nach 9 monate immer noch nicht die vaterschaftsanerkennung unterschrieben?

babygirlie
babygirlie
05.12.2008 | 4 Antworten
meine tochter wird in wenigen tagen 9 monate alt. ich hab mich beim jugendamt gemeldet, weil mein ex verweigert hat, die vaterschaftanerkennung anzuerkennen, da er ein vaterschaftstest wollte. dann wollte er den test doch nicht und hat es dann beim jugendamt bescheid gegeben. schön und gut.
aber wenn ich ihn drauf anspreche und ihn frage, wann er das unterschreibt kommt nun von ihn, das er ohne papiere nichts unterschreiben kann und das sein chef die unterlagen schon dahin geschickt hat(wahrscheinlich für unterhalt). wie läuft es denn nun ab? er wohnt 400 km von uns (schleswig-holstein). er kann es auch bei sich unterschreiben. aber es kommt nix. wie lang soll ich noch warten?
schließlich hat die kleine ihr recht später zu wissen, wer ihr vater ist.
welche erfahrung habt ihr? hoffe könnt mir paar antworten geben.
liebe grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
also ich hab beim jugendamt angerufen am dienstag
er meine, das etwas von mein ex den arbeitsgeber gekommen sei vor einer woche, wegen den lohn bzw für den unterhalt, aber sonst ist da nichts eingegangen, hab auch die beistandschaft. der vom jugendamt wird sich drum kümmern. hoffe das es schnell erledigt ist... danke für eure antworten:)
babygirlie
babygirlie | 14.12.2008
3 Antwort
hello
ja er kann es auch von seinem wohnsitz aus unterschreiben is dann a reine fax geschichte aber wenn er no immer net unterschrieben hat würd ich zur rechtsfürsorge gehen die regelt dann alles weitere für dich auch alimenten mäßig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.12.2008
2 Antwort
HI
Auch ich hatte Probleme da der Vater meins Kindes den wisch auch nicht unterschriebn wollte hab da salles dem Jugendamt in die Hände gegeben die haben einen Vaterschaftstest machen lassen weil er es nicht glauben wollte das es seins ist und zu der Gerichtsverhandlung ist er nicht erschienen daher hat der Richter in Abwesenheit das gemacht bzw er muss jetzt nichst mehr unterschreiben da er nach dem DNA Test es nicht mehr leugnen kann und da er nicht aufgetaucht ist kann ein Richter das in bwesenheit machen ihn sozusagen *zum vater erklären* mit diesem Urteil kannst du dann mit Hilfe des Jugendamtes den Unterhalt einklagen.
Rubi28
Rubi28 | 11.12.2008
1 Antwort
hallo
warum lässt du es nicht von der Beistandschaft machen??? die klagen dann im namen deines kindes und du bist dann nur nebenklägerin. brauchst dich um nichts kümmern. habe auch des problem wie du und habe mir hilfe von der beistand geholt. so die klage ist am 16.9.08 raus und habe jetzt den termin auf dem Amtsgericht am 7.1.09. ging relativ schnell. LG anitin
anitin
anitin | 06.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten
vorladung zum gericht
12.05.2011 | 7 Antworten
Vaterschaftsanerkennung
28.03.2011 | 13 Antworten
Vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung
01.12.2010 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading