wo bleibt das glücklich sein?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.05.2010 | 17 Antworten
Hei ihr lieben, mein sohn ist jetzt 2 wochen alt er ist mein erstes kind. ein paar tage nach de geburt ging es mir sehr schlecht, ich war depressiv und extrem geschwächt dadruch so das es mir schwer fiel 100% für ihn zu sorgen. jetz ist es mittlerweile besser. aber ein teil der mutterliebe zu ihm fehlt immer noch, und ich kann einfach nicht sagen das es mir gut geht oder das ich glücklich bin. ich denke oft nach wie es jetzt weiter geht und ob ich das packe. wenn ich ihn lange auf dem arm gehalten habe oder mich mit ihm beschäftige habe ich das gefühl das ich wieder ein bisschen abstand von ihm brauche. ist das normal? nachts fällt es mir am schwersten mich um ihn zu kümmern ich tu es natürlich trotzdem, aber ich sollte das doch als selbstverständlich empfinden. ich habe schon hilfe organisiert, und gehe demnächst regelmässig zum psychater damit das bald besser wird, hoffe ich .. trotzdem macht es mir grosse angst und sorgen, glaubt ihr das sich das bald bessert? liebe grüsse
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
....3.XD
u ich ertappe mich heute noch manchmal dabei das ich ihn ansehe u mir dann so n blitz kommt...hey das is mein kind..lena du bist jetzt mutter..heute is er 20 monate alt ^^...aber er ist mein sohn u ich liebe ihn über alles...u dem großteil der frauen geht es so wie dir u mir...man hat ein gewisses verantwortungsgefühl für dieses wesen..aber wie in jeder beziehung u somit auch in der zwischen mutter u kind..muss die liebe erst entstehen u wachsen..es wird alles im tv viel zu aufgebauscht..viel zu märchenhaft dargestellt, so dass wir uns hinterher schlecht fühlen. aber so wie du fühlst ist das völlig "normal", aber es ist auch super dass du dir professionelle hilfe holst..denn wenn man mal in depris steckt is es schwer mit kind u alltag da einfach so alleine rauszukommen! :) wünsch dir viel glück u irgendwann wirst du dasitzen, dein kind anstrahlen u diese glücksgefühle spüren dürfen!! :) glg lena u sry für diese eewig langen nachrichten ^^
Mami1990
Mami1990 | 15.05.2010
16 Antwort
2...^^
..mussten. ich hatte von der geburt ein absolutes trauma..fühlte mich so schlecht u hatte ein richtiges versagensgefühl..als ich dann zuhause war wurde es besser..ich konnte mir aber nie richtig u vor allem den anderen eingestehen dass mir es einfach zu viel war. ich ging ein paar std nach dem ks schon herum, hatte schmerzen schon allein beim armheben..u dann war da noch dieses kleine neue wesen..dieses kleine etwas..soo klein u zart..als ich ihn das erste mal auf den arm bekommen habe..hab ich mir nur gedacht..ok..das is also jetzt mein sohn...hmm..u jetzt?? ich hatte von anfang an ein verantwortungsgefühl ihm gegenüber..aber dieses muttergefühl, diese unsagbare liebe?? nein..ganz ehrlich nicht! er war supersüß, ich hatte ihn auch auf gewisser weise schon lieb..aber er wr mir auch irgendwo noch so fremd. das andere kam alles erst mit der zeit..erst nach nem halben jahr..konnte ich wirklich, für mich, sagen das ist mein kind das ich wahnsinnig liebe...
Mami1990
Mami1990 | 15.05.2010
15 Antwort
gerade am anfang ist es schwierig
wie schon gesagt worden ist, stellen sich ja auch die Hormone um und das bereitet vielen Problemen. Bei mir war es auch nicht so wie im Film, das man mir mein Kind aufn Bauch legt und ich überall rosa wolken sehe. ich dachte nur "ok, jetzt ist er da" mehr war da erstmal nicht. ich kann gar nicht sagen ob ich am anfang richtige muttergefühle hatte, denn ich war viel zu sehr damit beschäftigt meine augen aufzuhalten und nicht im stehen zu schlafen. wir hatten sehr anstregnede 3 Monate und da war für glückshormone kein Platz. erst als die Kolliken, die schweren Stillprobleme, das SEHR wenige schlafen besser wurde und er einen nun auch mal anlächelte, kam langsam das Glück! das wird alles werden, du wirst schon sehen und fühlen ;-) lg
melle2711
melle2711 | 15.05.2010
14 Antwort
...
erstens finde ich es echt klasse wie offen du das hier schreibst..das tuen leider nicht viele..würde es mehr tun müssten sich viele mütter nicht so ein schlechtes gewissen machen, wie zB du! dann muss ich sagen..ich hatte das auch. bei mir war di egeburt allein schon mal der absolute horror, wollte unbedingt natürlich gebären, ohne schmerzmittel etcr..dann wurde eingeleitet, ich bekam schmerzmittel u schlussendlich wurde es ein notkaiserschnitt..ich muss sagen ich war damals einfach noch viel zu jung u habe LEIDER nicht viel miteinfliessen lassen was meine bedürfnisse anging..nun hing mir das auch sehr nach. war ne ganze woche in dem blöden kh, zumindest hatten wir ein familienzimmer u mein damaliger freund u papa v kleinen war dabei, das hatte mich zumindest ein bissi unterstützt. nun ging es mir im KH dermaßen schlecht, ich hab nur geheult, es kam u kam keine muttermilch, ich musste ständig zum abpumpen u der kleine hat vor hunger nur geschrieen..so das wir ihm am ende zufüttern
Mami1990
Mami1990 | 15.05.2010
13 Antwort
@-susepuse-
genauso ist es
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 15.05.2010
12 Antwort
oh ja
ich habe meine Zwerge nach der Geburt auf den Bauch gelegt bekommen, hab sie angesehen und dachte mir "was is das?, is das meins?" Es hat WOCHEN gedauert bis ich sagen konnte , DAS sind meine Kinder, ich hatte tierische probleme sie als meins anzusehen. Es verschwindet von ganz alleine irgendwann... LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 15.05.2010
11 Antwort
das ist nicht ungewöhnlich
bei meinem sohn hatte ich das auch, ich war damals auch noch sehr jung bei meinerr tochter war es jetzt ganz anders, ich hatte dieses glücksgefühl von der ersten minute an. ich würde an deiner stelle mal mit deiner hebi drüber reden, dein kind ist erst 2 wochen alt, ich denke das es mit der hormonumstellung zu tun hat, ich denke nicht das du jetzt schon einen psychologen brauchst. und in der nacht aufstehen und glücklich sein, gibt es wohl nicht.ich denke jede mutter versorgt nachts nur notdürftig ihr baby, da hat wohl keine wirklich lust zu....
florabini
florabini | 15.05.2010
10 Antwort
Man darf auch nicht vergessen dass noch dazu kommt,
dass sich auch alle Hormone wieder umstellen.... KOpf hoch und positiv denken.Wie du siehst geht es nicht nur Dir so
saliha-tara
saliha-tara | 15.05.2010
9 Antwort
@all
danke für eure tollen antworten, die mir sehr viel mut machen! liebe grüsse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2010
8 Antwort
..
Das ist kein babyblues, du hast schlicht weg Wochenbettdepressionen!! Wofür du dich nicht schämen musst!! und echt alle Daumen hoch für dich das du das selber erkannt hast und von selbst dich gleich in Behandlung gibst!! Such dir Hilfe und Unterstützung in der Familie, das ist eine ernst zunehmende Erkrankung und dauert etwas... Man kann die Muttergefühle nicht erzwingen und das braucht Zeit!! Ist zwar schade für deinen Sohn aber lass dir Zeit... Gute Besserung!
BigMama1985
BigMama1985 | 15.05.2010
7 Antwort
....
Das hatte ich auch. Ich brauchte sogar ein halbes Jahr, um meine Kleine anzunehmen, aber dann war es auf einmal LIEBE. Es dauert - dein Leben hat sich total verändert. Alles ist anders und dein Kind ist Dir ja auch noch fremd. Es ist also ducraus normal - mach dir keine Sorgen. Es gibt zwar Frauen, die sofort MAMA sind, aber selbst die haben Phasen, wo Sie zweifeln. Ich schwöre Dir, dass Du dein Kind eines Tages vergöttern wirst - lerne es erst mal kennen. Ich hatte ne schlimme Schwangerschaft, das Kind war nicht gewünscht und die Geburt war schrecklich. Das waren alles nicht gerade die besten Vorraussetzungen. Ich war dann anch der Geburt auch noch 8 Wochen krank und meine Maus war ein unruhiges Schreikind mit 3-Monatskoliken. Manchmal wollte ich Sie gar nicht sehen. Habe den Raum verlassen, um Luft holen zu können. Aber wie gesagt, jetzt ist alles anders und von Tag zu Tag liebe ich Sie mehr.
deeley
deeley | 15.05.2010
6 Antwort
Hi
hört sich nach Babyblues an das haben viele Mütter! Drück dir die Daumen das es dir bald besser geht. LG
Quasselwurm
Quasselwurm | 15.05.2010
5 Antwort
....
anfangs ging es mir manchmal genauso. ich hatte ihn nach der geburt nicht gleich auf dem arm weil er gleich ins wärmebettchen musste ich denke aber das ich den ersten kontakt gebraucht hätte. jetzt ist er 12 wochen und es ist jetzt ganz anders ich liebe ihn wenn ich ihn anschaue könnte ich ihn fressen weil er so süß ist :-) bin aber auch froh wenn er tagsüber mal eine stunde schläft da bin ich ganz ehrlich.
stern89
stern89 | 15.05.2010
4 Antwort
...
Das bessert sich bestimmt bald, du hast dir ja auch schon von dir aus Hilfe geholt. Das brauch eine weile bis das so alles ist wie es sein soll. Ich hab auch eine ganze weile gebraucht bis ich mich als "Mama" gefühlt habe. Obwohl ich keine depris oder so hatte, bin ich öfters rein um zu gucken ob da wirklich ein Baby im Bett liegt, mein Baby. Nach 7 Monaten war das erst alles richtig bei mir angekommen und jetzt fühle ich mich richtig als Mama. Du bekommst das schon hin.
Lolilia
Lolilia | 15.05.2010
3 Antwort
So wie dir geht es vielen.
Die gesellschaft gibt ein anderes bild vor und dadurch sind die erwartungen nach der geb. mit kind einfach zu hoch. Es ist schlichtweg nicht das heile glückliche familienleben mit einem baby. Gerade in der anfangszeit. Ich wünsch dir alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2010
2 Antwort
@saliha-tara
ich kann mich dir nur anschließen ...es dauert aber es wird besser
Kiara66
Kiara66 | 15.05.2010
1 Antwort
Mir ging es genauso
hatte einen Not_ks und konnte mich auch nicht wie ich wollte um meine maus kümmern.Dazu kam dass ich unter vollnarkose war und ich mich nicht wie eine richtige frau bzw mutter gefühlt habe.dachte ich wäre schuld und ich habe versagt.... hatte 3 tage nach der geburt einen tag an dem ich nur weinte, ich schaute meine kleine an und hatte das gefühl, dass ich nichts fühle für sie ect war ganz schlimm! Aber es vergeht , hab bisschen geduld und dann merkst du wie sehr du deinen wurm liebst ect
saliha-tara
saliha-tara | 15.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wo bleibt der Sex?
10.02.2011 | 9 Antworten
regel bleibt aus test negativ
30.01.2011 | 11 Antworten
Menstruation bleibt aus
04.01.2011 | 15 Antworten
Tempi bleibt oben-keine Mens
09.12.2010 | 8 Antworten
komische aussage meiner fa
04.10.2010 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading