Startseite » Forum » Alleinerziehend » Allgemeines » Alleiniges Sorgerecht - Warum?

Alleiniges Sorgerecht - Warum?

JungeMutti18
Habe schon öfters hier gelesen das viele Mamis das alleinige Sorgerecht behalten haben und manche sogar nicht einmal auch nur drüber nachgedacht haben, das Sorgerecht mit dem Vater zu teilen .. Warum ist das so? Viele nennen als Argument die Zeit nach der Trennung, dass der Vater dann auch immer seine Erlaubnis für alles geben muss .. Ich versteh das nicht ..
Sollte ein Vater nicht auch das Recht haben, für SEIN Kind mitentscheiden zu dürfen? Egal ob die Eltern an sich noch zusammen sind oder nicht.. Ich finds dem Vater gegenüber irgendwie unfair, zahlen muss er, aber darf nicht mitentscheiden? Hat keinerlei Rechte seinem Kind gegenüber?
Also für mich war von Anfang an klar, dass mein Freund das halbe Sorgerecht abbekommt, es ist ja immerhin auch seine Tochter, warum sollte er nicht offiziell mitentscheiden dürfen auf welche Schule zb. sein Kind geht oder sonstwas? Und nach einer Trennung, ist es nunmal so dass man den Vater halt auch immer Fragen muss, aber ganz ehrlich, selbst wenn ich von meinem Freund getrennt wäre dann, würde ich doch trotzdem wollen dass er sich noch voll und ganz um sein Kind kümmert und auch entscheidungen treffen kann ..

Was gibt es für euch noch für Gründe warum ihr das Sorgerecht allein behalten habt? Würde gerne verstehen, was einen zu so einer Entscheidung führt.. Vielen Dank schonmal

lg
von JungeMutti18 am 22.05.2008 20:14h
Mamiweb - das Babyforum

34 Antworten


31
chihuahua
Alleiniges Sorgerecht ist besser
ich hab leider nicht auf die Warnungen der Außenwelt gehört und meinem - jetzt Ex - das gemeiname Sorgerecht eingeräumt. Beschissen ist es. Nix kann ich mal eben einfach so tun. Unser Kind kann nicht getauft werden, weil mein Ex die Zustimmung nicht erteilt hat. Für eine Konteneröffnung braucht man auch beide Unterschriften. Das ist käse und mühselig. Gute Väter brauchen das Sorgerecht nicht. Das beweisen die vielen sozialen Väter, die es auf dieser Welt gibt. Man kann sich um sein Kind auch kümmern ohne das Sorgerecht zu haben und faire Frauen binden ihren Ex in bestimmte Entscheidungen mit ein und fragen ihn nach seiner Meinung. Wenn man das Sorgerecht bei einer Trennung auch wieder leicht zurückbekommen könnte, dann wäre das mit dem gemeinsamen Sorgerecht ja kein Problem. Aber so? Meine Erfahrung lehrt mich: Nie wieder gemeinsames Sorgerecht!
von chihuahua am 28.10.2008 21:24h

30
Rote-Zora-99
Muss auch mal meine Meinung dazu sagen
Hallo Ihr, ich bin mit meinen Mädels auch seid letztes Jahr 03/07 alleine. Die beiden sind jetzt zwei und vier. Wir sind noch nicht geschieden. Die Scheidung steht bevor. Wir haben uns beide bewußt für ein gemeinsames Sorgerecht entschieden.Natürlich treffe ich die Hauptentscheidungen da die Kinder bei mir leben. Er akzeptiert meine Entscheidungen z.B. mit Kindergarten etc. Ich muss dazu sagen, daß er sich auch wirklich um die Kinder kümmert. Wir haben einen offenen Kontakt zueinander und führen keinen Rosenkrieg. Mir ist und war dabei wichtig das der Vater genauso eine Bezugsperson bleibt wie ich es den Kindern auch bin. Einfach auch aus dem grund da ich keine weitere Familie habe. Ich verstehe einfach nicht warum man bei einer Trennung immer wieder hört das sich die Menschen die sich einst geliebt immer wieder zerfleischen. Jeder sollte zum Wohle seines Kindes entscheiden und seine Bedürfnisse und Emotionen die eine Trennung immer mitsich zieht immer hinten anstellen. Liebe grüße Isa
von Rote-Zora-99 am 31.05.2008 00:12h

29
mamivonNundL
Alleiniges Sorgerecht-Warum?
Väter haben eh das Recht auf ihre Kinder, zumindest darauf sie zu sehen und das sollte genug sein. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen es gibt Väter die kümmern sich nach der Trennung um ihre Kinder aber auch nur um der Ex eine auszuwischen, der leibl.Unsere JA-Tante sagte zu ihm:"Sie haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten" Ich wünsche dir, dass du nicht das gleiche durchmachen musst wie viele andere hier. Ich war auch sehr naiv.
von mamivonNundL am 28.05.2008 20:43h

28
mel24-1
..........
Stell dir vor das dein jetziger sich von dir trennt und ne neue hat, mit der fährt er in urlaub, , , , so dein kind wird krank und braucht ne behandlung bei der beide sorgeberechtigte zustimmen müssen und du erreichst deinen ex net..... einer der wenigen gründe warum die mamis das alleinige sorgerecht behalten
von mel24-1 am 24.05.2008 21:37h

27
WildRose79
........
Ich hatte erst das alleinige, letztes Jahr haben wir das gemeinsame gemacht und im Dezember hat er sich von mir getrennt.Jetzt muß ich ihn über jede Kleinigkeit informieren und er muß einwilligen.Nur bei ner Not-Op z.B. darf ich allein entscheiden.Und was nützt ihm das Sorgerecht, er will sein Kind gar nicht sehen.Ich mach mir jetzt Vorwürfe, daß wir das gemeinsame Sorgerecht haben.Also überleg gut.Nicht alle Beziehungen halten ewig durchmachen willst.
von WildRose79 am 22.05.2008 21:06h

26
Arwen1981
Väter sollten die gleichen Rechte haben wie die Mütter!!!
JungeMutti18 ich bin voll und ganz deiner Meinung!!! Es ist schließlich der Vater und das Kind ist auch sein Fleisch und Blut und er sollte genauso darüber entscheiden und mitreden dürfen wie die Mütter. Klar gibt es wohl auch Väter die nichts damit zu tun haben wollen, aber ich denke das sind viel weniger als immer Behauptet wird. Denn die meißten lieben ihre Kinder über alles, genauso wie die Mutter das Kind liebt. Und man hat sich seinen Partner doch als Vater ausgesucht??? Man ist doch Erwachsen und sollte sich zum Wohle des Kindes zusammenreißen können. Ich lebe auch in Trennung und hab wenn, dann nur noch negative Gefühle meinem Ex gegenüber. Trotzdem ist er nunmal der Vater meiner Kinder , aber nicht daran denken, dass die Kinder Ihren Vater brauchen. Es ist SEIN Kind und da sollte er das Recht auf Mitbestimmung haben!!! Basta! Mütter sollten nicht immer nur an sich denken, was ihnen am besten passt oder was am bequemsten ist, sie haben schließlich mit DIESEM Mann das Kind gezeugt Lg Jenny
von Arwen1981 am 22.05.2008 21:03h

25
JungeMutti18
ich weiß wie schlimm es ist
wenn nur ein elternteil das sorgerecht hat... ich fands mein lebenlang grauenhaft bei einem zu leben und dann aber jedes 2 wochenende woanders hinzufahren... und das immer nur einer entscheiden konnte weil der andere sich so mies dabei gefühlt hat und ich das gemerkt habe... meine kindheit war total fürn arsch, denn wenn ein elternteil sich total hintergangen fühlt, ist das erstrecht viel stress... also ich hab das so viel schlimmer erlebt, klar für meine mum nicht, sie hattes einfach, aber für mich und meinen vater, wars die hölle... deswegen denke ich in dieser hinsicht an mein kind, wies ihr dabei gehen könnte, und nicht an mich und meinen einfachen alltag...
von JungeMutti18 am 22.05.2008 20:54h

24
anni74
Sorgerrecht
Es hacktniemad auf dich los, was man versucht, ist einfach nur, die andere Seite zu erlären. Du bist 16 Jahre jünger als ich und glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Du weißt nocht, welche Bedürfnisse deinKind in 5 JAhren haben wird, du kannst einfach noch nicht wissen, wie solche Sachen ablaufen. Weißt du wie es ist, den Kindern beim gemeinsamen Sorgerecht erklären zu müssen, warum der PApa nicht anruft oder warumdiese oder jen Sachen nicht erledigt werden können weil die Unterschrift fehlt. Ich wünsche Dir so sehr, dass Du niemlas die Erfahrung machen mußt. LG Anni74
von anni74 am 22.05.2008 20:48h

23
Mutti0407
ich glaube nicht,
dass dich das nach einer Trennung noch interessiert was du dem Vater oder Erzeuger genommen hast und was nicht. Du hast dann ganz andere Sachen im Kopf... glaub mir... :-)
von Mutti0407 am 22.05.2008 20:47h

22
Mutti0407
Also,
wenn alles gut läuft mit der Trennung, dann denke ich, werden sich Mutter und Vater da auch gütig einigen können.. nur leider habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass sich Väter allein garnicht um Kind und Beruf zusammen kümmer können/wollen. Das liegt wohl in der Natur des Menschen. Väter sind da wohl schnell überfordert. Und ich finde, bevor etwas passiert sollte es lieber so sein, dass sich die Mutter kümmert. Meistens haben diese ja auch kein wirkliches Interesse. Viele brüsten sich ja auch nur mit nem Kind um sich als "Vater" zur schau zu stellen. Habe selber sehr schlechte Erfahrung mit dem Erzeuger meiner Großen gemacht. Und der Erzeuger hat nicht danach gefragt wie wir über die Runden kommen in Sachen Finanzen und Zeit. Also finde ich es nur ok wenn die Mamis das volle Sorgerecht haben.
von Mutti0407 am 22.05.2008 20:39h

21
JungeMutti18
sagte ja eben schon
es kümmern sich ja nich alle väter nur n mist um ihre kinder... es gibt ja wohl auch viele, denen wirklich was an ihren kindern liegt... Zudem klar bin ihc erst seit knapp 2 monaten mutter na und? was hat das damit zutun ob ich will das der kindsvater mitentscheiden darf, egal wie schwierig es vllt für mich wird... ich konnte das kind mit ihm zusammen zeugen, also muss ich ahlt auch damit klarkommen das es auch nachteile gibt, zb nach einer trennung eben das mit den entscheindungen und unterschriften nachrennen... aber das ist mir ehrlich lieber, als ewig mit dem gefühl rumrennen zu müssen, dem vater das recht genommen zu haben nur damit mein leben halt irgendwie einfacher wird im alltag... also ich würde wohl damit nicht klar kommen so egoistisch gehandelt zu haben
von JungeMutti18 am 22.05.2008 20:38h

20
tinkerbell
Ich nehme vom Ex
nichts an, nicht mal das Geld will ich nicht!!!!!!!!!!!!! Und deshalb ist es ganz alleine MEINE Sache. Aber er will sich auch nicht kümmern
von tinkerbell am 22.05.2008 20:37h

19
Netti2005
wenn man geheiratet werden will nimmt man in Kauf das er die Hälfte abbekommt?!
warum aber nicht vorher, sozusagen als bewußte Entscheidung?
von Netti2005 am 22.05.2008 20:36h

18
rumpeliene
..........................
warum muß man teilen....wenn die beziehung so fest ist das man heiratet hat sich das thema doch eh erledigt.............grins.....
von rumpeliene am 22.05.2008 20:33h

17
anni74
Sorgerecht
Entschuldige bitte, aber mir platzt derKragen, ich will Dich nicht persönlich angreife, aber zu diesemThemahabe ich eine ganz besondere Meinung. Dei Kind ist erst wenige Wochen alt. Für dich hat das Muttersein erst begonnen. Du weißt eigentlich noch gar nicht, was alles auf dich zukommt. Du würdest Dich wundern, welxhe Entscheidungen Dumit Deinem Ex Partner teilen müßtest, bei einem gemeinsamen Sorgerrecht. Da gehts schon beimTragen der Zahnspange los. Und die Wahrheit ist, das man sich ja nicht trennt, weil alles inOrdnung ist. Mütter wollen einfach das alleinige Sorgerrecht, damit sie im Alltag die Entscheidungen allein treffen können. DAs hat ja nichts damit zu tun, das Väter ihre Kinder nicht besuchen dürfen. Ich wünsche Dir, und das meine ich ehrlich: alles Gute für Deine Partnerschaft und hoffe, das Ihr in 10 JAhren immer noch alle Entsacheidungen als Paar trefft. EinLob an alle Muttis, die das alleinige Sorgerrecht bekommen haben. Ich hab es auch undich bin stolz drauf, denn oftmals kümmern sichdie Väter einen Mist um "ihre Kinder" und dieMutter muß allen Unterschriften hinterherlaufen. Ich hoffe, Du nimmst es nicht persönlich, aber ich mußte das jetzt loswerden. Alle Gute für Euch.
von anni74 am 22.05.2008 20:31h

16
JungeMutti18
abgesehen
natürlich von den situationen wo der vater das sorgerecht erst garnicht wollte, gewalttäig oder ähnliches war.. davon rede ich natürlich garnicht..
von JungeMutti18 am 22.05.2008 20:29h

15
Caspi2007
Also da gibt es viele Gründe
wenn ein werdener Vater sich in der Schwangerschaft schon ein Bullmist um das Wohl des Kindes kümmert, wenn die Entfernung zu riesig ist, wenn auf den Mann kein Verlass zu sein scheint. Warum bitte soll er das Sorgerecht bekommen. Es ist dann nur Streß für die Mutter, sie muss sich um alles bemühen, das alles rechtzeitig beisammen ist und ehrlich ich glaube, wenn das so ist hat das alle seine Gründe. Manchmal ist es besser so, wenn die Mutter nicht wegen jeden Pups nachfragen muss, es erleichtert das tägöiche leben ungemein. Wenn der Vater Interesse hat, dann soll er es bekunden und nur derjenige kann entscheiden was für das Kind gut ist, bei wem das Kind lebt.
von Caspi2007 am 22.05.2008 20:28h

14
scarlet_rose
sorgerecht
bin deiner meinung. ich kann nicht verstehen, wie man dem vater das sorgerecht verweigern kann bzw nicht automatisch das gemeinsame machen kann. aber ich denke mal: wie ginge es euch, als mütter, wen die väter euch das sorgerecht verwehren wollten? ziemlich schlecht und KEINE mutter würde das haben wollen. wie kann man es dann vom vater fordern? find ich unverschämt. der vater hat zu 100% die gleichen rechte dem kind gegenüber und daran muss man sich als mama eben nunmal halten...und wenn man sich trennt? pech gehabt! muss man eben vorher überlegen, mit wem man ein kind bekommt. wenn man sich für ein kind entscheidet, mit einem mann zusammen, dann muss man ein leben lang mit der entscheidung leben, dazu stehen und es mit allen vor- und nachteilen tragen. so ist das leben.
von scarlet_rose am 22.05.2008 20:28h

13
JungeMutti18
an mich denken
ja mag ja sein, aber bei so einer sache will ich nicht nur an mich denken.. Ich finde da sollte man in erster linie ans kind denken und nicht was man möglicherweise für stress nach der trennung hat dadurch... Ich mein wenn der Vater zb gegen irgendwas ist dann wird er doch einen guten grund dafür haben, väter werden sich ja auch so ihre gedanken und sorgen machen... Und mir ein Kind von ihm zeugen lassen, dann aber alle rechte alleine einheimsen find ich persönlich nicht okay dem vater gegenüber ..... ich mein wenn man die sache ma umdreht, und ich wär in der lage des vaters, meine freundin würde ein kind bekommen, wären weiterhin zusammen aber sie will mir kein sorgerecht geben, also ich würde mich da wohl echt mies fühlen, als wenn kein vertrauen o.ä. da wäre... ich glaub das wär für mich eine sache die diese beziehung dann wohl extrem schwer bis fast unmöglich machen würde... immerhin hat man jedes mal wenn entscheindung getroffen werden müssen, die erinnerung daran, dass das nur die mutter darf...
von JungeMutti18 am 22.05.2008 20:25h

12
Netti2005
Ich bin ganz deiner Meinung...
finde auch das den Vätern dieses Recht zusteht, alldieweil wir es ja auch besitzen.Wir brauchen auch keine Unterschrift vom Erzeuger des Kindes damit wir das Sorgerecht erhalten... Allerdings kann ich es nachvollziehen wenn eine Frau es nicht möchte-aber da müßen echt gute Gründe vorliegen. Wenn es eine gefestigte Partnerschaft ist müßte es eigentlich selbstverständlich sein das er die Hälfte erhält...
von Netti2005 am 22.05.2008 20:24h


« | 1| 2| » | letzte

Ähnliche Fragen


Alleiniges Sorgerecht
07.08.2012 | 8 Antworten


alleiniges Sorgerecht beantragen
23.08.2010 | 8 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter