Alleinerziehende Mamas

FoxyLove1310
FoxyLove1310
14.09.2017 | 32 Antworten
Hallo ihr Lieben.
Ich habe meine Kleine vor 15 Tagen entbunden. Ich wurde 7 Wochen vor der Geburt von meinem Ex Freund verlassen. Er ist leider nach Amerika zurück ohne mir nur ein Wort zu sagen. Ich habe es durch Freunde erfahren.. Ich geh richtig auf Mama zu sein aber ab und zu kommt noch diese Traurigkeit über mich. Ich weine ungern vor meinem Kind weil ich nicht möchte das sie spürt das ich traurig bin.. ist jemand hier der es auch durch lebt hat und kann mir sagen wie er damit zurecht kam ?

Danke im voraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

32 Antworten (neue Antworten zuerst)

32 Antwort
@Weidenkaetzchen Ich Danke dir ! Ich liebe meine Tochter wirklich über alles und versuche ihr die Liebe zu geben die sie braucht und versuche mir meine Traurigkeit nicht anmerken zulassen. Aber wie du schon sagst es ist der Vater meines Kindes. Ich schau sie an und sehe ihn in ihr. Sie ist ja auch ein Teil von ihm. Ein Teil den ich jetzt immer bei mir habe. Ich habe ihn auch über alles geliebt gehabt und hatte immer auf ihn gebaut und ihn verteidigt. Genau so wie ich über seine Fehler weg geschaut habe. Ich habe immer gedacht das wir ein Team sind. So hat er mich ja auch im Glauben gelassen. Und ja es tut sehr weh wenn ich mir die Kleine ansehe und sie grinst oder ihre süßen Geräusche von sich gibt und niemand dabei ist mit dem ich es Teilen kann. Auch die Entbindung.. das war ein Moment den wir nie wieder bekommen werden. Da wollte er eigentlich mit dabei sein. Ich frage mich auch sehr oft wie alles wäre wenn er noch da wäre. Ich habe ihm damals schon ein Brief geschrieben per einschreiben und laut Post ist er bis heute noch nicht dort angekommen. Ich schreibe ihm fast jeden tag eine email.. und da kam einmal was zurück und das hat mich erst recht getroffen. Es stand kurz und knapp ' ich möchte nicht mehr kontaktiert werden und das gilt auch für meine Eltern und hiermit sage ich dir ausdrücklich das ich kein Kontakt mehr zu dir haben möchte ' .. jeden Tag hoffe ich je doch das er kommt und sich wenigstens für die kleine interessiert
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 18.09.2017
31 Antwort
@FoxyLove1310 Das was du beschreibst kenne ich genau. Ich habe auch gehofft dass er einfach nur anruft und sich entschuldigt. Und egal wie sehr er mich enttäuscht, verletzt und meinen Sohn ja auch hängen lassen hat, es ist nunmal der Vater des eigenen Kindes und es ist oft krass da diesen Zwiespalt zu ertragen zwischen Freude, weil das Kleine wieder etwas neues kann und der Trauer, weil man diese schönen einzigartigen Momente nicht mit dem anderen Elternteil teilen kann. Ich finde es zu viel erwartet von deinen Freunden, dass du so schnell damit abschließen sollst. Das ist ja nicht irgendwer, sondern immer noch der Vater deines Kindes, der dich völlig überraschend hat verlassen und auf einen anderen Kontinent abehauen ist. Und dadurch dass ihr zusammen ein Kind habt wirst du immer wieder daran erinnert und die Konsequenzen tragen müssen. Ich finde da darf man schon auch länger drüber trauern, auch wenn ich den Tipp mit der Therapie super finde. Sowas braucht Zeit, aber auch Unterstützung von außen wenn du die kriegen kannst. Was dir vielleicht hilft. Schreib ihm einen Brief oder schreib allgemein deine Gedanken und alles was du gerne ihm sagen würdest auf. Du musst ihn nicht verschicken. Kannst es aber tun, vielleicht reicht seine Mutter ihn ja trotzdem weiter oder du schickst ihm einen Brief und schreibst auf den Umschlag einen anderen Absender drauf, vielleicht liest er ihn dann eher. Es tut mir auf jeden Fall sehr leid und Respekt dass du das so meisterst mit der Kleinen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 17.09.2017
30 Antwort
@Brilline Ich Danke dir ! Ja es ist mit dem Geld schon etwas hart aber momentan komme ich gut hin. Natürlich will das JA alle Daten von ihm aber ich denke das sie da nicht weiter kommen werden. Ich geb der Kleinen alle liebe die ich habe nur merke ich das in mir noch eine große Traurigkeit wohnt und habe angst das sie das spürt. Ich dachte es wird besser wenn die kleine erstmal da ist aber es wird irgendwie immer schwerer weil ich jetzt erst recht will das er dabei ist und das alles mit erlebt. Ich denke auch bis heute noch das er jeden Moment vor meiner Tür steht und sich aufrichtig entschuldigen tut. Nur glaube ich ist das mein Wunschdenken und das es so schnell oder wahrscheinlich gar nicht passieren wird..
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 17.09.2017
29 Antwort
@130608 Ja ich dachte halt das er der eine ist. Er hat ja auch die ganzen Monate so getan als würden wir bald eine Familie werden und dann passiert sowas.. ich höre halt aus meinem Freundeskreis als das ich abschließen soll aber ich glaube das verstehen die nicht dass es nicht so einfach ist dadurch das ich auch das Kind von ihm habe. Ich liebe meine Tochter über alles aber selbstverständlich sehe ich auch ihn jedes mal in ihr und frage mich wie er mit ihr umgehen würde wenn er da wäre..
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 17.09.2017
28 Antwort
ich finde es ganz normal , dass man einer gescheiterten Beziehung nachtrauert....da man ja auch Gefühle für den Partner gehabt hat bezw. noch hat..auch Zukunftspläne geschmiedet hat und nun alles zusammenbricht und viele Fragen unbeantwortet bleiben.....und 2 Monate ist ja noch keine lange Zeit.... eine psychologische Unterstützung und/ oder Therapie wäre sicherlich sinnvoll...
130608
130608 | 17.09.2017
27 Antwort
@xxWillowXx Ich glaube das ist eine gute Idee mit der Therapie. Ich hänge eigentlich nie lange jemand nach aber ich habe nun mal ein Kind von diesem Menschen der mich von heute auf morgen verlassen hat und mich mit so vielen Fragen stehen lassen hat
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 17.09.2017
26 Antwort
hallo foxy :) zuerst mal: alles gute zu deinem baby :) dann will ich dir sagen: das baby hat dich..das ist erst mal das allerwichtigste, dass die mama da ist :) jetzt ist erst mal jetzt..jetzt ist wichtig, dass dein baby liebe und nähe und versorgung von dir bekommt. das bekommt es sicherlich :) mehr braucht es grade nicht. später..tja was wirst du ihm sagen. es werden fragen kommen. je nach alter deines kindes musst du dir dann altersverrträgliche antworten suchen. aber das ist jetzt noch sooo weit weg :) was den unterhalt betrifft kann ich nichts dazu sagen, weil ich nicht weiss, wie man in den usa jemanden greifen kann :( scheisse ist das allemal. dass du nun am ende bist, dass du geschockt bist, das ist alles klar. ich denke, dass die zeit hier helfen wird. konzentriere dich auf dein baby, zieh daraus kraft. du schaffst das auch alleine. kommst du finanziell nun hin? evtl würde ich stellen aufsuchen, die sich mit dem thema auskennen und wo du aussagekräftige antworten grade zum rechtlichen bekommst. dass der erzeuger deines kindes sich allerdings menschlich absolut zum vollhorst degradiert hat, das ist klar. wenn er sich schon trennen will, ok. aber dann soll er wenigstens seinen teil zum baby beitragen. aber wenn und aber hilft nun auch nicht. versuche zur ruhe zu kommen. nimm ruhig hilfe in anspruch. das tut dir und deinem baby gut. alles liebe
Brilline
Brilline | 17.09.2017
25 Antwort
@xxWillowXx Ich glaube das ist eine gute Idee mit der Therapie. Ich hänge eigentlich nie lange jemand nach aber ich habe nun mal ein Kind von diesem Menschen der mich von heute auf morgen verlassen hat und mich mit so vielen Fragen stehen lassen hat
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 17.09.2017
24 Antwort
@130608 Ich will zu gerne los lassen. Ich will ihn auch hassen dafür aber es geht irgendwie nicht wirklich. Jedes mal wenn ich denke ich schaff es jetzt denk ich wieder intensiv über ihn nach und er fehlt mir. Es ist halt schlimm da ich nicht weiß wie lange er schon diesen Flug geplant hat und mich angelogen hat das alles okay ist mit dem Hintergedanken das er eh bald weg ist
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 17.09.2017
23 Antwort
...loslassen ....auch wenn es momentan sehr schwer ist....er hat sicherlich schon länger mit dem Gedanken gespielt , die Beziehung zu beenden......Dein Baby kennt es momentan nicht anderst , weil sie den Papa nie kennengelernt hat....doch in einigen Jahren - Kindergartenalter / Richtung Schulalter - wird sie Fragen dazu stellen .... ganz so unwichtig ist das Thema Unterhalt auch nicht...ausser man schwimmt im Geld....denn schließlich muss man ganz alleine für das Kind sorgen ...das hält sich momentan noch in Grenzen , doch je älter Kinder werden , desto teurer werden sie....außerdem , sollten Väter auch für ihre Kinder Verantwortung übernehmen ....und das nicht nur der Mama und der Allgemeinheit überlassen ....
130608
130608 | 17.09.2017
22 Antwort
@FoxyLove1310 Also, wenn er in den USA ist und keine Unterhalt zahlen will, machg das schon Sinn sich nen Caddy zu kaufen, da kommt man schneller von einem Bundesstaat in den nächsten ;-) Vergiss den Typ. Ist nicht leicht, ich weiss. Hat bri mir aucb ne Weile gedauert. Wie du das deinem Kind erzählen sollst, das wird sich ergeben. Mit der Zeit. Das kannst du jetzt noch nicht planen. Du wirst das später auch von deinem Kind anhängig machen. Mein Sohn fing an zy fragen als er drei war. Ich hab ihm damals erzählt, das sein Papa eben kein Familienmensch ist. Er brauch seine Freiheit, er tourt mit verschiedeneb Bands, baut Bühnen auf und kann nie lange an einem Ort sein. Wie ein wildes Tier, wenn man ihn einsperrt leidet er. Menschen sind eben unterschiedlich. Aber sowas ergibt sich.
SuseSa
SuseSa | 16.09.2017
21 Antwort
@xxWillowXx Ich hoffe, nicht alle JÄs sind gleich. Aber bei mir war es einfach schwierig, weil der Daddy in den USA verschollen war und dem JA völlig klar war, das sie die Kohle nie wieder sehen.
SuseSa
SuseSa | 16.09.2017
20 Antwort
@FoxyLove1310 Vllt kann dir eine Therapie helfen? Beim Kinderarzt bekommt man eigentlich Tips. Auch von der Hebamme. Also Adressen, Überweisungen. Evtl auch MIT der Kleinen. Hat mir verdammt geholfen. Es ist natürlich schön, wenn beide Elternteile da sind. Sich kümmern. Del Kind auch in Trennung Geborgenheit geben können. Aber manchmal gibt es auch Situationen, wo es besser wäre, würde sich der 2. Elternteil mal einig und sich raus halten. Mein Sohn ist 2.5 Und hier herrscht Chaos. Mal kommt ein halbes Jahr oder länger nix. Dann will der Herr wieder 3 oder 4 Umgänge und dann wieder nix. Eine Bindung gibt es nicht. Ich hab auch keinen Plan, wie ich das später mal erklären soll. Aber die Familientherapie hat mir zumindest geholfen JETZT besser damit umzugehen. Dein Kind bekommt die Spannung ja trotzdem mit. Egal ob du vor ihr weinst oder nicht :(
xxWillowXx
xxWillowXx | 16.09.2017
19 Antwort
@SuseSa Das ist es ja. Seine Mutter behauptet ja steif und fest er wäre nicht dort. Jetzt habe ich durch meine Familie erfahren das er sehr wohl dort ist und sich erstmal ein Cadillac gekauft hat..
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 16.09.2017
18 Antwort
Mir geht's auch in erster Linie gar nicht um das Geld sondern um den Gedanken das mein Kind ein Vater hat der sich nicht für sie interessiert. Wie ich es ihr später mal erklären soll wenn sie fragen tut. Die Frage ob er jemals zurück kommt und mit mir diese Aussprache tätig die er mir schuldet. Und wie ich das alles jetzt erstmal nicht auf mein Kind übertrage sondern für sie stark bin..
FoxyLove1310
FoxyLove1310 | 16.09.2017
17 Antwort
@SuseSa Dein ernst? Ich hab das damals sogar für die Zeit nachgezahlt bekommen, in der ich versucht hab Adresse und co raus zu bekommen :O Also manche sind ja echt dreist! Da fallen mir gar keine passende Worte ein
xxWillowXx
xxWillowXx | 16.09.2017
16 Antwort
@xxWillowXx Der Titel war noch nie eine Voraussetzung für Unterhaltsvorschuss, aber das JA wollte es erstmal so versuchen. Sprich, sie wollten es mir nicht so einfach machen. Ich bin damals zum Anwalt, der sagte, es sei üblich, erstmal wollen die das der Titel eingeklagt wird, damit verschieben sich die Zahlungen dann noch für 6 Monate bis 1 Jahr. Aber per Gesetz keine Voraussetzung.
SuseSa
SuseSa | 15.09.2017
15 Antwort
@130608 Das ist echt hart. Seit diesem Jahr gibt es UVG bis zum 18.LJ des Kindes. Gestaffelt nach Alter aufsteigend. Viel isses nicht. Aber wenn man mal vom Hartz4 weg ist, durchaus eine Hilfe.
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.09.2017
14 Antwort
übrigens ...noch herzlichen Glückwunsch zu Deinem Schatz...und alles Gute...
130608
130608 | 15.09.2017
13 Antwort
achja...und in Kanada ist auch keine Meldepflicht...
130608
130608 | 15.09.2017

1 von 2
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading