Könnt ihr mir helfen

jomi
jomi
29.06.2008 | 11 Antworten
ich weis nich was ich machen soll doch ich vertraue dem Vater meiner Tochter einfach nicht .. da er sich auch nicht an seine Aufsichtspflicht hällt. Es passiert meiner Tochter immer wieder was wenn sie bei ihm ist .. das war auch schon in unserer beziehung so .. nur lügen und unfälle .. muss man leider so sagen .. dann erzählt er mir wo er meine maus das letzte mal mit dem Auto gebracht hat das er vorher ein Bier getrunken hat .. na toll panik pur .. er hatte schon 2 Unfälle mit total Schaden .. was soll ich da nur tun
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Umgang
Hi, meine Erfahrung in dieser Hinsicht ist leider, daß Du als Mutter keine Chance hast. ER ist ja schließlich der Vater, "und seien Sie doch froh, daß der Vater sich um seín Kind kümmert". Und wenn dem Kind was passiert, obliegt es "Ihrer Aufsichtspflicht". So das Jugendamt in meinem Fall, wo der Vater unter Depressionen und Narzissmuss leidet und zu arger Selbstüberschätzung seiner Fähigkeiten neigt und somit das Kind immer wieder in gefahr bringt. Ich habe 10 Monate gekämpft und am Ende verloren. Schließlich ist ER ja der Vater. Väter im Aufwind. danke.
alorchen
alorchen | 01.07.2008
10 Antwort
..................
also wenn du meinst es geht nicht es is gefahr für deine tochter dann gebe sie nicht mehr mit ihm mit.Es is dein recht und ich rufe auch gerne noch mal bei meiner rechtsanwältin an und frage nach...
ronjatoni
ronjatoni | 29.06.2008
9 Antwort
Das ist ja nur einmal vorgekommen
daher weis ich nicht ob das auch reicht fürs jugendamt als begründung...na klar am liebsten möchte ich sie nicht mehr hin geben da ich die nacht bevor sie zu ihm geht aschon nicht schlafen kann...doch wenn ich ihm was sage dann tut er so wie ein schul junge nach dem motto na lass sie labern und das nervt gewaltig...und seine eltern verstehen das nicht wenn ich ihnen das sage...sie finden ihren sohn ja so toll...nerv...
jomi
jomi | 29.06.2008
8 Antwort
ich auch nochmal..
Ja das sehe ich auch so...und vorallem wenn er sein kind sieht sollte er auch was unternehmen mit ihr und nicht sein bier trinken... Würde zu ihm sagen so:1 Wenn du dein kind sehen bzw mithaben willst dann pass auf sie auf unternehm was mit ihr und dabei kein alkohol. so das erstmal zu ihm...und wenn es dann docj wieder vor kommt dann würde ich wenn er weg fährt ihm die polizei auf dem arsch setzten..dann wirst du sehen ob er noch mal auto fährt wenn er getrunken hat..habe ich auch mal bei einem kumpel gemacht..
ronjatoni
ronjatoni | 29.06.2008
7 Antwort
nochmal ich
wenn deine exschwiegereltern sich gut kümmern ist das doch in ordnung aber ich würd die kleine nicht mit ihrem vater alleie im auto irgendwohin fahren lassen. und wenn das jugendamt sagt du sollst mit ihm reden brauchste auch kein blatt vor den mund nehmen. ich würd alles tun um mein kind nicht in unnötige gefahr zubringen. und wenn ich dem kindesvater sein recht verweigere, aber mit alkohol und kind auto fahren...never. das geht nicht.
leeluu
leeluu | 29.06.2008
6 Antwort
Naja mit den Eltern habe ich nicht wirklich
Kontakt da sie meiner schon öfters mal was vorspielen...doch ich denke mal das es für sie kein Problem ist...werde das für ihn einfach zur bedingung machen...
jomi
jomi | 29.06.2008
5 Antwort
..........................
dann sprich doch mit den eltern von ihm... oder meinst du es bringt nichts??
ronjatoni
ronjatoni | 29.06.2008
4 Antwort
Nur das Problem ist das die beim jugendamt
gesagt hat das ich mit ihm reden soll bzw. beim ASD. Und nun stehe ich ebend im zwiespalt...was nun tun...er ist ja eh meistens mit ihr bei seinen eltern wo ich zumindest weis die passen auf...oder ich sage das er nur nioch mit ihr zu seinen eltern soll
jomi
jomi | 29.06.2008
3 Antwort
Geh zum jugendamt..
Würde es dem jugendamt melden.Und sagen das du nicht mehr möchtest das deine kleine zu ihm geht und begründest es so wie du es hier geschrieben hast.Ich habe es auch grad gemacht habe beim jugendamt gesagt das ich nicht möchte das meine tochter zu ihrem vater geht weil er sich seit mehr als zwei jahren nicht mehr gekümmert hat weder mal angerufen zum geb oder zu weihnachten weder mal so..
ronjatoni
ronjatoni | 29.06.2008
2 Antwort
hmmm.entweder
der alk oder deine tochter. ich denke, hier ist es zeit für ein ultimatum
twinmum1
twinmum1 | 29.06.2008
1 Antwort
keine frage
ich würd ihm die kleine nicht mehr geben. wenn er sie sehen will nur noch mit begleitperson. und wenn ich bis zum jugendamt müsste!! neenee du machst dir ewig vorwürfe wenn mal was schlimmes passiert. der scheint ja absolut kein verantwortungsgefühl zu haben.
leeluu
leeluu | 29.06.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

oh man ... könnt Ihr helfen ???
20.07.2012 | 37 Antworten
vielleicht könnt ihr mir helfen**
20.07.2012 | 3 Antworten
Würde gern helfen aber wie
05.07.2012 | 4 Antworten
könnt ihr mir helfen
25.06.2012 | 18 Antworten

Fragen durchsuchen