und nun? :(

Frage von: Gelöschter Benutzer
26.01.2012 | 23 Antworten
huhu ihr lieben:)

...ich bin momentan ein wenig verzweifelt. ich bin 22 und nun ssw 12+5. der erzeuger meines kindes ist erst 17 und türke. wir hatten eine beziehungsähnliche partnerschaft. haben uns jeden tag gesehen und blendend verstanden. bis zu dem zeitpunkt als ich schwanger wurde. (verhütungsunglück) von vorn herein war für ihn klar, dass das kind "weg muss". er hat panische angst vor seinen eltern und meint er sei noch zu jung. er wollte mich zu einer abtreibung drängen. dazu ließ ich mich nicht überreden. ich habe mich für das kind entschieden. gestern war er ein letztes mal bei mir. es war alles wie immer. so vertraut, so liebevoll. bis er sich dann verabschiedete. er wünschte mir alles gute und viel glück. er meinte, wenn es zwei jahre später passiert wäre, würde er sich anders entscheiden. und es läge nicht an mir. sondern einzig allein daran, dass er noch kein kind möchte. und er es seinen eltern nicht antun könne.er hat auf seine mutter geschworen (oh gott, wie das klingt... irgendwie typisch türke -.-) dass wenn ich das kind behalte, wir keinen kontakt mehr haben werden. ich musste ihm gestern versprechen, ihn nicht als vater in die standesamtliche geburtsurkunde eintragen zu lassen. er hat seine telefonnummern aus meinem handy gelöscht, sich auf meinem facebookaccount gelöscht (was ich eigentlich nur genutzt habe, um mit ihm gelegentlich zu schreiben, wenn wir uns nicht sehen konnten). ich bin so verzweifelt. und so traurig. er ist doch der mann, den ich liebe. auch wenn er gerade einmal 17 jahre alt ist. und nun hab ich ein kind von ihm in meinem bauch, aber es wird vermutlich nie wieder kontakt da sein. was soll ich nur machen? vielleicht auf den letztend rücker doch noch eine abtreibung, auch wenn das absolut nicht das ist, was ich möchte und mich vermutlich psychisch belasten würde. aber so würde ich ihn nicht verlieren. wenn ich das kind doch behalte, soll ich ihn dann doch entgegen meines versprechens bei geburt des kindes als vater eintragen lassen oder lieber nicht um weiteren ärger zu vermeiden? hab angst, dass "krieg" daraus werden könnte. vor einigen wochen kamen seinerseits solche äußerungen wie "kind aus dem bauch treten" und dass ich seine komplette familie zum feind hätte. gestern nun meinte er zu mir, dass wir uns friedlich trennen. er meinte auch, er wolle mich nicht verlieren. aber mit kind geht es halt nicht. bin ich zu blauäugig? ich weiß nicht weiter. :(
habt ihr vielleicht ein paar ratschläge?

» Alle Antworten anzeigen «

26 Antworten
Strandsophie | 26.01.2012
1 Antwort
Bring dich vor ihm in Sicherheit, mein Gott er ist 17 und will das Kind nicht!!! Wenn er so reagiert wird er in anderen verantwortlichen Fragen auch nie seinen Mann stehen und somit wirst du bis zum Tod eh nicht an seiner Seite stehen. Behalte es als deinen Schatz und ziehs alleine durch. Trag ihn nicht als Vater ein, wenn er es nicht möchte. Ich bin auch 22, hab zwei süße Jungs und sag deren Papa nun auch lieber Tschüss, anstatt mit offenen Augen ins Unglück zu rennen. Die eigenen Kinder sind wichtiger, als jeder Mann! Wenn dunicht abtreiben möchtest, dann tus auch nicht, sondern kämpfe mit deinem Kind, anstatt allein für diesen Mann. Alles gute, viel Kraft und den Mut, ehrlich und klar zu sehn, wünsche ich dir!
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
2 Antwort
@nancyciara: oha... heftige geschichte. mich freut, dass du es so gut gemeistert hast, auch ohne den vater. das macht mir alles mut. schon erschreckend, was männer alles für ihre reine weste tun würden oder tatsächlich tun. unfassbar.
nancyciara | 26.01.2012
3 Antwort
zu deiner aussage, dass bei einer anzeige von dir, aussage gegen aussage stehen würde und du eh keine chance dann hättest ist quatsch. ich war alleine und er war mit seiner ex und noch ein anderen freundin von ihr in der wohnung. sie haben gehofft, dass sie mit ihren 3 aussagen gewinnen würden aber dem war nicht so. ich habe vor gericht gewonnen, sogar 2 mal ! freunde von mir waren zwar auch bei gericht, um auszusagen, wir es mir dananch ging aber den vorfall habe ich nur erlebt.
nancyciara | 26.01.2012
4 Antwort
für die abtreibung entschieden. aber eins weiß ich, ich hätte es nie verarbeitet und wäre sehr unglücklich gewesen und wäre es noch. alles gute.
nancyciara | 26.01.2012
5 Antwort
... der mir für eine kiste bier in den bauch treten würde. einer von uns würde das zeitliche segnen, das kind oder ich, 12.000 kinder in deutschland werden vermisst, da wir das eine auch nicht auffallen. nach 1 std habe ich es dann aus der wohnung geschafft. war völlig fertig und bin zu einer freundin gelaufen. nächsten tag habe ich dann anzeige erstattet. alles ging vors gericht durch seine berufung bis zum landgericht. habe wirklich viel angst gehabt in der zeit. aber mit meiner tochter ist mir das beste passiert, was hätte passieren können. inzwischen ist sie 5 jahre und der "vater" möchte sie nun kennenlernen ! soviel dazu ! es sind nicht immer türken so, denn mein ex ist ein deutscher, der einen guten job hat und angst hatte, dass seine weste nicht mehr rein ist. tja, er ist dadurch nun vorbestraft. habe die zeit gut mit meiner tochter gemeistert und das allein ohne mann. habe später dann meinen jetztigen mann kennenglernt und ich weiß nicht, wie es gewesen wäre, hätte ich mich
nancyciara | 26.01.2012
6 Antwort
du schaffst das auch alleine, mache dir da keine sorgen. wer weiß, wenn das kind älter ist und er vater auch, ändert sich vielleicht seine meinung. ich erzähle dir mal mein geschichte. vor 5 jahren bin ich von meinem ex schwnager geworden, wir waren gerade mal ein paar monate zusammen. als ich ihm sagte, dass ich schwanger sei, war er vn anfang an dagegen und wollte mich zur abtreibung drängen. als ich ihm sagte, dass ich es behalten werde, bat ermir 10.000€ an, damit ich abtreibe. 3000 so, dann 2000, - nach den beratungsgespräch und dann nochmal 5000, -€ wenn ich es dann abegtrieben habe. habe ihn darauf mit samt seinen geld rausgeschmissen. kurze zeit später waren wir zum gespräch verabredet, eigentlich an einem öffentlichen ort aber dann musste er kurz in seine wohnung, wo ich leider mit hinein ging. kurze zeit später kam seine ex. ich wollte darauf hin gehen, doch sie versperrte mir die tür. mein ex bedrohte mich mit aussagen, wie , dass es ein einfaches wäre, jemanden zu finden...
LONSI84 | 26.01.2012
7 Antwort
ohhh schwierig.. aber ich versteh ihn.. er is viel zu jung und hat de hosen voll.. wiederrum n bisschen scheisse dass er es so hart durchzieht und dich alleine lässt.. ganz ehrlich?? du schaffst das auch alleine!! mit 17 kann er dich eh nich unterstützen weil er selber noch n kin d ist.. du schaffst das!!
Puschen300 | 26.01.2012
8 Antwort
Ich hab mal ne Frage.....was hat die Polizei damit zu schaffen, das er als Vater eingetragen wird. Denn wegen den drohungen seiner seits, werden die eh zu dir sagen, das sie da nichts machen können, erst wenn was passiert.Traurig, aber so ist das
Puschen300 | 26.01.2012
9 Antwort
Also erstens, würde ich sehr wohl ihn als Vater angeben.Denn er sollte zu dem was er verzapft auch stehen.Natürlich ist er noch sehr jung um die Rolle des Vaters auch so zu übernehmen, wie man es sich vorstellt.Aber trotzdem muss er zur Verantwortung gezogen werden.
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
10 Antwort
okay. danke euch für eure meinungen. ich werde mich dann jetzt mal fertig machen und erstmal zu pro familia gehen. hatte dort vor kurzem schon ein beratungsgespräch. und dort wurde mir gesagt, falls es schwierigkeiten geben sollte, könne ich mich nochmals an pro familia wenden. ich werde dort erst einmal meine situation schildern und dort dann abwägen lassen, ob es wirklich sinnvoll ist zur polizei zu gehen. werde das dann anschließend machen.
DodgeLady | 26.01.2012
11 Antwort
@sweet_butterfly Dann läuft das wohl auf eine Vaterschaftsklage raus, das Jugendamt hilft dir da. Ich würde ihn trotzdem eintgragen lassen... er kann nicht poppen und sich dann davon machen wenn ein Kind entsteht.
DodgeLady | 26.01.2012
12 Antwort
Natürlich lässt du ihn eintragen!!! Auch wenn er sich noch zu jung fühlt, ... er hat das Kind mit dir gezeugt und MUSS dazu stehen bzw auch dafür aufkommen. Ich stimme Jinja87 zu... geh zur Polizei und lass dich beraten.
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
13 Antwort
Denke auch, er hat sein wahres Gesicht durch die Umstände gezeigt und daher ist es gut, wenn du keinen Kontakt mehr hast. Auch weiß man nicht, wie die Familie drauf ist. Ich würde auch nicht darauf verzichten, ihn eintragen zu lassen, so bist du wenigstens abgesichert. Aber denke, das mit der Polizei würde ich auch machen. Falls nochmal was kommen sollte, liegt wenigstens schon was vor.
veilchen76 | 26.01.2012
14 Antwort
Hallo, ist seine Familie sehr konsevativ, weil wenn nicht muß ich mich der Vorrednerin anschließen, es wird nicht einfach , habt ihr gemeinsame Freunde?Am besten männlich die könntest du mit ins Boot holen!Viel Kraft und das Kind abtreiben glaube ich ist nicht gut , weil du es eigentlich nicht willst, du wirst dran kaput gehen.
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
15 Antwort
@sweet_butterfly ich würde ihn aber auf jeden fall als vater eintragen lassen.schließlich hat er auch für sein Kind zu sorgen und dein Kind hat ja auch ein recht zu wissen, wer sein Vater ist...
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
16 Antwort
und zur polizei... das wollte ich eigentlich vermeiden. ich hab ja keinerlei beweise mehr. er hat ja seine nachrichten gelöscht, in denen von kind aus dem bauch treten die rede war. ist ja dann auch fraglich, ob mir geglaubt wird. -.- es steht sich dann ja aussage gegen aussage gegenüber. aber lieben dank für eure ratschläge. also sollte ich lieber mein herz ausschalten und vernünftig mit verstand halten dem wohl meines kindes wegen?!
sternenelfe79 | 26.01.2012
17 Antwort
Ich weis du liebst ihn doch Bitte setze dein Rosa brille ab .dieser Mensch ist ein egoist .er setzt dich unter druck hauptsache seine ehre ist nicht verletzt Sory DAS Ich so hart schreibe denk an die und DAS kind
Gelöschter Benutzer | 26.01.2012
18 Antwort
hmm... zu spät für eine abtreibung? meine frauenärztin sagte mir am dienstag, ich könne bis zu 14. ssw abtreiben, da das kind dann ja erst 12 wochen alten wäre. und bis zu diesen 12 wochen ist es halt möglich, obwohl man halt dann schon in der 14. woche ist. aber eigentlich kommt eine abtreibung nicht in frage. meine eltern wissen von der schwangerschaft. meine mutter meinte, es sei allein meine entschiedung, sie steht hinter mir egal wie ich mich entscheide. nur weiß sie halt nichts von den umständen mit dem vater. der vater meines kindes hat natürlich richtige angst vor seinen eltern. ich hab seine eltern auch nie kennengelernt, kann nur nach seinen erzählungen mutmaßen, dass es halt nicht in ordnung wäre. er sollte eigentlich eine türkin heiraten und nach heirat erst kinder. aber er sagte seinen eltern bereits, dass er die heiraten wird, die er liebt und dass es nicht zwangsläufig eine türkin sein muss. ich denke, ich hab ihn nun entgültig verloren.
piccolina | 26.01.2012
19 Antwort
polizei!!!! sojemand würde ich nicht schützen! und gleich das alleinige sorgerecht sonst wird irgendwann noch kind entführt wie man ja so oft liest und hört... schlimm
Angela_U | 26.01.2012
20 Antwort
@Jinja87

Es gibt noch weitere 3 Antworten zu sehen!

» weitere Antworten anzeigen «

Ähnliche Fragen (Klick dich weiter!)

huhu! wie war euer verhalten bevor die richtigen wehen anfingen?
13 Antworten
huhu liebe Mamis
13 Antworten
huhu! jemand hier der auch blutgruppe A-negativ hat?
1 Antwort
Huhu
10 Antworten
Huhu, ist hier noch jemand um die 34, 35 , ssw?
4 Antworten
HuHu ihr Lieben,hat jemand von euch ein Ultraschallbild von der 6 SSW?
5 Antworten
huhu wieviel habt ihr in der 20ssw bisher
11 Antworten

Kategorie: Alleinerziehend

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):