Hilfe!

MamaKassy
MamaKassy
30.09.2008 | 11 Antworten
Ich steh kurz vor nem nervlichen totalausfall! (help)

Hab meinen Chef jetzt zum dritten mal gefragt, wie er sich die Zukunft vorstellt. Für ihn läuft alles weiter wie bisher, also ich im Halbtagsjob mit 500EURO brutto.
Er weiß ja noch nicht mal das er mich ab 14.10.2008 wieder voll beschäftigen MUSS! Er glaubt, er hätte mir nicht mal den halbtagsjob anbieten brauchen. Für ihn war das Arbeitsverhältniss damals beendet. Und sowas kommt von nem STEUERBERATER! ARCHLÖ*** muß es geben!

Mein Problem ist jetzt aber, das ich echt nicht mehr weiß wo ich Geld hernehmen soll. Mein Sohn braucht dringend warme Sache in seiner Größe. Die Klamotten werden zu klein und sind außerdem zu kalt. Ich weiß noch nicht mal wie ich den Krippenplatz nächsten Monat bezahlen soll, geschweige denn den Wochenendeinkauf!
Ich habe niemanden mehr, mit dem ich darüber sprechen könnte seit meine große schwester letztes Jahr gestorben ist. Bin mit den Nerven echt am Ende.

(traurig) (help) (traurig) (traurig)
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Link zum Kinderzuschlag
http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Kinderzuschlag.html
psonne
psonne | 30.09.2008
10 Antwort
wende
wende dich doch mal ans arbeitsamt, ich hab da letztens was gelesen von einem Kinderzuschlag und/oder Krippenzuschuss. Hoffe du findest schnell eine Lösung. Viel Glück und Erfolg. LG Sonne
psonne
psonne | 30.09.2008
9 Antwort
......
hm..warum hat denn das amt abgelehnt ??? lebst du mit dem vater deines kindes zusammen ??? wenn nicht würd ich ganz schnell widerspruch einlegen... du lebst doch nicht wirklich von den paar netto-kröten und kindergeld... lg tina
Zoey
Zoey | 30.09.2008
8 Antwort
erkundige dich evtl. bei einem Anwalt über die Sachlage
solang keine Kündigung erfolgt ist muss er dich weiter beschäftigen. ProFamilia kannst mal anfragen. Warum hat das amt die hilfe abgelehnt???
katha5-82
katha5-82 | 30.09.2008
7 Antwort
Hab ihm das gesagt
also das er mich wieder beschäftigen muß. Muss er sich erst rechtlich kundig machen. War eben ein Fehler, dass ich die erste in unserer Kanzlei war, die ein Kind bekommen hat. Dieses Ar***Loch denkt eben, er kann es mit jedem machen, wie er will. Wie funktioniert das eigentlich mit diesem Kinderzuschlag?
MamaKassy
MamaKassy | 30.09.2008
6 Antwort
Wenn du
einen gültigen Arbeitsvertrag hast, muss er dich erstmal wieder beschäftigen zu den Zeiten, die im Vertrag festgehalten sind. Erst nach dem Erziehungsurlaub kann er dich mit der entsprechenden Kündigungsfrist entlassen. Da würde ich auch nicht mit ihm diskutieren. Wünsch´ dir auf jeden Fall viel Glück!!!
Badsy
Badsy | 30.09.2008
5 Antwort
das ist ja heftig
deinem chef scheint es nicht direkt klar zu sein und nochmals mit ihm darüber sprechen!? Ansonsten Geld könntest mal über Jugendamt erfragen oder so. Das mit Deiner Schwester tut mir leid. Ihr schafft das.... Alles Gute und viel Kraft. LG Kathrin
katha5-82
katha5-82 | 30.09.2008
4 Antwort
Stütze hat
das Amt abgelehnt.
MamaKassy
MamaKassy | 30.09.2008
3 Antwort
Ich würde Deinen
Chef gar nicht mehr fragen, sondern ihm die Sachlage erklären, nämlich dass Du das Recht hast auf Deinen alten Job und den auch brauchst. Kann man nicht bis dahin irgendwelche Hilfen beantragen, bei Profamilia oder so? Das liest man hier doch so oft...Kann ja nicht sein, dass Du Euch nicht mehr versorgen kannst...
humstibumsti
humstibumsti | 30.09.2008
2 Antwort
Gab es
denn eine Kündigung schriftlich???? Wenn nicht muss er Dich wieder voll beschäftigen!!!
Maus422
Maus422 | 30.09.2008
1 Antwort
Bekommst du denn keine Unterstützung
vom Amt?
Jacaranda
Jacaranda | 30.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich steh gerade voll auf em Schlauch
11.07.2012 | 6 Antworten
Nur mal kurz ausheulen
10.07.2012 | 7 Antworten
muss mal kurz was los werden :(
24.06.2012 | 10 Antworten
Muss mich mal kurz ausheulen =(
22.03.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien: