Startseite » Forum » Beruf und Karriere » Allgemeines » Ich bin einfach am Ende!

Ich bin einfach am Ende!

LeniLaura
Ich muss mir mal eben Luft machen und vielleicht kann mir ja auch der ein oder andere einen Rat geben!
Also ich bin jetzt seit fast 6 Wochen mit der Diagnose Burnout krank geschrieben! Da auf Arbeit ein unheimlicher Leistungsdruck herrscht, 2 Kinder, davon das eine krank, haushalt, hochzeit im Mai .. usw.
Und ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Nun sagte mir meine Ärtzin ich könne nächste Woche wieder arbeiten gehen, aber schon der Gedanke daran macht mir Angst! Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen dort wieder zurückzukehren, aber ich muss ja Geld verdienen. Dazu kommt noch, dass meine jüngste Tochter nicht altersgerecht entwickelt ist und wahrscheinlich das Kiss Syndrom hat.. d.h. mehrmals die Woche Physiotherapie! Im Moment möchte ich einfach nur für meine Kinder da sein und vor allem meine jüngste Tochter unterstützen. Im August läuft mein Arbeitsvertrag aus, dann werde ich mich noch mal beruflich weiterentwickeln. Aber was wird bis dahin? Beim Psychologen war ich auch schon, der konnte mir nicht wirklich weiterhelfen.
Meine Akku's sind leer und ich kann auf Arbeit einfach nicht mehr die Leistungen bringen, die von mir erwartet werden und auch immer wieder steigen!
von LeniLaura am 25.01.2010 12:42h
Mamiweb - das Babyforum

9 Antworten


6
Bettinakosa
Also
ich würde mich auch erkundigen wegen einer Mutter-Kind-Kur und vor allem müsstest du evtl. mal mit deinem Arbeitgeber reden. Wirst du den auch gesperrt, wenn du nen Aufhebungsvertrag unterschreiben würdest? Vielleicht ist ja so kulant und kündigt dir?? Aber wenn du zu nem Nervenarzt gehst, der müsste dich doch weiter krank schreiben?? Also erstes ist wichtig, dass du wieder auf die Beine kommst und nicht ganz resignierst. Ich weis, dass ist alles sehr anstängend, aber es ist schon mal gut, dass du deine Situation selbst erkennst und bis man sich wieder gefangen hat, kann das dauern. Evtl. kannst du dir ja ne Hausaltshilfe beantragen oder eben auch mal mit deiner ganezen Familie reden ob sie dich unterstützen können. Nun, alles nicht ganz so einfach aber ich denke, ein Gespräch mit deinem Arbeitgeber müsstest du wirkich machen und wenn der einen auf Stur macht, dann eben weiter Krankschreiben und schauen, dass dus bis August irgendwie schaffst. Lg und Kopf hoch
von Bettinakosa am 25.01.2010 13:18h

5
LeniLaura
Danke für die Tips..
Ich würde ja sofort kündigen, wenn das Geld nicht wäre!! Also ich verdiene da nicht die Welt, mein Mann ist der Hauptverdiener, er geht aber auch 10 bis 12 Stunden arbeiten und kann mich z.b. im Haushalt nicht immer unterstützen!! Und wenn ich kündige bekomm ich ja auch 3 Monate kein Geld... und die Vorstellung macht mir Angst!! Ab September geh ich noch mal zur Schule und mache eine schulische Ausbildung... das ist auch das was ich unbedingt machen will!! Ach man... ist alles mist.... Dazu noch die Sorgen um unsere jüngste... Ich bin einfach verzweifelt!! Mein Mutterherz schreit "Kümmer dich um die kleine und ihre Therapie" mein Verstand schreit "Geh arbeiten sonst bekommst du kein Geld".... Muss ich eine Mutter Kind Kur bei der Krankenkasse beantragen? Bin ich dann für die Zeit krank geschrieben??
von LeniLaura am 25.01.2010 13:07h

4
Sandyi
Ja,
Gute antworten hast du bereits bekommen eine Mutter Kind Kur oder aber auch Hilfe von Freunden und Familie die dich ein wenig entlasten. Es gibt auch ganz tolle Leih Omas die dir die Kinder mal für einen Nachmittag abnehmen und mit ihnen Spielen/ Spazieren gehen usw.. Mach dich mal beim Amt schlau. Wünsche dir noch viel Glück in der Zukunft. Nehme Abend mal eine Auszeit
von Sandyi am 25.01.2010 12:52h

3
Swweatdream
...
rede doch nochmal mit deinem arzt hatte das auch und wurde für sechs wochen krankgeschrieben. es ist auch immer noch nicht ganz weg habe das jetzt schon über drei jahre es dauert lange bis sowas weggehen kann. aber versuche es wirklich mal mit dieser mutter kind kur wie es naba schon geschrieben hat.
von Swweatdream am 25.01.2010 12:47h

2
Dackulina
Mensch Du...
Schau zu das Du so schnell wie möglich unterstützung vom Amt beantragst und zuschaust das Du nen Platz in einer Mutter-kind-Kur bekommst.... Denke das ist ganz dringend nötig BEVOR du ganz zamklappst
von Dackulina am 25.01.2010 12:45h

1
Naba123
Hast du denn nicht die Möglichkeit
einer Mutter-Kind-Kur? Ich meine, da kannst du Kraft tanken....Hast du mal mit deinem Arzt gesprochen?
von Naba123 am 25.01.2010 12:44h


Ähnliche Fragen


Zum ende
22.06.2012 | 6 Antworten

oh man ich bin so am ende
20.06.2012 | 6 Antworten

Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter