Gemeinsames Sorgerecht

sabrina5386
sabrina5386
11.02.2008 | 11 Antworten
Der Vater meines Sohnes (4Wochen alt) und ich, kennen uns nicht wirklich so gut, da ich von ihm ungewollt schwanger wurde und wir nicht zusammen waren. In der Schwangerschaft hatten wir auch nicht viel Kontakt weil seine damalige Freundin etwas dagegen hatte. Erst als ich Ende 8. Monat war hat der Kontakt zugenommen. Meine Frage: Ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem gemeinsamen Sorgerecht das richtige ist, denn eigentlich ist der Mann mir ja völlig fremd. Weiß da jemand von euch darüber Bescheid oder kann mir da jemand helfen?
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Rate dir davon ab
Also ich kann den anderen nur zustimmen, behalte das alleinige Sorgerecht! Mit dem gemeinsamen Sorgerecht gibst du die Hälfte deiner Rechte ab und somit hat er überall Mitspracherecht.Sofern du der gemeinsamen Sorge zugestimmt hast, kannst du nur gerichtlich und so gut wie gar nicht mehr dagegen angehen.Es sei denn, es bestehen schwerwiegende Gründe wie z.B.Drogenmissbrauch im Beisein des Kindes, Misshandlung oder so-aber sogar das ist schwer, wenn der Vater andauernd Besserung verspricht. Er kann sich sogar erfolgreich gerichtlich durchsetzen, wenn es um Besuchskontakte geht, die du vielleicht nicht willst.Er kann verbieten, wenn du in eine andere Stadt umziehst.Auf allen Anträgen muss er mitunterschreiben z.B.bei Schulanmeldung und sogar bei Operationsmaßnahmen.Sollte dir vielleicht in Frage kommt.In diesen Fällen steht der Vater somit nicht mehr als erster Stelle.Es sei denn, es gibt gar keinen der Genannten, der Vormund werden will oder er lehnt es freiwillig ab.Dann wird automatisch das JA Vormund.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.02.2008
10 Antwort
Sorgerecht
Hallo Sabrina, bin erst seit 5 Min. hier angemeldet und habe gleich ein Thema entdeckt, mit dem ich selbst meine Erfahrung gemacht habe :-)) Meine Tochter ist 10 Monate alt und ihr Vater und ich haben uns während der Schwangerschaft getrennt. Ich habe das alleinige Sorgerecht und darüber bin ich auch sehr froh, da er keinerlei Interesse an der Kleinen hat. Das alleinige Sorgerecht zu haben hat ja nichts damit zutun, ihm den Kontakt zum Kind verweigern zu wollen. Aber du hast es in deiner Situation eh schon schwer genug, da ist es doch besser "nicht jeder Unterschrift und Zustimmung hinterherlaufen zu müssen". Alles Gute für euch, Nicole
Nicole0574
Nicole0574 | 11.02.2008
9 Antwort
Auf keinen Fall
würde ich ihm das gemeinsame Sorgerecht zugestehen. Ihr kennt euch nich......Jede Entscheidung müsstet ihr gemeinsam treffen und du weisst nich einmal wie es in Zukunft weitergeht. Obwohl ich mit meinem Partner zusammen bin, hab ich das alleinige Sorgerecht.
Quacki
Quacki | 11.02.2008
8 Antwort
Nein, bitte nicht....
Wir haben eine 14 Monate alte Tochter, er ist gerade dabei fremd zu gehen über eine Dating-Seite, blöd nur, dass er mich angeschrieben hat...;-))). Ich werde mich schätzungsweise trennen, obwohl mir das sehr weh tut. Ich habe alleiniges Sorgerecht und ich bin jetzt im Nachhinein froh darüber. Mach es nicht, sonst hat er bei jeder aber auch jeder Entscheidung Mitspracherecht. LG Sanne
Laluna13
Laluna13 | 11.02.2008
7 Antwort
hi....
würde es auch nicht tun ich habs bei meinem gemacht und ich bereue es
psycril
psycril | 11.02.2008
6 Antwort
also wenn ier dir fremd ist, dann würd ich es lassen
denn du must dir das so vorstellen das du mindestens 50 Stufen höher stehst als er, also du hast die meiste Verantwortung und darfst dementsprechend mehr entscheiden. Wenn ihr gemeinsame Sorge macht, dann steht ihr auf der gleichen Stufe, dh du brauchst bei bestimmten dingen seine Unterschrift. Also ich würd das lassen, das braucht man normalerweise nicht. Ich hab es aber mit meinen Freund machen lassen, damit er auch Verantwortung übernimmt und die Entscheidungnge nicht alle mir überlässt. LG Nicole
bluestar_one
bluestar_one | 11.02.2008
5 Antwort
hallo
also wenn du nicht willst das er mit sorgerecht hat bekommst du das ja automatich. ich würde mir das gut überlegen wenn du ihn nicht kennst. denn er muss bei allen seine zustimmung geben wenn er das sorgerecht mit hat zb bei op´s schul entscheidungen kontoeröffnung usw. also an deiner stelle würde ich es nicht machen. man kann es später immernoch machen wenn du merkst er interessiert sich wirklich fürs kind und du hast vertrauen zu ihm bei meiner großen habe ich auch alleine das sorgereicht ist auch gut so er kümmert sich um nichts sie wird drei und er war 5 mal da. die andere haben ich und mein freund beide das sorgerecht. und schon bei der sparkonto eröffnung musste er auch unterschreiben,
marion306rg
marion306rg | 11.02.2008
4 Antwort
Sabrina......
Hilfe....Bitte mach es nicht ich habe die Hölle durch und es nimmt kein Ende.....
marquise
marquise | 11.02.2008
3 Antwort
....würde Dir auch...
zum alleinigen Sorgerecht raten. Muss ja nicht heissen, dass Du es als Waffe benutzt....aber sicher ist sicher...!!!!
Bagabu
Bagabu | 11.02.2008
2 Antwort
gebe es ihm nicht !!!!!!
Wofür auch ...... er soll entscheiden dann mit treffen wie wenn er ein "fremder" ist. Lass es lieber ...... wenn das vertrauen irgendwann mal da ist kannste immernoch drüber nachdenken aber wofür soll er es jetzt haben ??????
SteffiSG
SteffiSG | 11.02.2008
1 Antwort
............
Ich würde auf jeden fall alleiniges Sorgerecht machen, denn gemeinsames Sorgerecht heißt auch das er überall Mitspracherecht hat und du ihn über alles informieren mußt.
dani81LH
dani81LH | 11.02.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

gemeinsames sorgerecht - umgangsrecht
06.05.2012 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen