Weise finde ich einfach doof. Ich meine, das sind halt Geschenke. Nicht für mich persönlich, sehr gerne für die Kollegen. Okay gefunden hätte ich, vorher die Dienstleister zu informieren und denen zu schreiben, sie möchten doch bitte von Geschenken absehen und lieber im Namen unserer oder ihrer Firma eine Spende an diese Organisation machen. Das ist fair den Lieferanten gegenüber. Die Geschenke betrachte ich als Geschenk an die Firma, nicht an mich persönlich. Darum macht es mir nichts aus, die herzugeben.
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 15.12.2016
4 Antwort
Das würde ich boykottieren und nichts kaufen. Sollten alle machen. Und die Chefetage kann sich die Geschenke in den Hintern schieben.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 15.12.2016
3 Antwort
Oh wie lob ich mir dann meine Kunden, wir bekamen immer Kaffee, Schoki, Stollen, Kekse - und das durften wir dann alle gemeinsam verspeisen, stand zur freien Verfügung. Aber mir würde das auch nicht gefallen, Geschenke zu bezahlen. Das ist doch gar nicht der Sinn der Sache. Die Tombola-Idee war da schon das netteste, was sich eure Chefetage hat einfallen lassen
Antje71
Antje71 | 15.12.2016
2 Antwort
Oh das ist sowas worüber ich mich stundenlang ärgern könnte. Da bin ich froh das wir erst gar nichts annehmen dürfen was über 5 Euro Wert liegt. Aber den killefit dürfen wir dann auch behalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2016
1 Antwort
Da fehlen mir die Worte!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.12.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading