Eure Meinung

Solo-Mami
Solo-Mami
20.01.2009 | 7 Antworten

Kurze Vorgeschichte: Der Vater meiner zwei Mädchen hatte sich getrennt, als Lia 14 Tage alt war, seitdem hat er sich zwei Jahre nicht um das kleine Kind gekümmert. Nele hatte er aber seit der Trennung alle 2 WE

Nun startet er Versuch Nr.4 um mit Lia näher in Kontakt zu kommen, um ein freundschaftliches Vater-Tochter-Verhältniss aufzubauen. (die anderen 3 Versuche waren nur heiße Luft von ihm) Jeden Dienstag treffen wir uns für eine Knappe Stunde im Cafe, gleich neben der Ergo-Praxis, wo Nele derweil ist.

Letzten Dienstag hat Nele beim Abschied (sie hat ihn immer für 10 Minuten gesehen) so ein Theater gemacht, dass auch die Kleine ganz durch den Wind war und ich hatte zwei arg heulende Kinder. Nele kann sich schwer beruhigen in Situationen, die ihren Vater betreffen und Lia sieht das Nele heult und heult gleich mit .. und hat sich auch mächtig reingesteigert

Heute habe ich Lia und Vater 10 Minuten ehr verabschieden lassen, und habe damit das ganze Theater vom letzten Dienstag vermieden. Meine Große war auf den Tod beleidigt, ich hatte es ihr aber schon im Vorfeld erzählt - sie wußte also, dass sie ihn heute für 10 Minuten nicht sieht.

FRAGE: soll ich das jetzt so beibehalten oder nächste Woche Dienstag noch mal das Risiko eingehen und die Begegnung zwischen der Großen und Vater zulassen ? (Nele ist jedes 2. WE von Fr bis Sontag bei ihm ..)

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
nele
wie währe es denn wenn der vater geht bevor nele wieder kommt. somit hat lia ihn für sich ohne große abschiedsschmerzen von nele. es ist auch etwas schade das es nur der eine tag für sie ist. ihr solltet euch aber nicht gleich davon abbringen lassen. beide kinder werden es später leichter haben die situation zwischen euch zu verstehen. meine schwester hatte in etwa das selbe durchgemacht. sie hat auch nie aufgegeben und nun hat sie es auch geschaft. es ist nie einfach. aber wem erzähl ich das. halte durch. gruß
jahn
jahn | 20.01.2009
6 Antwort
asü oki
frage falsch gelesen ich würde nele aussen vorlassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
5 Antwort
Ihr missversteht mich
Es geht darum, dass sich die Beiden näher kommen ... der Antrieb ging von IHM aus und ICH habe zähneknirschend zugestimmt... Meine Frage ist: soll ich Nele aussen vorlassen oder sollte sie in der Abschiedsszene mit dabei sein ... es sind ja nur 10 Minuten ... oder wäre es besser sie da in Zukunft rauszulassen. Nele ist die Große, die bereits alle 2 WE bei ihrem Vater ist @ meinemaus: für Lia ist er ein Bekannter, den sie seit 2 Jahren immer nur für wenige Minuten alle zwei Wochen gesehen hat. Da ist noch keine Basis zwischen den Beiden. Er ist noch ein Fremder für sie ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 20.01.2009
4 Antwort
Ich würde es zulassen.
Ich denke, dass muss sie einfach begreifen, dass das nur ein kurzes Treffen für sie ist. Das würde ich ihr auch vorher mehrmals und eindrücklich sagen und sie damit trösten, dass sie ja am Wochenende wieder zu ihrem Vater kann!
brummse
brummse | 20.01.2009
3 Antwort
halllöchen
ich habe mein mann gefragt e, r sagt besser sein lassen, da die kleine nie ein richtigen bezug zum vater hatte.er meinte du sollst nicht zwingen, das ist nicht der sinn in der sache.es bringt nix, gut möglich das du damit auf granit beisst.warte bis sie älter ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2009
2 Antwort
Sry,
du statt zu...
MeineMaus08
MeineMaus08 | 20.01.2009
1 Antwort
...
Ich würde sagen, schone deine Nerven und gib deinem Ex Beide Kinder mal für ein WE mit. So vermeidest zu Theater und hast mal Zeit für dich!
MeineMaus08
MeineMaus08 | 20.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gedicht zum Einzug - eure Meinung Dof?
04.02.2009 | 2 Antworten
brauch mal eure meinung
23.01.2009 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading