Kind in Psychiatrie Brauche dringend Hilfe*

nima23
nima23
14.09.2009 | 8 Antworten
Hallo, ich bin total verzweifelt und suche dringend rat und hilfe.meine tochter ist nun seit 3wochen inde kinder u jugendpsychiatrie.sie leidet so sehr unter der trennung.die in der klinik sagen das ist normel.die ersten 2 wochen ist sie nur ausgerastet hat geschrien un dgeweint weil sie zu mir will.jetzt gibt sie ruhe ausser wenn sie mich sieht oder wir telefonieren.sie ist eh ein trennungskind und ich bin ihr einzige halt.ich möcht so gern da sein sie unterstützen.die ärtzte sagen das geht nicht.raus holen kann ich sie auch nicht.denn ihr vater wartet nur darauf.wir haben geteiltes sorgerecht und er hält mich und die kleine seit fast 5 jahren mit gutachten usw. auf trab.alle sehen das die kleine unter ihrem vater(besuchsrecht) leidet.jetzt ist es so das sie gar nicht mehr in der schule zurecht kommt.der vater will dies zum neuen anlass nehmen(damit er beweisen kann das ich schuld bin an ihrem verhalten).mir gehts um die gesundheit meiner tochter.ich bin so fertig und weiss nich mehr ein noch aus.ich habe große angst das meine süße dadurch noch mehr schaden erleidet.ich hoffe das irgendwer mir helfen oder adressen geben kann.danke schon mal im vorraus..lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@nima23
Dieses "Kind" ist heute 19 Jahre alt, hasst seine Eltern ist schwer Drogensüchtig und kommt mit dem Leben nicht klar
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.09.2009
7 Antwort
@marquise
ja das würde mich interessieren..
nima23
nima23 | 15.09.2009
6 Antwort
@Mini22
hallo und danke für deine antwort.wir hatten zusammen ein gespräch mit der ärtzin.ich habe alle ambulanten hilfen ausgeschöpft.ergo, spieltherapie, psychotherapie, erziehungshilfe..die gar nicht mehr nötig ist.meine tochter kommt zu haus zurecht.ob bei mir oder bei ihrem vater.es ist die schule.die schule macht druck da sie dort gar nicht mehr zurecht kommt.sie rebelliert macht die lehrer richtig fertig, so das kein unterricht mehr möglich ist.sonderschulverfahren ist eingeleitet.jugendamt, ärtze und die leute von der förderschule haben angeregt das sie in die psychiatrie soll.wir waren auch in einer tagesklinik.die behandeln sie nicht.deshalb blieb nur vollstationär.sie hat allein 2wochen nur geweint und theater gemacht.jetzt weint sie und es geht ihr schlecht.die ärtze sagen das is nornal.ich ich will sie daraus holen und weiß nicht wie.wegen meinem ex.der zieht sonst vor gericht..denn die ärtzin sagt es ist gut das sie da ist.weiss nich mehr weiter...
nima23
nima23 | 15.09.2009
5 Antwort
@Solo-Mami
Sehe ich leider auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
4 Antwort
Meine Nerven
ich kannte einen ähnlichen Fall....soll ich dir sagen was aus dem Kind geworden ist???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.09.2009
3 Antwort
Wieso hast Du Dein Kind in die Psychatrie gesteckt ?
Und Du bist 3 Wochen lang nicht bei ihr, nur zu Besuch ????? Auweia, das raff ich gerade gar nicht. Das gibt nen Knacks in der Kinderseele. Och, ich könnte sofort losheulen bei der Vorstellung ich hätte mein Kind damals mit 4 Jahren in`"ärztliche Obhut" gegeben, und meine Nele hatte mit meiner Trennung richtig zu tun. Das hätte sie kaputt gemacht ...... Sorry, aber das mußte mir irgendwie näher eklären. Ich bekomme gerade nen ganz komisches Bild von Dir ...... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.09.2009
2 Antwort
Leider kann
ich Dir da auch keinen guten Rat geben. Aber warum wurde denn Deine Kleine überhaupt eingeliefert? Ist denn das Jugendamt nicht für so was zuständig und können die denn da gar nichts machen? Ich wünsche Dir aber ganz viel Kraft. Halte durch, für Deine Maus!!!
Yggep79
Yggep79 | 14.09.2009
1 Antwort
Scheiß situation
Hey erstmal drück ich euch die daumen das ales gut wird. Und dann kann ich dir nur dazu sagen das es vielleicht das beste wäre wenn du und der vater mal als erstes ein gespräch zu zweit mit den beahndelden ärtzen führ das er auch die lage versteht denn meist ist es bei vätern so deas sie immer nur daran denken ich habe recht und ne ganze zeit brauchen um zu merken das es den kindern nicht hilf was sie machen und das du vor dem gesprächen den arzt drauf hin weist das es dir sehr wichtig ist das er odr sie ihm erklären wie sich eure tochter fürhlt und was hir hilft und auch zu erkennen gibt das wenn du darwarst wenn es so ist sie aus gelassen ist und wenn du wieder weg musst wie es ihr dann geht und sie führen ja mit ihr gespräche und wissen wie es ihr geht das es ihm auf jeden fall klar gemacht wird. Und sonst musste du einfach mal zum jugenamt und deinem ex auch ganz klar sagen das es so nicht geht wer hat den das aufenthals bestimmungsrecht ?!.
Mini22
Mini22 | 14.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich brauche dringend einen rat
18.08.2012 | 17 Antworten
Dringend brauche Infos
31.07.2012 | 9 Antworten
Brauche dringend Hilfe
02.05.2012 | 14 Antworten
Hilfe Brauche dringend Rat!38 SSW
02.09.2011 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading