eine frage an die alleinerziehenden Mamis

die_Mami83
die_Mami83
01.11.2008 | 17 Antworten
Wann hab ihr das 1.mal eure kleinen den Vätern mit nach Hause mitgegeben .. vorallem wenn er außerhalb der Stadt wohnt?Und er kaum bezug zu dem Kind hat, weil er nur alle 2 wochen das Kind sieht?Meine Motte ist grad 6 monate alt geworden und ich finde es zu früh.Wie sieht das rechtlich aus, kennt sich jemand damit aus?

lg Anika
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
...
ich tu ihm die kleine nicht Vorenthalten, er darf sie sehen und bekommt sie auch im kiwa mit.in der regel alle 14 Tage.Aber ich denke mal, das ich der kleinen kein gefallen damit tun würde, wenn ich sie ihm für ein paar stunden mitgebe und ich als bezugsperson nicht da bin, zumal sie mom.anfängt zu fremdeln.Wie gesagt er wohnt gute 40km von mir entfernt, was anderes wäre es wenn er auch hier in meiner Stadt wohnen würde.Das ganze soll ja nicht von dauer so ablaufen, das ich sie ihm nicht mitgebe.Aber noch finde ich es persönlich zu früh.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
16 Antwort
Besuchspapa
Würdest du dem Vater das Kind auch vorenthalten wenn ihr noch zusammen leben würdet? Gib dem Vater doch die Möglichkeit das sich Papa und Baby beser kennenlernen in deiner gegenwart. Wenn das gut klappt und das Kind sieht ihn regelmäßig, kann er es auch über Nacht haben. Kinder brauchen Mutter und Vater.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 01.11.2008
15 Antwort
Mit 6 Monaten alleine beim Vater ist es noch zu früh...
Bei mir hat das Jugendamt damals gesagt, dass ich León nicht mitgeben muss. So wie ich es bis jetzt bei Dir verstanden habe, warst Du ja nicht mit ihm verheirtatet und Du hast das alleinige Sorgerecht. Das mußt Du gegen Deinen Willen auch niemals mit ihm teilen. Und mit 6 Monaten ist das auch einfach noch zu früh, wie ich finde. Der Vater von meinem wollte auch erst nichts damit zu tun haben und hat sich nur alle paar Wochen/Monate mal gemeldet. Vaterschaftstest wollte er auch . Na, jedenfalls hab ich ihm gesagt, entweder kommt er regelmäßig und wir sprechen uns ab oder gar nicht mehr. Für ein Kind ist die Regelmäßigkeit sehr wichtig. Am Anfang gab es hier und da noch Probleme, aber mittlerweile klappt es super. Vor ca. einem halben Jahr durfte er ihn auch mal über Nacht haben. Natürlich hatte ich am Anfang auch große Schwierigkeiten damit, aber mittlerweile gehts. Im Alter von 1, 5 können sich die Kleinen ja schon etwas mitteilen, aber mit 6 Monaten ist es noch etwas schlecht. Und die Männer haben - sorry - meistens dafür nicht so das Händchen. Erst recht nicht, wenn der Vater es nur alle 2 Wochen sieht. Und noch was: Am Anfang war ich immer mit dabei, wo auch immer er mit ihm hinfahren wollte. Das war auch meine Bedingung.
TanLe
TanLe | 01.11.2008
14 Antwort
.....
mein kleiner geht morgen zum ersten mal zu seinen vater für 3 stunden die beiden wollen zum geburts gehen. na der vater vom kleinen kümmert sich auch nur sporatisch drum er kommt nur aller 2, 3 monate vorbei um seinen sohn zusehen. (aber in der uniklinik sagen das er ihn aller zwei wochen siht-so ein lügner
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
13 Antwort
...
ok, danke dir.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
12 Antwort
...
jap das denk ich auch. so muss jetzt mal wech. wenn noch was is kannst mich jederzeit anschreiben. bis denne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
11 Antwort
....
davon geh ich auch ganz stark aus das seine Familie dahinter steckt und er durch seine neue ein auf Superpapa machen will.Denn so kommt noch nichtmal die frage zwischedurch wei es der kleinen geht.Ich denk mal es ist sein Männer stolz der verletzt ist, weil mein Freund mehr bezug zur kleinen hat, als wie er.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
10 Antwort
...
ach der hat kein anwalt. der macht nur dummes gelaber. devins vater wollte mit mir auch zu seinem anwalt, damit das alles rechtlich in ordnung ist und der anwalt würde das unentgeltlich machen. 1. darf das ein anwalt nicht machen, unentgeltlich beraten usw. 2. weiß ich was meine rechten und pflichten sind genauso wie seine. männer sind leicht zu manipulieren, grad in solchen situationen, da steckt meist die mutter dahinter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
9 Antwort
...
das hat er mit per email geschrieben zwecks der anerkennung.Das hab ich auch alles abgespeichert.Wußte schon warum.keine Ahnung was er für ein Anwalt hatweil er immer damit kommt, er hat das recht die kleine mitzunehmen und er hat das recht auf das halbe sorgerecht.So die worte seines Anwalt.Sehen darf er sie wie gesagt, das ich mir damit nichts gutes tun würde wenn ich sie ihm vorenthalt weiß ich, aber das tu ich ja wie gesagt nicht.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
8 Antwort
...
hat er pech. du bist dazu nicht verpflichtet. das würde ich ihm auch so noch mal in aller deutlichkeit sagen. aber droh ihm nicht das er sie dann nimmer sehen darf oder so in zeug. da schießt du dir ein eigentor. gibt es zeugen dafür was er da so abgezogen hat? wäre für den fall der fälle hilfreich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
7 Antwort
...
richtig.Warum...ich denke das geht viel von seiner Familie aus.Er wollt die kleine damals nicht haben und hat sich mit Händen und Füßen gewährt, sogar kurz vor der Anerkennung, da sollt ich den Vater als Unbekannt angeben bzw.mein neuer Lebendsgefährte solle diese Unterschreiben.Nun fragt er alle 14 Tage ob er sie bekommt, wozu ich nicht nein sage.Allerdings nur im Kiwa, so das er mit der kleinen hier unterwegs ist.Wie gesagt das will er nun nicht mehr mitmachen.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
6 Antwort
...
warum will er sie den unbedingt mit bei sich haben? das wollte der vater von meinem auch, da hab ich ihm gesagt das er das vergessen kann. er kann sich ja nicht mal um sich selbst kümmern und macht immer ner dummes gelaber. auf ihn kann man sich einfach nicht verlassen und auto fahren tut er auch wie ein möchtegern hamilton.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
5 Antwort
antwort
also wegen dem sorgerecht mach ich mir keine sorgen, da ich mir nichts vorzuwerfen habe.Das Jugendamt hat mir bei der frage nicht weiter geholfen, leider.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
4 Antwort
...
ich habe mich da im jugendamt genau erkundigt. du musst das nicht tun, grad weil sie noch so klein ist. würde mich da gar nicht auf irgend ne diskussion einlassen. und geteiltes sorgerecht bekommt er auch nich so einfach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
3 Antwort
antwort
das find ich eben auch.Hab das alleinige Sorgerecht, auch wenn er jetzt dagegen angehen möchte.Er sieht die kleine wie gesagt, da stelle ich mich auch garnicht dagegen, mir geht es nur darum ihm sie jetzt noch nicht mitzugeben, da er fast 40 km von mir entfern wird.Nur das will er nicht einsehen.
die_Mami83
die_Mami83 | 01.11.2008
2 Antwort
Ist noch viel
zu früh, Du solltest dabei sein
Unca
Unca | 01.11.2008
1 Antwort
..
hallo, meiner is jetzt acht monate und ich geb ihn auch nicht mit. das werd ich auch so schnell nicht tun. wenn du das alleinige sorgerecht hast ist das ganz allein deine entscheidung. wenn sie dann selber sagen können ob sie es wollen is das ne andere sache. da würde ich den wunsch meines kindes respektieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Mamis aus Berlin Spandau hier ?
23.08.2012 | 1 Antwort
Frage an Mamis/ nicht Mamis mit Spirale
16.08.2012 | 2 Antworten
hallo Mamis und bald mamis
01.07.2012 | 3 Antworten
hey mamis
28.05.2012 | 14 Antworten
an alle KS Mamis
05.08.2011 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading