hallo mamis bitte lesen

2009_melanie
2009_melanie
26.03.2010 | 23 Antworten
ich habe da so eine diskusion mit meiner freundinn seit tagen wegen dem arbeiten gehen ich wollte nähmlich ein kindermädchen einstellen und arbeiten gehen allerdings so wenn meine maus 1 ein halb ist nicht jetzt naja alle sagen das wenn ich arbeiten gehe dann gewöhnt sich mein klind mehr an das kindermädchen als an mich usw. und für was ich dann ein kind habe der mann soll arbeiten und gut allerdings ist das nicht mein fall ich möchte geld verdienen und sparen ich mach das doch für meine familie für meinen mann und mich wie seht ihr das bin ich wirklich einen schlechte mumi wenn ich 8 stunden arbeiten gehen und meine maus mit der nany daheim sitzt?
danke für jede antwort
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Hallo!
Ich möchte auch wenn die Kleine 1 1/2 oder auch erst 2 ist, wieder arbeiten gehen, aber 8 Stunden am Tag wäre für mich persönlich zu viel! Allerdings kann ich in meinem Job sehr flexibel sein, bin Krankenschwester, kann also am WE oder Nachtschicht machen und habe mit meinen 12 Stunden mit 1-2 Diensten die Woche gleich mal meine Stunden geleistet, wenn ich für 20 Stunden arbeiten gehe. Ich überlege auch schon, ob ich nicht während der Karenzzeit schon ein paar Stunden arbeiten gehe, weil man darf sich ja etwas dazuverdienen, gibt bei uns in Ö eine Mindestzuverdienstgrenze, wenn man in Karenz ist, das ist nur ein paar Mal arbeiten im Monat und das könnte ich so regeln, dass da mein Freund frei hat und sich um die Kleine kümmert. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
22 Antwort
@muis
Nein, absolut nicht Also ich möchte nicht vom Geld meines Mannes abhängig sein, man weiss doch nie was passiert. Lass den Mann mal arbeitslos werden, schwer krank oder man trennt sich. Dann steht man echt blöd da, hat keine Kohle, keinen Job. Und dann? Super, rennt man zum Amt und lebt auf den Kosten anderer, man ist ja ne Mama. Ganz tolle Show Leute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
21 Antwort
@arnie2006
Hallo, Gott sei Dank, ich dachte schon ich wäre allein mit meinem Standpunkt.
muis
muis | 26.03.2010
20 Antwort
Ja, auch eine Mutter darf arbeiten gehen!
Es gibt dann auch überhaupt keinen Grund ein schlechtes Gewissen zu haben. Wir könnten es uns finanziell leisten, dass ich zuhause bleibe aber ich gehe trotzdem wieder arbeiten seit mein Sohn 1 Jahr ist . Er geht bis 14.30 in die Kita und fühlt sich da sehr wohl. Ich brauche mich dafür nicht zu rechtfertigen. Ich habe eine lange Ausbildung und ein Studium hinter mir und ich fühle mich mit Job besser. Mein Kind hat mehr von einer Mutter die es um 14.30 zufrieden abholt und dann den Rest des Tages glücklich mit ihm verbringt. Ich empfinde mich nicht nur als Mutter und mein Beruf ist eine nicht unwesentliche Quelle für mein Selbstwertgefühl. Diese Diskussion gibt es so nur in Deutschland. In Frankreich gehen die meisten Mütter nach 8 Wochen wieder arbeiten und jedes Kind hat ein Recht auf die École Maternelle. Da läuft die Diskussion genau umgekehrt und das ist genauso lächerlich. Für einen Mann stellt sich die Frage nie...
muis
muis | 26.03.2010
19 Antwort
in welchem Jahrhundert lebt ihr denn?
Die Frau gehört an den Herd, muss das Haus sauber halten und die Kinder erziehen? Hallo, ist das euer Tarum, das ihr Hausfrau spielt? Was macht ihr, wenn die Kinder aus dem Haus sind? Also meine Eltern sind beide arbeiten gegangen und auch ich werde nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen. Die Beziehung Eltern- Kind ist trotzdem so stark, es ist totaler Schwachsinn was ihr hier schreibt. @melanie, wenn du arbeiten gehen willst, dann mach das, ich empfehle dir aber, erstmal halbtags anzufangen. Das ist für dich leichter und auch für dein Kind. Später kannst du ja dann wieder voll arbeiten gehen, wenn ihr euch alle dran gewöhnt habt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
18 Antwort
also,
ich bin der Meinung das man einen halbtags Job machen kann aber nicht mehr- Ja, wozu ein Kind bekommen wenn man sich dann nicht selber drum kümmert.Man verpasst sooooooooooo viel und mit ein einhalb Jahren schläft das Kind auch nur enmal am Tag.Aber das ist meine Meinung nach der du gefragt hast, muss ja jeder selber wissen, ich kann sowas nicht befürworten.Da hab ich lieber weniger Geld und dafür kein Kind das ich kaum sehe.Lg
queenilly
queenilly | 26.03.2010
17 Antwort
@2009_melanie
Also ich war froh, dass meine Mama immer da war. Sie hat uns geweckt, mit uns gefrühstückt, das essen war fertig wenn wir aus der schule kamen und sie hatte zeit für uns. Sie hat mir jeden Abend eine geschichte erzählt. Sie konnte immer da sein, wenn was war. Und genau das will ich aquch für meine kinder. Und heute mache ich es ihr nicht zum vorwurf, dass ich nicht die allerbesten klamoten hatte oder alles bekomme habe. Wenn du arbeiten gehst, bereust du es vllt später. Oder du wirst es halt bereuen, dass du es nicht getan hast. - ich glaube, da muss jede Mutter auf sein Herz hören.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
16 Antwort
@BigMama204
es ist zwar deine meinung aber ich bekomme doch trotzdem was mit wie haben das denn die leute früher gemacht die waren auch arbeiten und ich werde doch nicht mein kind vernachlässigen diese paar stunden gehen so schnell um die kiddis schlafen tagsüber ihren mitagsschlaf essen was und schon wäre ich wieder da
2009_melanie
2009_melanie | 26.03.2010
15 Antwort
@2009_melanie
Mh, wenn es einem wichtiger ist, den Kindern materielle dinge bieten zu können als dem kind das gefühl vermitteln zu können, immer da zu sein, dann soll man erst arbeiten, sparen und dann Kinder bekommen. So ist meine Meinung. Entscheiden muss es jeder für sich selbst, aber ich weiß, dass ich es bereuen würde, die ersten schritte, das erste mal Mama, das trocken werden usw nicht voll miterleben zu dürfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
14 Antwort
@Seerose35
sorry aber was redest du für eine scheisse ich bin keine asso mami ich will meinem kind was bieten und nicht 3 jahre so wie andere von haitz 4 leben ich kann beides da bin ich mir sicher und mein kind gebe ich sicherlich nicht in eine pflegefamilie
2009_melanie
2009_melanie | 26.03.2010
13 Antwort
@BigMama204
genau das sagt meine besste freundinn aber ich überlege weiter ich möchte meiner tochter was bieten ich schaue nicht nur für diesen moment ich denke eben weiter ich will alles was ich verdiene sparen ich habe ziele die man eben als allein verdiener sich nicht ermöglichen kann wenn ich jetz nicht arbeite bis sie 4 ist weil es in der schweiz so ist dann werde ich sicherlich wieder schwanger und wieder ne sorry ich will mir ein haus leisten wo meine kinder ihr zimmer haben wo sie ihre hobbys haben können und wo ich nicht schuaen muss ob ich ihr das kaufen kann oder nicht
2009_melanie
2009_melanie | 26.03.2010
12 Antwort
mit kind arbeiten gehen
Ich finde es auch unmöglich , das Du arbeiten gehen willst. Man muß sich voher überlegen , ob man sich ein Kind leisten kann. Die ersten 3 Jahre sind so wichtig für ein Kind und prägen. Gib sie doch gleich in eine Pflegefamilie dann hast Du Zeit zum arbeiten.
Seerose35
Seerose35 | 26.03.2010
11 Antwort
+++
Ich denke das es nicht leicht wird der Arbeit und dem Kind gerecht zu werden, doch das schaffen einige, haben geschafft. Wenn Du so ein gutes Angebot hast das es sich lohnt, quasi die Nanny bezahlt wird und noch genug über bleibt. Warum nicht? Du tust das ja für Deine Familie , ich finds ok und würde nie sagen das jemand der Arbeitet eine schlechte Mutter ist. Im Gegenteil ist doch so schon schwer genug MUTTER zu sein, und mit Job sicher noch schwieriger. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
10 Antwort
Ich persönlich...
... finde, dass die Mama nach Hause gehört. Ich will bei meinen Kindern bleiben, dafür habe ich sie bekommen. Mein Mann geht arbeiten und das ist das, was wir wollen. Später, wenn alle im Kiga sind, werde ich auch halbtags arbeiten gehen. Davor nicht! Ich bin der Meinung, die Kinder brauchen die Mama. Und ich will niemals erleben, dass irgendjemand ankommt, und mir die fortschritte meiner kinder erzählt. nein danke,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.03.2010
9 Antwort
aus meiner eigenen Erfahrung
weiß ich das ein Kind nicht automatisch ein knachs bekommt, wenn die Mutter voll arbeitet. Ich musste damals nach der geburt meines ersten Kindes nach 8 Wochen gleich wieder arbeiten, da ich noch in der Ausbildung war und habe seit dem auch immer vollzeit gearbeitet. Trotzdem habe ich ein sehr gutes verhältnis zu meinem Sohn. Ich wäre allerdings gerne ein Jahr zuhause geblieben wenn das möglich gewesen wäre. Deshalb bin ich jetzt auch zuhause. Aber wenn meine kleine 1 Jahr ist gehe ich auch wieder arbeiten. Das hat nichts damit zu tun das man eine schlechte Mutter ist.
kaeferchen2706
kaeferchen2706 | 26.03.2010
8 Antwort
@Elin2009
süsse das hätte ich auch getan aber ich aheb hier niemanden mein mann arbeitet zwar aber ich will meinem kind was bieten
2009_melanie
2009_melanie | 26.03.2010
7 Antwort
Mach dir keinen Kopf
Früher musste man schon nach 6 Wochen glaub wieder voll schaffen oder man hat den Anspruch auf den Arbeitsplatz verloren. Die Babys sind dann bei der Oma aufgewachsen und haben normalerweise auch keinen Knacks! Wenn du dich in deiner Freizeit viel mit dem Kind beschäftigst ist das glaub kein Problem. Vorausgesetzt deine Kleine macht das mit. Ich will auch wieder schaffen, halt nur 2 Tage in der Woche, sonst wird es mir glaub zu viel. In der Zeit passt meine Mutter auch die Kleine auf.
Elin2009
Elin2009 | 26.03.2010
6 Antwort
also
bei uns in der schweiz geht man erst mit 4 in den kindergarten und es wäre für mich günstiger ein kindermädchen einzustellen und ja ich will wenn meine maus 1ein halb ist 8 stunden arbeiten
2009_melanie
2009_melanie | 26.03.2010
5 Antwort
...
man ist lange keine schlechte mutter wenn man geld verdienen möchte.Du will dein Kind doch was bieten und ohne arbeit geht es ja nicht.und wenn der mann allein verdiener ist, kann man sich auch nicht alles leisten. Ich find es nicht schlimm, wenn man arbeiten geht.
schnuila
schnuila | 26.03.2010
4 Antwort
...
ich persönlich würde dann eher schauen, das ich das kind bei einer tagesmutter unterbekomm... da sind dann ja auch andere kids und die kleine würde nicht nur eine person haben, an der sie sich festklammern kann... aber die kleinen wissen, wer ihre mama ist, da würde ich mir keine all zu grossen gedanken drum machen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 26.03.2010

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

bitte lesen(piercing)
19.06.2011 | 8 Antworten
schimmel,bitte lesen!
24.01.2011 | 4 Antworten
DER FRAUENVERSTEHER (bitte lesen)
12.10.2010 | 22 Antworten
Dringende Ebay Frage Bitte lesen!
06.07.2010 | 8 Antworten

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading