Bin ratlos

Ellimagkekse
Ellimagkekse
15.02.2017 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben ich fang einfach mal an zu erzählen. Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben.
Ich hab einen 3 jährigen Sohn, habe mich im Dezember von dem Vater getrennt da er zum wiederholten mal handgreiflich geworden ist und das letzte mal sogar vor meinem Sohn. Ich wurde selbst von meinem Vater schlecht behandelt und möchte darum meinen Sohn einfach schützen. Der Vater hat sich seit dem einmal gemeldet, nicht mal zum Geburtstag von unserem Sohn hat er geschrieben etc.
Ich will das alleinige Sorgerecht, ich erreiche diesen Mann nicht mehr wenn irgendwas ist ich eine Unterschrift brauche etc. Ich möchte auch keinen Kontakt mehr haben, ich hab es eine Weile probiert freundschaftlich mit ihm umzugehen wegen unserem Sohn, der Vater geht aber nicht darauf ein und hat keinerlei Interesse an seinem Sohn. Ich weiß bloß das er trotz alle dem mir nie im leben das alleinige Sorgerecht geben wird, alleine um mich zu provozieren. Mir sind im Moment die Hände gebunden, ich habe angst davor dass das Jugendamt ihm vielleicht recht gibt, er kann sich verdammt gut verkaufen, ist auch noch wesentlich älter als ich(er ist 31 ich bin 21) und er hat einen guten job, hört sich ja alles super an und er wirkt sehr sympathisch und lieb .
Wir waren schon mal beim Jugendamt und er hat die dame dort so lange belabert bis sie nicht mal mehr auf meine anrufe reagiert, auch zum Thema Alkohol er trinkt sehr viel und ist auch sehr aggressiv, da hab ich schon mit der dame vom Jugendamt drüber gesprochen aber sie nimmt mich nicht ernst, sie sagt wenn was ist soll ich die Polizei rufen und ich brauche ja im Moment keine angst zu haben .. Klar sie weiß bloß nichts von seiner Vorgeschichte er war drogensüchtig sogar schon bei Heroin, ich bin mir sicher das er von der zeit einfach einen Knacks hat, und ich warte nur darauf das er wieder vor der Türe steht. Ich hab keine Lust mehr Angst zu haben und klein zu sein, ich möchte ihm zeigen das es so nicht geht und ich mochte vor allem das mein Sohn so etwas nicht zu sehen bekommt, kein Kind sollte solche Dinge sehen. Er hat schon ein paar mal versucht mich zu erwürgen, klar ist es meine schuld das ich ihn nicht angezeigt habe, aber ich dachte wenn er geht kann ich von vorne anfangen und das geschehene vergessen, ich wollte es freundschaftlich klären aber es ist mit diesem kerl nicht möglich ...
Wie gehe ich am besten gegen ihn vor, wie schaffe ich es das mir überhaupt geglaubt und geholfen wird? Es ist so verdammt ungerecht und ich weiß über das Jugendamt werd ich nicht weit kommen ..
Ich freue mich über Tipps
Liebe grüße Elli und Phillip

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Das wissen wir auch, und wir haben nie was anderes behauptet. Da aber auch im Text stand, dass sie mit dem JA nicht weiter kommt und da nichtdrauf zählt. Da haben wir lediglich darauf aufmerksam gemacht, dass es dennoch involviert ist. Alles ist gut, niemand hat widersprochen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2017
7 Antwort
@Mami2o17 Ick weiß ja nicht, ob ich hier chinesisch schreibe. KLAR mischt das JA mit und beurteilt das Ganze. Klar ist die Kooperation mit dem JA zwingend notwendig. Klar sollte in Zukunft Alles dokumentiert werden und erneute Übergriffe mit Polizei geregelt werden. Allerdings hat die TE auch nach dem weiteren Vorgehen gefragt und für die Sorgerechtssache sind Anwalt und Antrag beim Gericht unerlässlich. Man kann nicht einfach auf's JA gehen und sagen, man will das Alleinige. Ist das gemeinsame vorhanden, entscheidet IMMER ein Gericht. Weiß ich aus eigener Erfahrung
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.02.2017
6 Antwort
@xxWillowXx Trotzdem orientiert sich das Familiengericht meistens am Jugendamt, da die einfach den besseren Einblick haben. Deshalb wäre die Dokumentation von Mutterseite so wichtig gewesen bzgl. Der Gewalt usw.
Mami2o17
Mami2o17 | 15.02.2017
5 Antwort
@YvJa80 Natürlich muss man mit dem Jugendamt zusammen arbeiten und möglichst handeln, wie die es raten ;) Aber den Antrag auf das alleinige Sorgerecht bearbeiten die nicht. Die geben nur ein Urteil ab, bzw ne Empfehlung. Wegen dem Sorgerecht an sich muss man eine Etage höher
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.02.2017
4 Antwort
Leider führt kein Weg am Jugendamt vorbei. Das ist bei Sorgerechtsdingen immer involviert. Das Familiengericht fällt erst nach Beratung mit dem JA eine Entscheidung. Und dafür wird mit alken Parteien gesprochen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2017
3 Antwort
Also das Sorgerecht aufzulösen wird schwierig. Da will ich nix schön reden. Mach am Besten Alles schriftlich mit ihm. Stell dich "gut". BeI Handgreiflichkeiten Polizei. Und ganz wichtig: Anwalt für Familienrecht Nur die können dich kompetent beraten und das JA hat NICHTS mit dem Sorgerechtsentzug zu tun. Dafür musst du einen Antrag beim Familiegericht stellen und wie der aussehen sollte, kann dir ein Anwalt am Besten sagen
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.02.2017
2 Antwort
Warum genau wart ihr beim Jugendamt?
Mami2o17
Mami2o17 | 15.02.2017
1 Antwort
Das geht nur über die Ämter und eine Dokumentation der Vorfälle. Wenn er dir doch Gewalt angetan hat, warum hast du nicht die Polizei gerufen? Egal... Das ist vorbei. Wäre aber ne super Chance gewesen um sein Verhalten zu dokumentieren. Warst du danach mal beim Arzt mit Würgemalen oder blauen Flecken? Ist der Kindsvater polizeilich bekannt durch Gewalt oder Drogen? Wenn du solche Dokumentationen nicht hast wird es schwierig, denn es steht Aussage gegen Aussage. Ich wünsche dir viel Glück
Mami2o17
Mami2o17 | 15.02.2017

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Verzweiflung/ Ratlosigkeit
24.09.2009 | 12 Antworten
Bin grad etwas ratlos!
20.08.2009 | 16 Antworten
ICH BIN RATLOS UND BRAUCHE HILFE
14.08.2009 | 11 Antworten
etwas ratlos wegen fürbitten bei taufe
15.07.2009 | 2 Antworten
Bin ziemlich ratlos!
12.05.2009 | 28 Antworten

In den Fragen suchen


uploading