Falsche Hoffnung von Trennungskindern : O(

Solo-Mami
Solo-Mami
12.07.2009 | 21 Antworten

Mein Ex hat gerade unsere Jüngste abgeholt .. meine Große (6 1/2 Jahre) war auch mit bei beim Abholen ..

Das Mäuschen kannst net lassen .. schiebt sie ihren Papa und mich zusammen und meinte KÜSSEN, KÜSSEN !

Hab sie nur gefragt ob sie Bohnen zum Fühstück hatte (lol)

Sie hats mit Humor genommen, aber ich finds ehr traurig .. nach 2 1/2 Jahen hat sie nämlich immernoch Hoffnung, dass ihr Eltern, sprich mein Ex und ich zusammen kommen :O(

Ach mano .. da sieht man mal wieder: die Leidtragenden sind immer die Kinder ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
@Mia80
Genau .... Hab ne Weile gebraucht, um es als Chance für einen Neuanfang zusehen ... damals hab ich nur noch das Ende gesehen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
20 Antwort
man muß es eh nehmen, so wie es ist,
und das beste daraus machen... ich war als alleinerziehende mami zufrieden, genauso wie jetzt, wieder verheiratet und mit 2. kind.... man muß eh alles als chance nutzen... zeigt ja auch, wie flexibel wir sind, oder?
Mia80
Mia80 | 12.07.2009
19 Antwort
@Mia80
^ Ich glaube es liegt heutzutage am Wandel der Zeit ... alles ist so schnelllebig. Und die Elternteile können sich schneller aus der Verantwortung ziehen und leider sind es nunmal zum Großteil die Väter ... Eine Familie kann viele Gesicher haben ... und jede Konstelation ist etwas Besinderes ... soweit ist es nun schon, dass ich ne Trennungssituation als eine der vielen Familen-Konstelationen meinen Kindern beibringe ... Die welt ist verrückt ....
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
18 Antwort
schlimm, der wandel der zeit
als ich in der grundschule war, wurde mit vorgehaltener hand geflüstert, wenn eltern eines schulkollegen geschieden waren... jetzt ist es anscheinend umgekehrt... eigentlich traurig... hmm, na ja, einerseits gut, wenn man dinge die nichts bringen beendet, andererseits traurig, wenn es nur an egoistischen kleinigkeiten scheitert...
Mia80
Mia80 | 12.07.2009
17 Antwort
@Solo-Mami
ich habe auch immer gehofft und habe meine kleine Schwester bei jeder Gelegenheit zum Papa gezerrt! !ch wollte solche Gefühle nicht zugeben, schließlich war ich cool!!!!! Bei uns hat´s funtioniert, meine Mutti und mein Papa haben wieder geheiratet.... Leider ist mein geliebter Vater viel zu früh gestorben, aber wir hatten noch eine wunderschöne Zeit!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 12.07.2009
16 Antwort
@Mia80
Der Verein sagt mir was ... aber die Hälfte von Neles Klassenkameraden sind Scheidungs- bzw. Trennungskinder ... unsere unmittelbaren Nachbarskinder sind Scheidungskinder ... Irgendwie guckt man hier in Berlin immer positiv erstaunt, wenn man erfährt, dass der Vater noch glücklich am heimischen Essenstisch mit sitzt
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
15 Antwort
hab meinen großen deshalb zu rainbows geschickt,
dass ist ein verein für scheidungskinder oder kinder mit einem todesfall in der familie... das hat ihm sehr gut getan, zu sehen, dass es bei anderen kindern auch so ist...
Mia80
Mia80 | 12.07.2009
14 Antwort
@AliceimWunderla
Du hast die richtigen Schlüsse gezogen ... so richtig gut können wir immernoch nicht ... aber immerhin schlagen wir uns nicht mehr die Köppe ein
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
13 Antwort
Vielleicht geht es ihr nur um die abgeschwächte Form...
wenn ich das so richtig herauslese, seit ihr ja nicht gerade die besten Freunde... Vielleicht ist es nur der Wunsch nach etwas mehr Harmonie zwischen ihren Eltern und nicht sofort das komplette Programm... Aber was nicht ist ist nicht, und so tun als ob... Kinder sind doch immer die Ersten, die sowas durchschauen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 12.07.2009
12 Antwort
@Solo-Mami
Deine beiden können wirklich froh sein, daß sie Dich haben. Über das Thema können wir uns gerne ausführlich unterhalten, wenn ich bei Dir bin, natürlich nur, wenn Du möchtest. Um es zu verstehen ist sie noch zu jung, das ist klar. Erwachsene sind für Kinder manchmal sehr schwer zu verstehen und handeln unlogisch in Kinderaugen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 12.07.2009
11 Antwort
@Chrissi1410
Danke Dir Nun, im Groben weiß Nele die Gründe, sie versteht sie nur noch nicht. Wenn mir mal etwas negatives über den Vater rausrutscht, was mittlerweile echt wenig passiert, dann sitzt sie immer da wie ein Häufchen Elend .... Nun, da ihre Brille aber auch nicht mehr tief rosarot ist, ist es schon weitaus weniger geworden. Auch Nelchen kommt hin und wieder an: er hat wieder was versprochen und nicht gehalten ... Sie wird noch dahintersteigen, und dann bin ick halt wie immer da um sie aufzufangen. Lia macht sich gut. Kein Wunder: was man nicht kennt, das vermißt man nicht. Sie hat nie ne typische Familie kennen gelernt - von daher mach ich mir um sie keine großen Sorgen - ehr um meine Nele
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
10 Antwort
Kinder
machen sich über solche Sachen viel mehr Gedanken als wir Erwachsene glauben. Kinder haben es immer am liebsten, wenn alle zusammen sind und sich gut verstehen. Irgendwann, wenn sie alt genug ist, kannst Du ihr die Gründe erklären und sie wird dann vielleicht anders denken. Meine Eltern haben sich getrennt da war ich ein Jahr alt und ich kann mir gar nicht vorstellen, daß sie mal zusammenwaren. Heute als Erwachsene bin ich besonders traurig darüber, daß ich meinen Papa nie an meinem Geburtstag gesehen habe, er wohnte gut 250 km von uns weg. Du bist so eine tolle Mama und unternimmst so viel mit Deinen beiden, sie werden bestimmt als Erwachsene sagen, daß sie eine wunderschöne Kindheit und Jugend bei Dir hatten. Die Fotos von Lia sind ganz toll geworden und sie sieht so glücklich aus.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 12.07.2009
9 Antwort
armes Mäuschen
die Kinder leiden glaube ich am meisten daran....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2009
8 Antwort
solo-mami
achsoo hmm
happybiene
happybiene | 12.07.2009
7 Antwort
@saliha-tara
Genau das befürchte ich auch ... das diese Hoffnung noch Jahre weiter besteht
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
6 Antwort
@happybiene
Meinst Du, ob ich mit meinem Ex und den Kindern zusammen was unternehmen ??? Gott bewahre ... Nein, tun wir nicht. Wir sind jetzt seit 2 1/2 Jahren getrennt, er hat seine jetztige Freundin auch schon fast 2 Jahre und wir ziehen klare Grenzen ... wir halten die "Kindesübergabe" so kurz wie möglich und alles was es zu besprechen gilt über E-Mail oder Telefon am Abend ... Aber gemeinsam etwas unternehmen ... nein, vielleicht im nächsten Leben LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.07.2009
5 Antwort
Och Süße
ja sowas ist immer doof! Und ich denke, die Hoffnung werden deine Mädels auch noch lange haben...so wie svea-lotte sagte. Fühl dich gedrückt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.07.2009
4 Antwort
Bei Kindern hört sowas nie auf denke ich
bestes beispiel: meine eltern trennten sich als ich 15 war und hatte mit 24 immer noch die hoffnung dass sie wieder zueinander finden.ich war voll das papa kindchen und habe die hoffnung erst aufgegeben als meine mutter dieses jahr einen anderen mann geheiratet hat
saliha-tara
saliha-tara | 12.07.2009
3 Antwort
oh arme maus
hengt sehr an beiden teilen das ist schlimm hab davor auch angst wenn es mal kommt das ich mich oder mein mann trennt was ich nicht hoffe was mit unseren ist er ist sehr sehr papa kind unternimmt ihr auch öfters was zusammen?
happybiene
happybiene | 12.07.2009
2 Antwort
ja da hast du recht
kinder vertsehn das nicht wiso die eltern nicht mehr zusammen sind erst wenn sie eltern sind....das wird schon!
christin18
christin18 | 12.07.2009

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Trotzkopf
21.08.2012 | 5 Antworten
kinderwunsch (in hoffnung (mädchen)
20.06.2012 | 10 Antworten
Hab ich da ne falsche Einstellung?
16.05.2012 | 28 Antworten
brauner ausfluss
30.01.2012 | 8 Antworten
Zwischen Hoffnung und Verzweiflung!
07.01.2012 | 53 Antworten

In den Fragen suchen


uploading