Startseite » Forum » Alleinerziehend » Mutter » Kann mir einer Helfen oder weis einer vielleicht einen tipp/rat?

Kann mir einer Helfen oder weis einer vielleicht einen tipp/rat?

Netty1989
Seit der geburt meiner Tochter habe ich jeden Tag meine Heul-Phasen da habe ich so viele sorgen ob ich eine gute mutter bin oder ob meine Kinder mich verdient haben? ich frage mich auch am meisten wie ich das alles schaffen soll ich bin alleinerziehend und als unterstürtzung habe ich nur meine Mutter, die väter meiner kinder wollen nichts von ihnen wissen .. und meine Familie ist zum teil auch nur gegen mich oder interessiert sich nicht für ihre Tochter/schwester und für ihre Enkelkinder/Neffen/Nichten. Mich macht das echt fertig. Und das schlimmste ist durch diese sorgen und kummer bin ich meistens echt gereizt, ich würde meine kinder nie was antun aber manchmal stelle ich mir sachen vor die sie verletzen würden aber nur weil ich so gereitzt bin von dem geheule weis jemand vielleicht was ich dagegen machen kann oder kann mir jemand sagen warum ich immer so heulen muss.

LG Annett
von Netty1989 am 26.07.2008 21:57h
Mamiweb - das Babyforum

14 Antworten


11
Netty1989
Vielen Dank
ich möchte jetzt allen danken die mir tipps gegeben haben ich war gestern noch im krankenhaus und die haben mir gesagt das es keine Depressionen sind, den ich kümmer mich ja noch um meine Kinder ich vernachlässige sie ja nicht und ich tu ihnen ja auch nicht weh, denn es ist wie die sagen " Angst vor der Zukunft " er sagte mir auch das es vielen Müttern so geht die so viele sorgen haben /machen wegen ihren Kindern die jeden es recht machen wollen egal ob freunde oder in der Familie und das überfordert und dadurch kommt der stress...Und das mit vorstellen das haben manche Mütter auch die durch das geschrei oder geheule nicht mehr weiter wissen und möchten das die Kinder aufhören zu schreien das ist aber nicht so schlimm solange es nur in gedanken bleibt den im unterbewusstsein würde ich niemals meine kinder wehtun, egal was ich mir da vorstelle....aber er arzt sagte auch das ich mir vom jugendamt helfen holen kann um nicht zu sehr zu überfordert zu sein...Mir geht es auch schon besser!!
von Netty1989 am 27.07.2008 08:45h

10
mondenkind153
unbedingt Hilfe von "draussen" holen, Du bist nicht allein
Hallo, ich arbeite z.zt. als Tagesmutter u.a. auch für das Jugendamt. Da gibt es sogar Hilfe zur Erziehung. Frag doch mal bei Deinem örtlichen Jugendamt nach dieser speziellen Leistung, damit Du mal für 1-2 Tage in der Woche erst einmal entlastet wirst. Ausserdem geh unbedingt zum Arzt, damit er Dir schnellstens Medikamente aufschreibt, denn ich denke auch, dass Du evtl. Depressionen hast. Nimmt Dein Leben jetzt aktiv selbst in die Hand, denn Du bist mit Deinen Sorgen nicht allein. Es gibt sicherlich sehr viele Frauen, denen es genauso geht wie Dir. Knüpfe auch unbedingt Kontakte zu anderen Frauen, die ein ähnliches "Schicksal" haben wie Du. Mach Dich nur unbedingt auf den Weg und warte nicht allzu lange, denn Du musst auch für Dich selbst sorgen u n d Deine Kinder, die Dich sehr dringend brauchen. Alles Liebe.....
von mondenkind153 am 26.07.2008 22:30h

9
MamiHanna-lea86
*******
Du hast doch so ziemlich genau die gleiche frage vor 30min gestellt!? und hast doch genug antworten und tips bekommen..! Aber ganz ehrlich wie kannst du dir sachen vorstellen die deine kinder verletzen könnten!? Sowas stell ich mir nichmal im traum vor..! Meiner maus soll es immer gut gehen ich würde niemals auch nur einen gedanken haben sie verletzen zu können.. du musst wirklich mit deinem gyn reden und eine theapie machen oder zur mutter kind kur! versuch doch einfach mal das alles positiv zu sehen! keinen mann der dich nervt, tolle kinder usw lg
von MamiHanna-lea86 am 26.07.2008 22:27h

8
ginaww
ganz ehrlich!!!
geh zu deinem gyni o. hausarzt und sprich mit ihm.der arzt muß dir zu hören oder zumindest eine adequate adresse geben.dann würde ich deine kinder zeitweise zu einer kinderbetreuung. vielleicht hast du leichte depression, die als mutter öfter aufflammen als man denkt. nur um das rauszufinden muß du dir hilfe suchen.du bist ja dazu bereit, sonst hättest du dich hier nicht mitgeteilt.
von ginaww am 26.07.2008 22:08h

7
malgosianna
unbedingt
hallo junge mami warte nicht fange an geh zu einer familien berattung. adresse bekommst du über das jugend amt. das wird alles gut. du musst nur hilfe anfordern und auch an nehmen und nicht nur reden, o.k lg
von malgosianna am 26.07.2008 22:06h

6
Gelöschter Benutzer
Wochenbettdepression?
Dein Problem hört sich für mich nach einer Wochenbettdepression an. Hole dir schnellstmöglich Hilfe. Dein Hausarzt kann dir sicher dabei helfen. Tue es für dich und deine Kinder, bevor es noch schlimmer wird.
von Gelöschter Benutzer am 26.07.2008 22:05h

5
MaryDan
...
wann is denn deine kleine geboren? ich würd drauf tippen dass du ne wochenbett-depression hast oder auch ne "normale" depression. des hatte ich auch am anfang-habs aber schnell überwunden, weil ich davon wusste dasses des gibt un ich des aber nich wollte... ich würd sagen geh zur diakonie oder auch zum jugendamt... nich um dein kind abzugeben; du kannst dir auch beim jugendamt rat und auch hilfe holen. caritas un pro familia wären auch noch ne anlaufstellen viel glück und kraft!! lg mary
von MaryDan am 26.07.2008 22:05h

4
Flake
hilfe holen
das nennt sich eine postnatale depression...das haben sehr viele muetter nach der geburt! aber du solltest dir professionelle hilfe holen! und unterstuetzung fuer deine kinder..oder den haushalt-das entlastet!! geh doch mal zu einer muetterberatungsstelle!! und vielleicht ein muetter kind treffen...da kann man mal quatschen und sich net immer nur in seinen vier waenden einbunkern...viel glueck und eine dicke umarmung---ich bin mir sicher du bist eine tolle mama und du willst nur das beste glg Flake
von Flake am 26.07.2008 22:02h

3
Fabian22122007
du stellst dir Sachen vor die sie verletzen.....????
das ist schlimm, du musst in deine Beratung, ganz schnell !!!!
von Fabian22122007 am 26.07.2008 22:02h

2
AdriansMama
hallo...
ich bin auch alleinerziehend und habe nicht mal meine mutter, niemand hat interesse, auch nicht der vater von meinem sohn... aber du schaffst das, du musst das nur wollen... deine probleme hören sich aber wirklich schlimm an, ich würde dir auf jeden fall eine therapie empfehlen, bevor schlimme sachen passieren...
von AdriansMama am 26.07.2008 22:01h

1
Fabian22122007
deine letzte Frage war schon so .............
ich war 9 Jahre alleinerziehend und hatte keine Hilfe meiner Mutter .... du musst dir Hilfe holen glaube ich ....
von Fabian22122007 am 26.07.2008 22:00h


Ähnliche Fragen


vielleicht könnt ihr mir helfen**
20.07.2012 | 3 Antworten

Kann mir vielleicht jemand helfen?
07.07.2012 | 9 Antworten

Würde gern helfen aber wie
05.07.2012 | 4 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter