Ich habe diese Woche ein Gespräch mit meinem Chef

Solo-Mami
Solo-Mami
15.06.2008 | 12 Antworten
Ich bin alleinerziehend mit meinen Mädels. Die eine wird eingeschult, die andere kommt in die Kita ..
Meine Elternzeit von 2 Jahren endet Mitte Oktober ..
Da ich in einem großen Betrieb arbeite, kann ich mir glücklicherweise meine gewünschte Arbeitszeit aussuchen ..

Ich würde folgendes Beantragen:

20 Stunden in der Woche auf 4 Tage verteilt (Dienstag - Freitag), Einschichtig (9Uhr bis max 15 Uhr)
Kein Wochenende, Feiertage nur in Ausnahmefällen
Jährliche Aufstockung der Stunden pro Woche, so dass ich in 5 Jahren bei 30 Stunden die Woche angelangt bin (dann fällt der Unterhaltsvorschuss weg)
Ich muß jedes Jahr einen neuen Teilzeitantrag stellen ..

Was haltet Ihr davon - ist das zu schaffen als Alleinstehende ?
Sollte ich mehr Stunden beantragen oder weniger Stunden ?
Mamiweb - das Mütterforum

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Als die welt och in Ordnung war ...
...war ich 30 Stunden die Woche arbeiten und mit Nele alleine war das voll easy .... Ich denke mit zwei Kindern sind 20 Stunden OK. Damit werde ich zwar nicht ganz vom Amt weg sein, aber das wäre ich mit 30 wahrscheinlich auch nicht :O(, von daher wäre es Blödsinn gleich so hoch ein zu steigen. Ich kann leicht hoch gehen, aber runter gehen mit den Stunden ist nicht so leicht. Ich denke, ich werd es so beantragen - mal schauen wie es läuft... Vielleicht bin ich ja nach 3 Monaten Urlaubsreif :O)
Solo-Mami
Solo-Mami | 15.06.2008
11 Antwort
Ich bin ja auch Alleinerziehend
mit dann bald 2 Kindern und werde nach einem Jahr 30 Std. die Woche arbeiten. Montags bis Freitags. Länger ginge bei mir auch garnicht, weil meine Große nächstes Jahr in die Schule kommt und der Hort garnicht so lange auf hat. Wird denke ich ein ganz schöner Balance-Akt , aber anders geht es halt nicht. Muss irgendwie klappen. Ich drück Dir ganz fest die Daumen!!!
susa72
susa72 | 15.06.2008
10 Antwort
Zu schaffen ???
Du hast großes Glück, daß Du überhaupt Teilzeit arbeiten darfst. Als ich - es fragt mich niemand, ob oder wie ich das schaffe ...
femmi
femmi | 15.06.2008
9 Antwort
Antwort
Wenn Du das schaffst, kannst Du so lange arbeiten wie Du willst solange Deine Kinder nicht im Haus sind. Aber es fallen ja auch Hausarbeiten an also, reichen 20Stunden die Woche völlig aus. Nach dem neuen Gesetz, wer immer diese schreibt, bist Du aber erst nach drei Jahren verpflichtet wieder arbeiten zu gehen.
smutje34
smutje34 | 15.06.2008
8 Antwort
na ich finde hört sich super an
wenn dein chef das so akzeptiert ist, ist das bestimmt zu schaffen. Ich fange ab August halbtag an, d. h. von Mo.-Fr. von 8-12 Uhr. Meine Kleine geht dann auch in die Kita. Hoffe es klappt alles. Wünsch dir viel glück mit dem Gespräch mit deinem chef. Gruß Doro
dori-maus-79
dori-maus-79 | 15.06.2008
7 Antwort
ich war auch 9 Jahre alleinerziehend.....
mit 3 Kindern....ich habe in einem Mütterzentrum als Kinderbetreuung gearbeitet....jeden Tag von 9-12:30 & 3 Nachmittage von 15-18:30....die Nachmittagsdienste gingen nur mit einer Tagesmutter für die ich damals 400, -Mark bezahlt habe....das heisst ich hatte nicht viel Gehalt, aber ich war sehr stolz meine Familie ohne Sozialhilfe zu ernähren! Ich finde deine Zeitvorstellung gut, alles Liebe Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 15.06.2008
6 Antwort
nicht leicht
mein Schwiegermonster würde sagen na klar arbeite ruhig den ganzen Tag haben wir in der DDR auch geschafft ... aber das Resultat an zwei ihrer Kinder außer meinem Mann finde ich jetzt so gesagt nicht gerade besonders - klar eine Frau würde das schaffen ein Mann bricht ja schon bei Arbeit und Single-Wohnung an der wöchentlichen Putzarbeit fast zusammen aber ich finde Deine Arbeitszeitvorstellung realistisch und gut ich möchte das so auch ab nächsten Jahr also 2 1/2 Tage pro Woche denke das ich damit auch gut zurechtkomme auf der einen Seite noch was vom Kind habe und den Haushalt der leider auch bei mir komplett häng auch schaffen werde also wenn Dir dann das Geld bei 20 Stunden Woche reicht warum nicht ? Würde nur mehr arbeiten wenn es gar nicht anders rund laufen würde und das auch nur ungern sonst hast ja fast nichts mehr von den Kindern die brauchen Dich auch Nachmittag für die Hausaufgaben und so ... klar es gibt für alles auch Betreuung aber dann hätten wir uns auch Hamster anschaffen können
Littlepinkskiha
Littlepinkskiha | 15.06.2008
5 Antwort
also ich denke...
...das ist zu schaffen! ich arbeite am sept. 30 h die woche - konnte aber nicht weniger nehmen, weil da die ihk während der ausbildung nicht mit einverstanden ist.... wir schaffen das:)ich würd fast vermuten, dass du noch ein bissl länger arbeiten könntest, aber deine kleine tochter freut sich sicher mehr von ihrer mama zu haben;)
mäusebein
mäusebein | 15.06.2008
4 Antwort
prima
das hört sich gut an. ich bin auch alleinerziehend, allerdings werde ich nächstes jahr mit 35h pro woche an :-(
erla
erla | 15.06.2008
3 Antwort
wenn dein chef das mit macht
klar ist das zu schaffen
Mama170507
Mama170507 | 15.06.2008
2 Antwort
ich steige ab juli
sofort mit 30 std ein, allerdings bin ich nicht alleinerziehend, mein "mann" arbeitet von 9-19
Mama170507
Mama170507 | 15.06.2008
1 Antwort
ich denke das hört sich doch prima an *neidisch guck*
kannst das ja noch nach einem jahr wieder ändern. oder?
2xmami
2xmami | 15.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

frage
16.07.2012 | 5 Antworten
Chef sagen das ich schwanger bin!
06.12.2011 | 11 Antworten
Chef zahlt keinen Lohn was tun?
20.10.2011 | 9 Antworten
HILFEEE
26.07.2011 | 8 Antworten

Fragen durchsuchen