hallihallo, hat mein exmann chancen das alleinige sorgerecht bzw aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen?

dani48455
dani48455
10.04.2010 | 11 Antworten
seit 2004 bin ich von dem vater meines sohnes getrennt und seit 2006 sind wir geschieden .. es hat eigentlich immer alles geklappt zwischen uns. zur zeit gibt es leider einige differenzen..aus persöhnlichen gründen möchte ich nun in meine alte heimat zurück. mein sohn kann sich da nicht so richtig mit anfreunden aber ich möchte ihn unbedingt wieder bei mir haben er braucht mich doch. viel zu lange schon sind wir voneinander getrennt ..
sein vater droht mir nun damit das alleinige sorgerecht zu beantragen wenn mein sohn plötzlich seine meinung ändern sollte und ich ihn zu mir holen wollen würde..
ich habe eine heidenangst meinen sohn zu verlieren und bin wirklich ratlos!
nun meine frage, hat sein vater gute chancen das alleinige sorgerecht zu bekommen?
danke schon mal im voraus für eure antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@dani48455
Ich kenn doch deine umstände gar nicht. Von "außen" her gesehen kann ich da echt nur sagen, dass du nicht gearde die besten karten hast. Was willst du denn hören?! Nichts macht die sache für dich besser, ob du nun nach der geburt für ihn da warst oder nicht... darum geht es nicht. Es geht um den momentanen stand und um die zukunft eures kindes... nicht um die vergangenheit. Das solltest du dir vor augen halten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
10 Antwort
hallo
Vielleicht wäre der Rat eines Anwaltes zu dieser Situation, und wie sich alles verhält der richtgste Weg. Der kann deine chancen dabei doch bestimmt besser einschätzen, weil er dann auch die genauen Umstände der Situation kennt. wünsch dir alles Gute dabei. drea
drea41_5
drea41_5 | 11.04.2010
9 Antwort
also nochmal
wenn ich das richtig verstanden habe, dann habt ihr das gemeinsame Sorgerecht. Von daher brauchst du das Eiverständnis deines Ex-Mannes, wenn du euren Sohn "ein paar hundert" km zu dir holst. M.E. hat dein Sohn in dem Alter auch schon ein Mitspracherecht. Er ist ja kein Kleinkind mehr und kann nach seinen Wünschen gefragt werden. Du würdest ihn ja nicht nur vom Vater und den Großeltern wegholen, sondern auch von seinen Schul- und Sportfreunden. Deine persönlichen Schwierigkeiten gehören hier nicht ans große Brett, allerdings halte ich es schon für bedenklich, dass du als Mutter ne Auszeit auf unbestimmte Zeit nimmst und dann ein komplett neues Leben für euer Kind planst. Je nachdem, ist diese "Auszeit" dein wunder Punkt, an dem dich dein EX rankriegt.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.04.2010
8 Antwort
gerne noch mehr antworten oder erfahrungen
würde mich über noch mehr antworten oder eure erfahrungen freuen. vielen dank und allen eine gute nacht
dani48455
dani48455 | 11.04.2010
7 Antwort
du bist sehr kurz an
ich war von geburt an die hauptperson für meinen sohn und immer für ihn da, von seinem vater hatte er wenig und nun befand ich mich in einer schwierigen situation und sein vater war mal dran etwas mehr verantwortung zu übernehmen und jetzt soll das reichen, daß er mir meinen sohn wegnehmen kann.... seine vorraussetzungen sind auch nicht gerade optimal zur zeit.... ich habe keine drogen oder alkoholprobleme.... ein achtjähriger kann doch nicht entscheiden was auf dauer gut für ihn ist oder? ich soll ihn nicht beeinflussen aber die tuen da doch nichts anderes....
dani48455
dani48455 | 11.04.2010
6 Antwort
..und wenn es dir dann auch wieder
"gut geht" ändert es an der sache nichts!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.04.2010
5 Antwort
eure antworten
sorry, habe etwas falsch beschrieben...bin aus persönlichen gründen seit einigen monaten in meiner heimat und überlege hier zu bleiben....nicht ins ausland, hier in deutschland ein paar hundert kilometer auseinander. mein sohn sollte eigentlich nur vorrübergehend zu seinem vater und wenn es mir wieder gut geht zu mir zurück...ich bin bei meiner familie und mein sohn bei der seines vaters. er hat aber auch sehr wenig zeit für ihn und er ist mehr ein omakind. ich kann mir nicht mehr vorstellen zurück zu gehen an diesen ort wo so viel passiert ist. ein bißchen muß ich ja auch an mich denken...mein exmann verlangt es aber sozusagen von mir....für meinen sohn würde ich alles tun aber soll ich mich dabei total vergessen?
dani48455
dani48455 | 11.04.2010
4 Antwort
Demnach ist deine angst berechtigt:
"...möchte ich nun in meine alte heimat zurück. mein sohn kann sich da nicht so richtig mit anfreunden ..... viel zu lange schon sind wir voneinander getrennt..."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2010
3 Antwort
Solange Du net mit Alkohol, Drogen und Gewalt zu tun hast
nen festen Wohnsitz hast und nicht zu den Bordsteinschwalben gehörst und auch sonst mit Deiner Psyche nicht hinterherhängst ist eigendlich alles soweit OK. Keine Chance das alleinige SR zu bekommen Was heißt Du willst ihn wieder bei Dir haben? Lebt er beim Vater? Weil dann könnte es tatsächlich schwierig werden. Selbst wenn der Junge bei Dir lebt, brauchst Du die Zustimmung vom Vater
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.04.2010
2 Antwort
also dein Kind lebt bei seinem Vater?
Ich denke, wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht habt, dann wird es für dich sehr schwer werden, das Kind mit in ein anderes Land zu nehmen. Ich kenn mich nicht so damit aus, aber ich schätze die Chancen deines Mannes nach dem, was du erzählst nicht als aussichtslos ein.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 10.04.2010
1 Antwort
Klingt alles
etwas verworren. Bisher lief alles super zwischen dir und deinem Exmann, aber ihr seid geschieden. Du möchtest in die alte Heimat zu deinem Sohn, also er wohnt nicht bei dir? Dann möchtest du ihn zu dir holen... Irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge nicht!
Mamamalila
Mamamalila | 10.04.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

alleinige sorgerecht
18.08.2010 | 9 Antworten
Mein Exmann will nicht ausziehen
02.12.2009 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading