Vater kriminell,darf rechtlich aber seinen sohn sehen!

jungemutti87
jungemutti87
22.08.2008 | 6 Antworten
Hallo ich schilder mal eben mein problem.Ich bin 20 jahre alt und habe einen sohn von 2 jahren.MEin Exfreund, der Vater des Kindes, hat einige Anzeigen wegen Körperverletzung und nimmt Heroin.Aber auch andere Drogen.Er sieht jetzt nicht typisch wie einer der auf der straße wohnt, aus.Als wir in der Trennungsphase waren, war oft Streit und er droht mir mit mord, .DIeses habe ich natürlich angezeigt wurde aber eingestellt.Nun hat er eine einstweilige Verfügung erhalten.trotzdem: Das gericht hat ihm erlaubt seinen Sohn zu sehen!ich bin geschockt.Ich habe mir mein Leben mit meinem Sohn wieder so toll aufgebaut und er wird es wieder zerstören.Er hat so oft gedropht, wenn er das Kind alleine hat, dann entführt er es in den Sudan, denn der Opa meines Kidnes ist Sudaner.Er würde die Pässe fälschen usw .. und in den Ländern ist es nun mal schwer da jemanden wiederzufinden.na ja daran mag ich nun nicht dfenken, sondern: Erstmal darf er ihn mit dem Jugendamt aus sehen, aber das nur für 2 monate.Was soll Ich tuních habe angst!Könnte ich nicht einfach beispielsweise 500 km von meinem Wohnort aus entfernt hinziehen sodass er meinen sohn aus kostengründen nicht mehr sehen kann?!danke
Mamiweb - das Mütterforum

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Haloli
Wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht habt, kannste nicht viel machen, da würde ich dir erstmal raten, einen guten Anwalt suchen und einen Sorgerechtsprozeß anstreben auf alleiniges Sorgerrecht. Mit dem wegziehen, weiß nicht. Ich mache es jetzt zwar auch, aber eigentlich wegen der Arbeit und das andere ist eher so ein Nebeneffekt. Geh mal auf die Seite www.treffpunkt-eltern.de und schilder dort noch einmal dein Fall. Dort bekommt man auch gute Tipps. Viel Glück und Gruß Brit
bummi280272
bummi280272 | 22.08.2008
5 Antwort
gemeinsames Sorgerecht - Aufenthaltsbestimmungsrecht
Meine Rechtsanwältin hat bewirkt, dass ich das Aufenthaltsbestimmungrecht bekommen habe. Da ist es dann egal, ob ein gemeinsames Sorgerecht vorliegt . Ich könnte also morgen nach Australien oder sonstwo hin auswandern - und der Erzeuger meiner Tochter könnte NICHTS dagegen tun. Er hatte die Besuchskontakte eingeklagt, nachdem er sich fast ein Jahr nicht um sein Kind gekümmert hatte. Danach gab es das Gerichtsurteil, dass das Aufenthaltsbestimmungrecht bei mir liegt und er sich nur IN NÜCHTERNEM ZUSTAND seinem Kind zu nähern hat. Einmal wöchentlich sieht er sie für 5 Stunden, nachdem vier vom Jugendamt begleitete Kontakte stattgefunden haben. Das Jugendamt hat mich kläglich im Stich gelassen und so habe ich mich ans Frauenhaus gewandt, weil ich nicht weiterwußte. Da gibts erfahrene Frauen, die Dir bestimmt weiterhelfen können, so wie mir. Die haben mir neben tröstenden Worten eine erfahrene RAin genannt und so Ruhe in mein Leben gebracht. Ich wünsche Dir viel Kraft
write-to-me
write-to-me | 22.08.2008
4 Antwort
Danke aber..
danke dass so viele schon geantwortet haben.um ein paar dinge aufzuklären! Der Richter hat den Beschluss leider gemacht und das jugendamt muss dich daran halten.Ich stand schon heulend vor dem jugendamt und hab die sache geschildert.aber die sagen nur:' ein vater hat nun das recht seinen sohn zu sehen und wenn der richter vorschriebt, 2 monate mit begleitung u8nd danach ohne begleitung vom jkugendamt dann müssen wir das ienhalten.Das heißt sozusagen: wenn was mmit ihrem sohn passiert erst dann könenn wir uns wieder einschalten.also wurde nicht so gesagt nur indirekt.ja ich habe das alleinige sorgerecht nur weiß ich nicht ob es da eine Regelung gibt wenn man beispielsweise 300 km weiter weg wohnt, wie es dann mit dem sehen.hat vllt im moment jemand diese situation?na ja ein grund zu mausziehen habe ich: ich fange an zu studieren;)
jungemutti87
jungemutti87 | 22.08.2008
3 Antwort
Hi
Hallo, ich hatte das gleiche Problem mit den Vater meiner tochter, Drogen und die ganzen Sachen er kommt aus Bosnien und da hatte ich auch angst meine kleine zu verlieren. Geh zu Jugendamt und erzähl alles die müssen dir helfen sein hartnekig gib nicht nach. Es geht um dein Kind. Liebe Grüße Jessi
Jessimichels
Jessimichels | 22.08.2008
2 Antwort
Jugendamt
Hallo, wende Dich bitte dringend an das Jugendamt und schildere Deine Bedenken. Es gibt nämlich die Möglichkeit das die Besuche nur unter Aufsicht erfolgen können/dürfen. Beim JA können die Dir sicher genaueres darüber sagen und was Du machen musst um das zu erreichen. Drück Dir die Daumen, dass es keine Probleme gibt. Liebe Grüße
Labrujaguapa
Labrujaguapa | 22.08.2008
1 Antwort
Hast du das alleinige Sorgerecht???
Dann darfst du hinziehen wo du willst. Wenn ihr jedoch geteiltes Sorgerecht habt dann muss er dem erst zustimmen. Macht er das nicht, darfst du nicht so weit weg ziehen mit dem Kleinem. Leider. Ich habe das gleiche Problem. Mein Ex hat mich geschlagen und der Kleine hat sogar Angst vor ihm. Aber er darf ihn sehen, zum Glück aber nur beim Jugendamt. Das habe ich durchgesetzt. Versuch das doch auch mal. Das du das nur willst wenn ein anderer dabei ist. Eine neutralle Person. Ich hab das Glück das alleinige Sorgerecht zu haben. Kann also eigentlich tun was ich will. Und das weitere Glück was ich habe ist das der Vater meines Sohnes gar kein Interesse hat seinen Sohn zu sehen. Er hat seit 2 Monaten die möglichkeit seinen Sohn beim Jugendamt zu sehen, aber er meldet sich net und sieht ihn somit auch net. Ich werde auch bald umziehen. So wie es aussieht 350 km von hier weg. Er wird ihn wohl nimmer wieder sehen, aber darüber bin ich net traurig.
dragonlady84
dragonlady84 | 22.08.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Vater nicht mehr sehen?!
26.06.2012 | 17 Antworten
Sohn soll beim Vater leben
22.04.2012 | 33 Antworten

Fragen durchsuchen