Hilfe, Drohung!

Eiskaffee
Eiskaffee
07.03.2012 | 27 Antworten
Hallo Mamis,

der Erzeuger hat meinem Baby(14 Monate)bzw. mir gedroht, dass er das Kind umbringen wird. Sowohl Anwalt als auch Jugendamt, als auch Polizei sagen, dass sie nichts machen können, solange nichts passiert, er sie also nicht missbraucht. Was kann ich tun? Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. (Klage ich gerade ein!) Umgangsrecht klagt er gerade ein und er darf sie weiterhin sehen, alleine!!! Ich plane die Stadt zu verlassen um ihm den Umgang so schwer wie möglich zu machen. Ich habe Panik. Habt ihr weitere Tips?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
gibt es denn einen grund warum er so am rad dreht? wie lange seid ihr schon getrennt und wer hat sich getrennt? er sich von dir oder du dich von ihm und warum?
gina87
gina87 | 07.03.2012
6 Antwort
@gina87 ja.. begleiteter umgang.. das ich nicht lache.. zwei wochen wollen sie das machen, dann darf er wieder alleine.. und umziehen.. ich will es ihm einfach so schwer wie möglich machen, dass er sie sieht. und selbst im frauenhaus muss ich die kleine rausgeben, das würde also nur mich schützen. Was ist nur mit den behörden los?
Eiskaffee
Eiskaffee | 07.03.2012
5 Antwort
leider kannst garnichts machen, den es heisst sagen und machen sind verschiedene dinge, ich weiss ict echt zum das die behörden immer erst dann handlungbedarf sehn wenns passiert ist, du kannst es ja mal über den Kinder und Jugenschutz bund versuchen, die stehn noch über dem JA, darüber hat ne bakannte von mir erreicht das der KV der sohn nicht mehr sehn durfte, das JA wollte sie und den jungen zu den besuchstage zwingen, was noch ganz blöd ist, ist das du für die aussage keine zeugen hast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2012
4 Antwort
@gina87 ja.. begleiteter umgang.. das ich nicht lache.. zwei wochen wollen sie das machen, dann darf er wieder alleine.. und umziehen.. ich will es ihm einfach so schwer wie möglich machen, dass er sie sieht. und selbst im frauenhaus muss ich die kleine rausgeben, das würde also nur mich schützen. Was ist nur mit den behörden los?
Eiskaffee
Eiskaffee | 07.03.2012
3 Antwort
ich würde wohl auch ins frauenhaus..oder vielleicht übers JA nen vorerst begleiteten umgang versuchen..ich hätte auch angst...aber selbst wenn du das alleinige sorgerecht hast, heißt das nich, dass er das kind nich mehr sehen darf/kann...sorgerecht und umgangs/besuchszeiten sind zwei versch. sachen..auch ma eben sonst wie weit wegziehen kann einem dann verübelt werden
gina87
gina87 | 07.03.2012
2 Antwort
also ich denke du solltest dich an eine beratungsstelle wenden und wenn es zu schlimm wird ins frauenhaus .alles gute dir
rockkitty
rockkitty | 07.03.2012
1 Antwort
hallo, ich kann deine panik verstehen. such dir evtl eine familienhilfe, die dir zur seite steht. solange keine direkte kindeswohlgefährdung besteht wird leider niemand etwas machen. :( den umgang darfst du auch nicht verbieten, so schwer es ist und soviel angst du hast
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2012

«2 von 2

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading