Wer kennt sich im alleinigen Sorgerecht aus? Kann man bei Psychoterror alleiniges Sorgerecht bekommen? Darf man bei gemeinsamen Sorgerecht umziehen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.05.2008 | 7 Antworten
Meine Schnecke möchte nicht mehr zu ihrem Vater, weil er erst jahrelang mich terrorisiert hat und jetzt sie. Außerdem hetzt er sie gegen mich auf - ich sei eine blöde Mama usw. Hätte ich Chancen, das alleinige Sorgerecht zu bekommen? Kinder werden ja erst ab 14 Jahren gefragt. Meine Schnecke wird aber erst 7 Jahre. Außerdem will ich weiter weg ziehen und befürchte, dass es auch dann wieder Terror geben wird und er wieder versuchen wird, mir das Sorgerecht zu entziehen oder einstweilige Verfügung zu beantragen usw. Wäre nicht das 1. Mal. Ich habe 1, 5 Jahre gekämpft, um meine Schnecke endlich bei mir zu haben. Ich habe aber trifftige Gründe um wegzuziehen. Kann er da Theater machen? Was kann ich tun, um keine Probleme zu haben? Wer kennt sich da aus und kann mir Tipps geben? Evtl. mit Aktenzeichen von Gerichtsurteilen? Ich bin für jede Hilfe dankbar!
Mamiweb - das Mütterforum

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Und wieder Terror und ein Netz aus Lügen
War ja klar! Er beantragt tatsächlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht für sich aufgebaut aus einem Netz aus Lügen! Das war klar! Ich war bei der Diakonie, weil die kleine nicht mehr zu ihm will. Nun sind wir umgezogen und das ganze Theater geht wieder von vorne los! Gegen ihn laufen sogar Anzeigen. Werde versuchen, Gewaltschutz zu beantragen, denn als Gewalt gilt auch Psychoterror. Ich glaub ich spinne so langsam. Männer.... Warum sind sie so rechthaberisch und verlogen?
mama200
mama200 | 18.07.2008
6 Antwort
Terror
mein ex hat auch immer wieder terror betrieben, du kannst eine Einstweilige Verfügung erwirken mit dieser zum Jugentamt gehen, da durch den Terror seiner Seits eine Kindeswohlgefährdung und Störung der Familieren Ruhe im Raum steht. Durch diesen Weg bist du rechtlich abgesichert und kannst das alleinige Sorgerecht beantragen mit dem Verweiss auf Stoking stehen deine Chancen sehr gut
schwand
schwand | 14.07.2008
5 Antwort
Jugendämter
Ich möchte noch kurz ein Beispiel bringen, weshalb ich Jugendämtern auch nicht immer traue: mein Lebenspartner bekommt von seiner Ex die Kinder nicht, obwohl es beim Jugendamt so geregelt ist, dass er sie alle 14 Tage über´s Wochenende bekommen soll. Aber immer, wenn es seiner Ex in den Kopf kommt, ist niemand zuhause, wenn die Zeit gekommen ist und entweder erfährt er gar nichts bzw. nur von Nachbarn in der Gegend, dass sie weggefahren sind oder seine Ex sagt ihm am Telefon, wenn sie überhaupt mal dran geht, dass er die Kinder nicht bekommt. Eins seiner Kinder möchte bei uns leben und hat bei der Mutter nur Terror. Sie hat sich hilfesuchend schriftlich ans Jugendamt gewandt, welches auch die ganze Sorgerechtssache betreut. Nichts passiert. Sie ignorieren das alles. Es sind teilweise gravierende Sachen vorgefallen, die das Mädchen auch beschrieben hat und hat um persönliche Anhörung gebeten. Nichts passiert. Mein Lebensgefährte hat mit dem zuständigen Sozialarbeiter vom JA gesprochen-auch erfolglos. Läuft jetzt alles über Anwälte. Aber so kann es auch mit dem JA gehen. Deshalb traue ich dem Braten da auch nicht so ganz. Es ist auch traurig genug, wie oft man im TV hört, dass Kinder zu Tode gekommen sind, obwohl die Jugendämter immer alarmiert worden sind und haben auch in den Fällen nichts unternommen. Traurig aber wahr! Leider! Ich probiere mein Glück beim hiesigen JA trotzdem und wenn ich merke, die sind auch so ignorant, dann muss ich ja wohl auch zum Anwalt.
mama200
mama200 | 10.05.2008
4 Antwort
Danke
Danke für alle Antworten und Ratschläge. Jugendämter sind zwar auch nicht immer die besten Helfer, weil sie einen auch oft hängen lassen und sagen, man soll das mit dem Vater selber klären, aber manchmal hat man ja auch Glück. Müssen ja nicht alle so sein-hoffe ich! Notfalls werde ich das doch über Anwälte regeln lassen. Ich danke für die Beiträge. Man fühlt sich sicherer, wenn es Mamis mit Erfahrungen gibt. Danke schön.
mama200
mama200 | 10.05.2008
3 Antwort
hol dir einen anwalt
es stimmt, es ist schwer das alleinige sorgerecht zu bekommen, man brauch doch schon triftige gründe..bei mir zum glück, gab es der fater freiwillig ab. aber hab mich mit meiner anwältin auch lang darüber unterhalten und du hast was von psychoterror erzählt, hast du denn beweise ?? denn wenn du die hast, oder berechtigte gründe, das er sie dir das einfach, dir nicht mehr hergeben würde, das kann auch ein grund sein. aber deine tochter, wenn sie von sich aus sagt, sie will nicht zum papa usw.. wenn sie das vor gericht, oder beim jugenamt sagen würde, könnte auch das was bringen, am besten such dir einen anwalt..denn die können die genaueres sagen... und sehr gut helfen. naja, das mit dem umziehn, da hab ich was andres gehört, erst als es zum termin kam, beim gericht, hat meine anwältin zu meinem ex freund gesagt... jetzt kann frau x.. hinziehn wohin sie will und darf es auch !!
_Maria_
_Maria_ | 10.05.2008
2 Antwort
hallo
ich hate zwar von anfang an das alleinige sorgerecht aber wenn es zu schlimm wird und du dir abolut nicht sicher bist, dann ruf einfach das jugendamt an und erkundige dich dort, habe keine angst davor, dir können einem oftmals shon vie weiterhelfen und in sorgerechtsfällen immer der richtige asprechpartner.liebe grüße
amandakeshia
amandakeshia | 09.05.2008
1 Antwort
alleiniges Sorgerecht
hallo, ich war/bin in einer ähnlichen lage wie du. nach meiner kentnis ist es schwierig, das alleinige sorgerecht zu erhalten; dafür muß der vater schon ordentlich was vergurken. ich bin mit meiner tochter, genau wie die meisten mütter, einfach umgezogen, hab sie in einen anderen kindergarten angemeldet und erst als alles schon klar war den vater informiert. wenns ihm nicht paßt, soll er halt klagen. wenn du das alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht für deine süße hast dann ist es dein recht, ohne ihn zu fragen aus wichtigen gründen in eine andere umgebung zu ziehen. ich kann dir nur raten, hab nicht zuviel angst, vor dem was er macht, sondern tu das, was für dich und dein kind nötig ist. alles andere kann man vor gericht regeln. nur mut, liebe grüße
janis661
janis661 | 09.05.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Fragen durchsuchen