Trennung

KarlaErika
KarlaErika
24.06.2009 | 11 Antworten
Hi Leute wie war oder ist das bei euch so? Seit wir ein Kind haben hat sich alles verändert. Ich find es toll ein Kind zu haben aber mein Freund enzieht sich mehr und mehr der Verantwortung. Und seit dem haben wir auch nur noch sehr selten S.. und plötzlich kommtmir immer öfter der Gedanke: Trennung. Ich mach mir sorgen das unser Sohn darunter leiden könnte und irgenwie trau ich mich auch nicht so recht.
Es ist nicht mehr so einfach wie früher. Jetzt ist ein Kind da. Früher war das eifacher. Wenn eine Beziehung nicht mehr geklappt hat, hat man sich eben getrennt und jeder ist seinen Weg gegangen. Aber jetzt Funktioniert das nicht mehr. Muss mich ja dann zwangsläufig mit dem Vater meines Sohes Auseinandersetzen ob ich will oder nicht. Hat da jemand von euch Erfahrung mit? (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ich Danke
euch allen für die vielen Tips. Habt mir sehr geholfen. Danke!!! Wir haben lange geredet und wollen auf jeden fall an unserer Beziehung Arbeiten.
KarlaErika
KarlaErika | 26.06.2009
10 Antwort
@KarlaErika
ja das war schwer, zumal ich keinerlei hilfen habe, ich muss alles alleine machen, er kümmert sich auch jetzt auch kaum um die kinder, wenn sie mal bei ihm sind, dann passt seine schwester mehr auf sie auf als er und wenn er hier ist, macht er gar nix mit den kids, er is halt da, so läuft das immer. ich habe diesen schritt nie bereut, im gegenteil, ich bin froh das ich ihn gewagt habe.
littelmum26
littelmum26 | 25.06.2009
9 Antwort
(troest02)
=schwere Situation. Habe mich vor über 6J von meinem Mann getrennt. Wir haben 3 gemeinsame Kinder. Mein Ex-Mann hat sich auch, für meine Begriffe, sehr aus der Verantwortung gezogen. Hatte zumindest das Gefüh. Habe bis heute diese Entscheidung nicht bereut. Musste aber im Lauf der Jahre feststellen, dass ich aber auch gravierende Sachen falsch gemacht habe, wie z.Bsp.: war viel zu ungeduldig mit ihm, war vor allem nur noch Mama und nicht mehr Frau. Er fühlte sich einfach überflüssig und zog sich deshalb zurück und ich fühlte mich vernachlässigt und im Stich gelassen. Die größte "Herausforderung" einer Beziehung mit Kind ist meiner Meinung nicht gute Eltern zu werden/sein, sondern die "Paar-Beziehung" trotz Elternschaft aufrecht zu erhalten... Überstürze nichts... Ach ja, lebe seit fast 6J in einer Beziehung und da ist die Sitation was die "Paar-Beziehung" anbelangt auch nicht anders. Mama bleibt eben Mama Viel Licht und Liebe Silvia
allround-mami
allround-mami | 25.06.2009
8 Antwort
@littelmum26
mein kleiner ist wird bal 3. Ich denke das es nie einfach ist aber sich mit 3 Kindern zu trennen war bestimmt sauschwer. Kümmert er sich den jetzt um die Kids? Hab einfach auch Angst daser sich dann gar nicht mehr um ihn kümmert.
KarlaErika
KarlaErika | 25.06.2009
7 Antwort
trennung
hallo, wie alt ist denn dein knirps? also ich habe 3 kinder, im alter von 6, 4 und 2 jahren, ich habe mich vor 2 jahren von dem vater der kinder getrennt, weil er sich auch zu oft der verantwortung entzogen hat er hat mich mit allem allein gelassen. mein großer war 4 jahre alt und ihn hat die trennung schon sehr getroffen, aber mittlerweile, geht es ihm gut damit. wenn es wirklich net mehr geht, dann trenn dich von ihm.
littelmum26
littelmum26 | 24.06.2009
6 Antwort
Habe zwar
nicht die gleiche situation. Mein Freund und ich haben uns jetzt auch getrennt, da es nicht klappte zu dritt, ist aber nicht der Papa von dem kleinen. Hatte schon seit monaten angst gehabt diesen schritt zu tun und jetzt wohnt er wieder bei seinen Eltern, wohnen aber im gleichen dorf und jetzt merken wir beide durch den Abstand was wir anneinander haben und abstand tut manchmal sehr gut. Wir versuchen unsere beziehung zu retten durch den abstand, vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für euch!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.06.2009
5 Antwort
Antwort Aziraphale
Sagen wir mal so das Kind war nicht geplant. Aber dafür endschieden haben wir uns letztendlich beide. Auserdem weis man das ja nicht vorher ob und wie lange das mit der Partnerschafft gut geht. Oder?
KarlaErika
KarlaErika | 24.06.2009
4 Antwort
Trennung
Danke für den tip frany. Das habe ich schon versucht. aber es hat nix gebracht. Er war im über etwas reden noch nie gut. Und wenn wir darüber geredet haben dann war ein paar tage friede freude und dann waralles beim alten. Ich glaub einfach das sich nix mehr ändern wird.
KarlaErika
KarlaErika | 24.06.2009
3 Antwort
Wenn man
eine funktionierende Partnerschaft haben möchte muß man sich IMMER mit seinem Partner auseinandersetzen. Ganz egal ob man ein Kind hat oder nicht. Wenn man dazu nicht in der Lage ist sollte man erst gar keine Kinder in die Welt setzen dann muß man sich auch im Nachhinein keine Gedanken machen wie das denn ist wenn die Partnerschaft nun doch nicht funktioniert. Ich würde meinen Freund mal fragen was sich für IHN denn so verändert hat. Oder wollte er das Kind evtl. gar nicht und entzieht sich deshalb. Oft ist es einfach so daß sich viele Männer vernachlässigt fühlen wenn ein Kind da ist.
Aziraphale
Aziraphale | 24.06.2009
2 Antwort
Arme
Ja wenn ein kind da ist macht man sich das mit einer Trennung nicht so leicht...sollte man auch gut überdenken...wenn das Kind noch unter 2 Jahren ist , kommen die Kleinen damit besser klar als man denkt...redet mal miteinander...sag Ihm was Dich stört und höre wie er Eure Situation sieht...beziehe Ihn in Sachen Kind vielleicht mehr ein z.B.ein Vatertag...ja man will auch nicht nur als Mama sondern als Frau gesehen werden, probiere doch mal einen romantischen Abend zu organisieren ohne Kind! LG
trio-mama
trio-mama | 24.06.2009
1 Antwort
Hallo
du kannst nicht sang und klanglos die Fahnen streichen!! Setzt euch zusammen udn redet mal drüber was los ist. Ihr müsst euch mitteilen. Frag ihn wie es ihn geht was er denkt, warum er sich so zurück zieht. Mir wurde mal gesagt das wenn das Kind da ist oder auch in der schwangerschaft der mann nicht über das eine reden will sondern auch mal über sich. Teile ihn mit wie es dir geht und was du denkst. Wie deine gefühle sind und was du eventuel für richtig hälst. Heutzutage bleiben die wenigstens wegen einem Kind zusammen. Ich hoffe das ihr einen Weg findet ob gemensam oder jeder für sich ich drücke dir die Daumen. Und egal was du tust es wird das richtige sein. LG frany
Frany
Frany | 24.06.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

trennung in der schwangerschaft
11.11.2008 | 10 Antworten
Trennung - wie schnell ausziehen
06.11.2008 | 6 Antworten

In den Fragen suchen


uploading