brauche mal eine unabhängige meinung

fluffy81
fluffy81
08.04.2008 | 17 Antworten
weiß lamgsam nicht mehr ob ich im recht oder unrecht bin, also, ich habe im januar eine tochter bekommen, der kindsvater und ich waren nie zusammen, kannten uns aber bereits seit 3jahren als ich von meiner schwangerschaft erfur, er wohnt c.a. 430kilometer entfernt und hat bereits einen 10jährigen sohn den er regelmäßig sieht und sehr liebt. ich war anfangs geschockt und hatte angst das er ausflippt und habe ihm in meiner panik gesagt das er damit nichts zu tun haben muß, im nachhinein ist mir jedoch bewußt geworden das ich nicht das recht hab der kleinen ihren vater vorzuenthalten und das er ebenso dazu beigetragen hat wie ich, daraufhin wollte er die abtreibung die ich abgelehnt habe. ich habe dann immer wieder versucht ihm klarzumachen das ich nur möchte das die kleine kontakt zu ihm hat und weiß wer ihr leiblicher vater ist. mtlerweile hat er sogar seine telefonnr geändert und ich hatte seit oktober keinen persönlichen kontakt mehr. jetzt habe ich das jugendamt zur feststellung der vaterschaft eingeschaltet und ihm sogar angeboten die fahrtkosten zu erstatten und bis zum 18ten lebensjahr seines sohnes auf die unterhaltssteigung für sie zu verzichten, er stellt mich vorm jugendamt jedoch hin als wolle ich ihn nur finanziell ruinieren. ich weiß langsam nicht mehr weiter, er bezieht sich nur auf die erste aussage die ich in meiner panik gemacht habe und will mit uns nichts zu tun haben .. bin ich denn wirklich so im unrecht?
Mamiweb - das Mütterforum

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
nimm das geld!!!
Lass Ihn, vielleich kommt er ja nach ner gewissen Zeit von alleine! Nimm das Geld an, und wer weis vielleicht bekommst du die ersten 3 Jahre auch was.Es ist nicht ohne alleinerziehend zu sein!!! Jedem das was er ...! Also keine falsche scheu! Ach und nimm eine Beistandschaft, die kümmern sich dann wenn die kl älter wird das das Geld auch steigt :-). Werde ich, denk, auch machen. Du - lieber keinen Papa wie so einen!!! Meiner Tochter Ihr Papa kümmert sich nur so wie er Lust und Laune hat, also seltzen. würde am liebsten auch darauf verzichten, die kl kann ja garnicht damit umgehen. Mal da -dann nicht... Viel Erfolg!!! Machst es schon richtig ;-)
heiseli04
heiseli04 | 22.04.2008
16 Antwort
kein verzicht oder derartiges laut jugendamt
leider muss ich dir mitteilen das du nicht das recht hast auf die finanzielle steigung zu verzichten das geld steht nicht dir zu sondern deinen kind. ein bekannter wollte ganz drauf verzichten da hiess es vom jugendamt er habe nicht das recht darauf zu verzichten weil es nicht für ihn ist
Goldschatz77
Goldschatz77 | 11.04.2008
15 Antwort
hallo
hi, Deine Story ist fast die gleiche, wie von mir..und ich könnte k.. laß dich nicht von ihm beeinflussen! Und von wegen Du verzichtest auf Unterhalt wegen seinem Sohn! Hallo? ER hatte schließlich auch spaß, Oder? DIESES GELD gehört deiner TOCHTER! Also verzichte nicht darauf! Ich habe den gleichen fehler gemacht, nur damit der gnädige Herr ruhig ist, aber der hat sich so viele freiheiten rausgenommen und ich dachte, ich täte es für meine kleine.., ich bin nur froh, das das Jugendamt die Beistandschaft führt, und mir hilft die inzwischen 10 jährigen Unterhaltsleistungen nachzufordern.Wir haben alleinerziehend schon genug probleme, sie dürfen sich daran beteiligen, unsere kids können nichts dafür! Sorry, mir ist alles wieder hochgekommen, bitte sei net dumm, und laß dich auf keine diskussionen mit ihm ein! Und hab keine Angst vor ihm..diese idioten haben mehr angst vor uns!
meinEngelUndIch
meinEngelUndIch | 08.04.2008
14 Antwort
auf keinen fall
Auf keinen Fall bist Du im Unrecht!!! Habe gerade dieselbe Sch... am laufen. und war am Anfang auch so dusselig wie Du ihn von aller Veantwortung freisprechen zu wollen.Danach war auch alles wieder schön für ihn, und wen ich gewollt hätte, hätten wir durchaus weiter in die Kiste steigen können. Als es in der Schwangerschaft dann aber zu Komplikationen kam und ich seine Blutgruppe wissen wollte , schaltete er auf stur und ward nicht mehr gesehen. Habe dann beim JA Beistandschaft beantragt, das hat keinerlei Einfluss auf das Sorgerecht oder sonstwas, aber die kümern sich dann und wenn es dann wie bei uns zur Anerkennung der Vaterschaft bzw. zum Abstammungsgutachten bis vor Gericht geht, kümmern die sich auch drum.Vergiss auf keinen Fall, die Unterhaltsvorschusskasse. Das Geld steht euch zu und lass dir bloß kein schlechtes Gewissen von dem P... machen. Ganz kurz noch zum Schluß, leg nicht zuviel Hoffnung in das Angebot mit der Soz-arbeiterin; bei uns hat sowohl der Richter mehr als nur ermahnende Worte gesprochen und die Dame vom JA hat auch nochmal nen Brief geschrieben, zusätzlich zu all meinen Versuchen----- es ist nix passiert.Es muss halt auch solche Deppen geben. Ich denke auf so einen kann deine Kleine gut verzichten! Er ist derjenige, der es irgendwann mal eventuell bereuen wird und bis dahin hast du Dir nichts vorzuwerfen.Kleiner Tipp noch: Halte alles schriftlich fest! Kopf hoch!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2008
13 Antwort
umgansrecht vaterschaft unterhalt
ich nochmal...ich jedenfalls würde froh sein wenn kein kontakt da wäre, erstens würde es das kind merken, wenn es nur streit mitbekommt oder auch die art wie er mit seiner tochter umgehen würde, auf der anderen seite ist sie noch klein und würde den vater jetzt noch nicht vermissen, da ja noch nie einer da war...stell dir vor du lernst einen neuen netten mann kennen, der dich und deine tochter aktzeptiert, dann wäre es einfacher für die kleine wenn da nicht ein zweiter vater da wäre...ich selbst habe einen 7-jährigen sohn, dessen vater ihn seit 3 Jahren nicht mehr gesehen hat und auch nicht zahlt, habe alles probiert, er hat harz 4 und kann nicht zahlen...ich bin froh, dass kein kontakt da ist, denn mein freund von dem ich jetzt eine 7 monate alte tochter habe, hätte es viel schwerer mit meinem sohn, denn oft sind die leiblichen väter dann die besseren weil sie ihre kinder alle 14 tage holen und dann nur verwöhnen und der neue mann zu hause ist der böse weil er das kind erzieht! die kinder werden auch gegen den anderen elternteil aufgehetzt, beste bsp. meine freundin wo der kontakt da ist, echt schlimm sowas, denn immer sind die kinder die leidtragenden, ich würde meinem sohn nicht erlauben nach den ganzen dingen seinen vater zu sehen, ich sage ihm auch die wahrheit, wenn er dann mit 18 das tun möchte und ihn sehen will, dann bitte aber ohne meine hilfe, ich selbst möchte meinen leiblichen vater auch nicht kennenlernen, er wollte mich nie und mein adoptivvater ist mein vater..
schlumilu74
schlumilu74 | 08.04.2008
12 Antwort
Umgangsrecht Vaterschft Unterhalt
Hallo, das ganze ist eine echt schwierige sache, ich gebe den beiträgen in einigem recht, aber es gibt da zweierlei seiten, auf den typ würde ich echt verzichten, wenn er seine süße tochter nicht sehen will, dann pech, aber bluten würde ich ihn schon dafür lassen, das problem ist nur, dass du erstmal eine urkunde für den unterhalt brauchst, die müßte er unterschreiben also musst du klagen und ein versäumnisurteil vom gericht versuchen zu bekommen, da wird aber das einkommen vom vater gesehen, das heißt auch sein erstes kind wird mit angerechnet und es muss ihm der selbstbehalt bleiben, wenn er den nicht erreicht, brauch er auch nicht zu zahlen, aber dann kannst du unterhaltsvorschuss beim jugendamt beantragen, das ist aber nur ein teil und den gibt es nur 6 jahre lang bis max. zum zwölften lebensjahr, ich weiß nicht ob du jetzt den vorschuss schon beantragen kannst, denn dann muss glaube auch die vaterschaft anerkannt sein, hast du die denn? bestimmt nicht, dann muss dir ja das JA helfen können, wenn du adresse hast von ihm, dann hätte ich auch schon längst vor seiner tür gestanden und es seiner frau mitgeteilt...ich kann da echt gemein werden, denn ich habe sowas ähnliches durch und kenne mich daher gut aus, die väter haben ja seit dem neuen unterhaltsgesetz auch mehr rechte, echt schlimm wenn dann solche sachen passieren...
schlumilu74
schlumilu74 | 08.04.2008
11 Antwort
danke für die vielen antworten
kam mir echt mit der zeit so vor als sei ich die böse in der sache... verstehe ben seine gründe auch nicht, mit der mutter seines sohnes ist er ja auch schon seit jahren auseinander und alles läuft gut mit dem kleinen, laut meines wissens war und ist er auch single, sonst hätte ich mich nie auf etwas eingelassen, zumal ich dachte daraus kötte mehr werden weil ich ihn wirklich gern hatte, tja hab mich wohl im charakter total verrschätzt würd ich sagen. habe das jugendamt schon gebeten das nach dem test eine sozialarbeiterin mal mit ihm redet und ihm ins gewissen redet...mal sehen ob es etwas bringt, vll glaubt er ja wirklich das er nicht der vater sei, obwohl er mich eigentlich kennen müßte...naja, seht ihr, ich suche unentwegt entschuldigungen für sein verhalten und die fehler bei mir, aber ich hoffe für die kleine maus einfach maldas vll doch noch alles gut wird
fluffy81
fluffy81 | 08.04.2008
10 Antwort
recht
hey du bist nicht im unrecht lass dir nix erzählen ich hab das selbe grad mit dem kindsvatter . seh zu das er die anerkennung unterschreibt un wenn er sich weigert geh zum amt die klagen dann . tue dir den gefallen und verzichte auf nix das ist immerhin für dein sonnenschein .
angel1977
angel1977 | 08.04.2008
9 Antwort
...........
..eines steht fest-du kannst ihn nicht zum kontakt zwingen. wenn du einen vaterschaftstest über das jugendamt machen lässt und es kommt raus das er der vater ist, dann muß er zahlen.der vater meines kleinen möchte auch keinen kontakt. hab ihn schon oft gefragt per sms, aber er legt keinen wert drauf...was soll man machen? alles idioten
walkuere_84
walkuere_84 | 08.04.2008
8 Antwort
Meine Meinung
Hallo Fluffy. Ich denke das du alles getan hast um ihn begreiflich zu machen das du das nicht geplant hast. Allerdings würde ich nach dieser Reaktion von ihm , jetzt nicht mehr auf den Unterhalt verzichten. Lasse die Unterhaltszahlung übers Jugendamt laufen so sparst du dir rennerein und deine Tochter hat später die Chance übers Jugendamt ihren Vater zu finden und ihn nach den warum , wieso , weshalb zu fragen. Wenn du das Geld nicht brauchst dann lasse es auf das Sparbuch deiner Maus Überweisen, sie kann es später bestimmt gebrauchen. liebe grüße Nikolenrw
nikolenrw
nikolenrw | 08.04.2008
7 Antwort
dem 12.Lebensjahr
für 72 Monate gesamt. Ich würde jetzt das alles machen sonst bekommst Du finanzielle Probleme wenn Du alles ihm vergibst. Denn er hat ja selber nicht verhütet seinen Spaß aber die Verantwortung nciht übernehmen....neeeeeeeeeeeee würd ich net machen. aber im Unrecht bist Du gar nicht
sunshinesamy
sunshinesamy | 08.04.2008
6 Antwort
nein ganz sicher
bist Du nicht im Unrecht, ausse4rdem hat nicht er über eine Abtreibung zu entscheiden sondern Du, denn es ist Dein Körper, wenn ihr nicht zusammenwart warum hat er denn nicht verhütet? knall ihm das an den Kopf. vllt. hat er panik das er verh. ist oder sonst was udn wenn seine Frau das erfährt das dann evtl. die Kriese bei ihm beginnt, sry das ist dann seine Schuld. Übernehme bloß nicht die Fahrtkosten für den Vaterschaftstest, sondern klage ihn ganz einfach auf Unterhalt für das Kind denn es steht dem Kind zu. Wenn er keinen Umgang möchte soll er Dir das schriftlich zukommen lassen, damit hast Du was in der Hand falls er Dir kommt von wegen er will das GSR... denn dann hat er damit leider verspielt. Du kannst ihn leider nicht zwingen zum Umgang, das solltest Du auch nicht, damit würdet ihr einen Krieg hervorrufen der für das Kind nicht vom Vorteil ist. Wegen dem Vaterschaftstest, den kann er auch bei der zuständigen Behörde in seinem Wohnort machen udn die Kosten wird er selbst übernehmen müssen. Wenn er versucht hat Dich zu einer Abtreibung zu überreden und dann noch sowas macht....ähm sry dann hat er was festes hintendran hängen. Er kann seine Telenummer ändern, das steht jedem zu. sollte das Kind mal nach ihm fragen hast Du dann die Möglichkeit dies übers JA machen zu lassen. Wenn nicht sei froh, dann wird er sich nciht Vater schimpfen, denn einige Kinder schämen sich dafür. Und wenn Du Unterhalt beantragst kannst Du das eh nur bis auf der Unterhaltskasse bis
sunshinesamy
sunshinesamy | 08.04.2008
5 Antwort
schwierig....
für dein würmchen tuts mir echt leid, aber ists nicht besser keinen papa zu haben als so ein vollidiot!!!???? LG
Mio08
Mio08 | 08.04.2008
4 Antwort
nein bist
Du nicht er braucht sie ja net sehn aber sollte wenigstens dazu stehen und zahlen Spass hatte er ja schließlich au mit Dir
siradin
siradin | 08.04.2008
3 Antwort
So wie du es
darstellst, würde ich nicht sagen, daß du ihn ruinieren willst. Du kommst ihm ja noch entgegen mit deinen Angeboten. Ich kann zu kümmern. Ich hoffe für dich, daß ihr euch einigen könnt - auch zum Wohl des Kindes.
Julie79
Julie79 | 08.04.2008
2 Antwort
Du bist nicht im Unrecht!
Für jedes Kind ist der Vater wichtig, aber du kannst ihn nicht dazu zwingen Kontakt zu haben. Denn das merkt deine Kleine, wenn er eigentlich nur zwangsweise bei ihr ist und das ist ja dann auch nicht gut. wünsch dir alles gute. Lg
lisl0503
lisl0503 | 08.04.2008
1 Antwort
NEIN !!!!!
Du hast vollkommen recht!!! Kämpfe darum!!! Viel Glück
dresa007
dresa007 | 08.04.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mal eure meinung
11.08.2012 | 33 Antworten
ich brauch mal deine meinung
23.07.2012 | 7 Antworten
meinung respektieren
03.07.2012 | 4 Antworten
Eure Meinung
30.06.2012 | 5 Antworten

Fragen durchsuchen