Einschlaf probleme

Nestie
Nestie
01.11.2016 | 9 Antworten
Mein kleiner Mann weint bzw schreit vor jeden schlafen am Tage und ich weiß nicht wieso oder was ich noch tun kann und er schläft auch nur auf meinem arm. Und wehe ich setze mich hin dann geht alles von vorne los. Hat jemand einen Rat!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Vielleicht hat er schlicht keinen Bock auf Schlafen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2016
8 Antwort
Hast Du versucht, so 15 min vor dem Tagesschlaf das Licht zu dimmen? Abendgeräusche zu machen?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 02.11.2016
7 Antwort
Wie legst Du ihn denn hin, wie machst Du es, dass er einschlafen soll, woran merkst Du dass er müde ist? Wie ist euer Tagesablauf? Macht er das nur tagsüber, abends also nicht? Schläft er durch? Wie viel und wie oft schläft er überhaupt? Wie schläft er ein? Liegt er oder ist er dann im Arm? Mag er nicht hingelegt werden oder geht es ums Schlafen an sich? Wann isst er - wie ist der Abstand essen zu schlafen? Macht er sich steif wenn er einschlafen soll oder hingelegt wird? Schaukelst Du ihn? Ist es dann leise oder machst Du Musik an, wenn ja, welche? Ist insgesamt eher Ruhe oder Trubel? Tausende von Fragen, aber oft kommt man drauf, wenn man sich selbst alle möglichen Fragen stellt und beantwortet. Die Kleine schreit heute noch manchmal wenn sie ins Bett geht, tags oder abends. Inzwischen weiß ich dass sie dann vor Müdigkeit Schmerzen hat. Manchmal finden Kinder auch nicht in den Schlaf, weil sie einfach nicht wissen wie das geht. Dann tun sie sich halt schwer. Manchmal haben sie Angst weil sie sich alleine fühlen. Wie Dajana schon geschrieben hat: Ein Baby sollte sich nie alleine fühlen .
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 02.11.2016
6 Antwort
Hab ich alles ausprobiert irgendwann fängt er dann an die Luft anzuhalten. Mama is immer da wenn er was hat aber das komische is ich lieg ihn abends ins bett und er schläft ohne probleme
Nestie
Nestie | 02.11.2016
5 Antwort
Hm...nach der Zeit ist das kein Schub. Jetzt gibt es 2 Seiten. Auf der einen: Er ist noch klein, wenn er Deine Nähe will und braucht, gib sie ihm. ABER ich muss gestehen, dass ich ihn langsam dahin bringen würde, allein einzuschlafen: Hinlegen, dabei bleiben, Händchen halten, streicheln...aber eben nicht auf den Arm nehmen. Und das dann immer weiter reduzieren: Irgendwann nur dabei sein, irgendwann raus gehen...BLOSS nicht diese Jedes-Kind-kann-schlafen-lernen-Folter!!! Er darf NIE das Gefühl haben, allein zu sein! Er muss immer wissen, dass Mama da ist!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2016
4 Antwort
Fast drei Monate Kämpfe ich damit meine kinderärztin sagt das hört irgendwann auf
Nestie
Nestie | 02.11.2016
3 Antwort
Wie lange ist das schon so?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.11.2016
2 Antwort
Fast 5 monate
Nestie
Nestie | 01.11.2016
1 Antwort
Wie alt ist er denn?
Schnurpselpurps
Schnurpselpurps | 01.11.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

einschlaf terror
11.05.2012 | 14 Antworten
probleme probleme und nochmehr probleme
04.05.2012 | 15 Antworten
hilfe probleme in schwangerschaft
12.01.2011 | 3 Antworten
Mein Kind hat Probleme beim einschlafen
31.10.2010 | 3 Antworten
wer hatte probleme mit cerclage
14.07.2010 | 1 Antwort

In den Fragen suchen


uploading