Wo fang ich an? wegen Trennung? Umzug, Unterstützung?

Tatimaus22
Tatimaus22
13.05.2010 | 18 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich bin an einem Punkt angekommen wo ich einfach nicht mehr kann und nicht mehr will.
Das war der letzte tropfen auf dem heissen stein und ich möchte mich trennen.
Ich will so nicht mehr.
Allerdings habe ich mit diesem mann 2 kinder und wir haben das gemeinsame sorgerecht (sind aber nicht verheiratet).
Ich muss hier aus der Wohnung ausziehen , da diese zu groß für mich und die kinder ist, einkommen habe ich keins ausser das kindergeld.
Mein Ex ist noch in beschäftigung vollzeit, aber auch nur bis 30.06. dann ist er arbeitslos und bekommt eine abfindung.
ich habe hier bis auf 1 person keine richtigen freunde die mir beim umzug etc helfen könnten.
Habt ihr ideen wie ich aus dieser situation rauskomme?
Ich hab all meine Kraft in diese Beziehung gesetzt und weiss nicht wie ich diesen neuanfang angehen soll?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
deine frage wegen trennung
hallo ich hab deine frage heute gelesen da ich schon lang nicht mehr on war wenn du möchtest kann ich dir ein paar tips geben ich hab mich auch vor 3 jahren getrennt und wenn man hilfe hat dann kann man alles schaffen du bist auch von balingen so wie ich und glaub mir du bekommst auch finanzielle hilfe und wenn du willst dann werde ich dir so gut wie möglich helfen kannst mir eine email schreiben und dich so mit mir in verbindung setzen meine email ist kruemelshatzi@hotmail.de lg heike
kruemelschatzi
kruemelschatzi | 13.06.2010
17 Antwort
.
hy du versuch es doch mal bei awo oder pro familiea die sind klasse und helfen dir bei allen auch wenn de ein anwalt benotigen solltest wegen durchsetzten deiner vorderung ich hoffe es hilft dir und immer kopf hochok by
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.06.2010
16 Antwort
und nur mal so am rande
nur weil man studiert hat heisst es nicht dass man alles weiss! aber sie können ja zwischen den zeilen lesen und hellsehen ;-) vielleicht sollten sie sich in der branche selbstständig machen, hm?
Tatimaus22
Tatimaus22 | 13.05.2010
15 Antwort
@steven-berlin
natürlich spielt das eine rolle! Wenn man verheiratet wäre käme scheidung in betracht. sind wir aber nicht, aber haben zusammen das gemeinsame sorgerecht..! daraus kann man lesen, dass ich z.b. nicht weit weg ziehen werde um dem vater die kinder in der nähe zu lassen zu besuchen etc. !? da unser großer sohn krank ist und oft operiert wird sind solche fakten wichtig, da er mitspracherecht bzw entscheidungsrecht hat, was ich auch möchte. Soviel zum thema kind als waffe einsetzen! Das meinte ich mit dem satz vorhin, Sie kennen unsre Geschichte nicht, daher wollte ich keine privaten tips bzw vorwürfe sondern einfach nur das allgemeine klären, die wege die auf mich zu kommen, wo ICH und die KIDS unterstützung bekommen etc. verständlich oder?
Tatimaus22
Tatimaus22 | 13.05.2010
14 Antwort
@Tatimaus22
Hatte ich eigentlich ziemlich logisch dargelegt, dachte ich! So also arbeiten gehen. Und Sie hatten es geschrieben: "Allerdings habe ich mit diesem mann 2 kinder und wir haben das gemeinsame sorgerecht .. " Was hat das nun mit der Trennung, bzw. der bevorstehenden Lebensveränderung zu tun? Ich habe ja studiert - verstehe es aber trotzdem nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2010
13 Antwort
...
zu besprechen! Es ging mir hier rein um Tips und Ratschläge, da diese Situation das erste und hoffentlich letzte mal bei mir eingetreten ist. Und jetzt mal zu ihren Fragen. Erklären Sie mir mal wie ich arbeiten gehen soll wenn mein Kind 1 Jahr alt ist, das 2te 3 Jahre alt. Bei uns gibt es hier keine Krippen wo man kleine Kids unterbringen kann. Es geht erst ab 3. Tagesmütter kosten viel Geld und werden nur in bestimmten Fällen übernommen. Als Mann hat man immer leicht reden, für einen ändert sich nicht wirklich viel. Zumindestens für meinen Ex nicht, er hat weiterhin den kontakt zu den kindern, sein einkommen, seine wohnung. Aber ich im gegenzug muss mir eine neue wohnung suchen, arbeit , muss mich alleine um unsere kinder kümmern etc. Sie haben nicht den Hauch einer Ahnung was das für mich bedeutet, da Sie meine Geschichte bzw mich nicht kennen! Der Vater genau wie ich haben Rechte und Pflichten!!!
Tatimaus22
Tatimaus22 | 13.05.2010
12 Antwort
@steven-berlin
aber sonst gehts oder was??? Bei Ihnen spielt ja wohl gekränkter Stolz ne rolle ! Ich habe mit keinem wort erwähnt dass ich die kinder als waffe einsetzen möchte. Zeigen Sie mir mal bitte den Part wo Sie das gelesen haben?! Ich bin auch nicht hier um meine kapputt gegangene Beziehung darzulegen, sondern will Ratschläge von Leuten die in der selben Situation waren wie ich und mir sagen können welche Wege man einleiten muss damit ich mit den kids wieder auf die beine komme. Komisch die andren beiträge unter Ihnen haben das alle begriffen und mir gut weiter geholfen, aber so jemand wie Sie muss wieder gequirltes dummes zeug von sich geben nur um mitzureden! Ihre Geschichte tut mir leid, aber es gibt immer 2 Seiten! Und nur weil IHRE Frau ihnen nicht grad alles leicht gemacht hat heisst es nicht dass alle Frauen so sind. Es hat gründe dass ich diesen Schritt gehe, welche ich hier nicht breit trete. Ich bin alt genug das mit meinem Ex
Tatimaus22
Tatimaus22 | 13.05.2010
11 Antwort
Zum Anwalt wegen Unterhalt???
Also die Mutter, die meinen Sohn zum 3. Mal entführte habe ich den Mittelfinger gezeigt. Trotz ihrer ganzen drei Anwälten habe ich als Vater ihr seit 2003 noch nicht einen Cent bezahlt, da ich das Kind ja auch nicht zu sehen bekomme, weder ein Foto oder irgendeine Information. Daraus ergibt sich nun einmal ganz logisch folgendes: Keine Rechte, keine Pflichten! Das habe ich sogar der Richterin um die "Ohren" geknallt, weil die mir sagte, das Kind müße doch von irgendetwas leben. Nur das muß man sich halt überlegen, bevor man den Vater umnietet - war meine Antwort darauf! Es war zwar nicht einfach, den Unterhalt zu sanktionieren, aber in Frankreich ist so etwas soagr Gesetz. Von dem Geld habe ich mir in Asien ein schöne Haus gebaut!!!! Das darf ich sogar besuchen?!?!?! :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2010
10 Antwort
Schon einmal mit Arbeit versucht???
Es soll ja Leute und sogar Soziologen sowie Psychologen geben, die solche Tätigkeiten nicht nur zum reinen Gelderwerb empfehlen?!?! Und was hat nun der Umstand der Gemeinsamen Sorge mit Ihrer persönlichen Unzufriedenheit zu tun. Die könnte man ja nun trotz Trennung einfach weiter akzeptieren??? - Zumindest sofern man die Kinder nicht als Waffe einzusetzen gedenkt, worüber Sie hier aber offensichtlich ganz offen nachdenken!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.05.2010
9 Antwort
xxx
@MerryDia) da sie das gemeinsame Sorgerecht haben, muss er bei der Kita auf jeden Fall mit unterschreiben. Hab das erst vor 2 Wochen gemacht. Entweder, du hast ne Bescheinigung über alleiniges Sorgerecht zum vorlegen oder er muss mit unterschreiben. In diesem Fall bekommt sie natürlich die notwendige Bescheinigung nicht, weil sie eben gemeinsames Sorgerecht haben. Allgemein wäre zu sagen. 1. Schnellstmöglich zum Arbeitsamt Antrag ALG 2 und gleichzeitig dort beraten lassen, wie das mit Wohnung etc ist. Dann schnellstmöglich entsprechend der Vorgaben des Amtes Wohnung suchen und Antrag auf Kostenübernahme stellen. Da du 2 kinder hast und 1 erst 1 Jahr ist, solltest du theoretisch den kompletten Umzug durch ne Firma machen lassen können . Ich bin umgezogen, als Mein kind 1 jahr und paar tage war. Musste 3 Angebote von Umzugsfirmen vorlegen. Die haben dann entscheiden, wer den zuschlag bekommt. muss da auch nix zurückzahlen. Ganz wichtig: Deinem Noch-Freund sagen, dass du dich trennst und mit ihm wegen unterhalt sprechen. Wenn er sich weigert, ab zum Anwalt. Da du kein Einkommen hast, kannst du zum Amtsgericht gehen. dort bekommst du für 10 Euro nen Schein, damit du dich kostenlos beraten lassen kannst... Ich kann auch meiner Vorgängerin zustimmen. Alleinerziehend zu sein ist für mich wesentlich angenehmer, als der ganze Stress mit meinem Ex. mittlerweile bin ich auch wieder in einer glücklichen bezeihung. Also Kopf hoch. es ist alles machbar
missing24
missing24 | 13.05.2010
8 Antwort
Mach das
alles so, bei Schul, Kita und Hortverträgen muß er nicht unbedingt unterschreiben, denen reicht auch seine vollständige Anschrift, sonst könnten meine Kinder nicht in die Schule gehen. Viel Glück!
MerryDia
MerryDia | 13.05.2010
7 Antwort
@Origami
Wass oll sie denn in einem Mutterkindhaus ????? Da bekommen die Kinder ja ein Trauma ..... da sind nur geschlagene und vergewaltigte Frauen mit ihren Kids .......... also alle die weg mußten um Gesundheit und Leben zu schützen von sich und den Kindern .......
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.05.2010
6 Antwort
2. Teil ....
Lass Dir einen Termin bei einer Beratungsstelle geben, die helfen Dir mit Adressen aus und auch mit der Antragsausfüllung Wenn Du Dir ne neue Wohnung suchst, versuch nicht allzuweit vom Vater weg zu sein, denk in dem Fall nicht an Dich sondern an die Kinder. Auch wenns jetzt nicht so toll ist, es wird eine Zeit kommen wo ihr Euch wieder besser versteht und die Kinder haben ein Recht auf BEIDE Elternteile. Ermögliche ihm also einen regelmäßigen Kontakt und Umgang zu seinen Kindern Ich bin jetzt seit 3 1/2 Jahren alleine mit meinen beiden Mädchen und hab schon so einiges durch an emotionelen Dingen Also, ruhig bleiben ... überleg Dir was DU willst und dann leg los LG und alles Gute
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.05.2010
5 Antwort
@Tatimaus22
beantrage hartz 4 bwz lass dir dort einen beratungstermin geben die geben dir dann den antrag mit uns ist gerade einen umzug genehmig wurden sie bezahlen 2 leute die zum helfen kommen sowie eine tour sprit
Petra1977
Petra1977 | 13.05.2010
4 Antwort
Keine Panik ......
Suche Dir eine Wohnung die um die 70-75 m² hat, wegen der Miete rufe bei Deinem zuständigen Arbeitsamt an, die können Dir sagen wie hoch sie ungefair ist. Gleichzeitig besorgst Du Dir einen Antrag auf Hartz 4. Jenachdem wo Du wohnst kann es bis zu 6 Wochen dauern, bis dieser bearbeitet ist Dann ist der nächste Gang zum Jugendamt, wo Du den Unterhalt beantragst. Die werden den Vater finanziell prüfen. Auch seine Abfindung. Kann aber gut möglich sein, dass Du Unterhaltsvorschuss beantragen mußt. Das wären dann 133, - fur unter 6 Jährige und ab 6 Jahre gibt es 180, - Euro Vorschuss im Monat. Der Vorschuss wird max 72 Monate lang gezahlt jedoch nur, bis das Kind 12 Jahre alt ist. Kindergeld und Unterhalt ist Einkommen - wird also dem Hartz4 mit angerechnet. Gemeinsames Sorgerecht ist net so schlimm solange ihr Euch wegen der Kinder einigermaßen einig seid. Kitaverträge, Sparbücher, Reisepässe und sowas müssen gemeinsam unterschrieben werden, ebendso später Schul- und Hortverträge
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.05.2010
3 Antwort
ja :-(
ich weiss gar nicht wo ich mich hinwenden kann. mein kleiner ist erst 1 jahr alt, deswegen konnt ich noch nicht arbeiten gehen, was ich natürlich so schnell wie möglich machen möchte wenn ich eine betreuung finde für ihn
Tatimaus22
Tatimaus22 | 13.05.2010
2 Antwort
Oje
Es gibt doch Stellen für solche Fälle! Vieleicht doch erstmal Mutter-Kind Haus? Finanziell siehts ja auch nicht so gut bei dir aus! Hoffe du findest ne Lösung, drück dir ganz fest die Daumen!!!
Origami
Origami | 13.05.2010
1 Antwort
...
naja du müsstest dich dann beim arbeitsamt melden wegen hartz4..er müsste dann für die kinder unterhalt zahlen usw...kosten fürn umzug musste beim amt beantragen..ob de den voll erstattet bekommst keine ahnung...kenn welche ausm freundeskreis die haben bzw mussten dafür beim amt n darlehen aufnehmen wegen umzugskosten für die firma usw und mussten das dann abzahlen ans amt..beide hatten da noch kein einkommen außer 2x kindergeld weil sie noch studierten... informier dich beim amt und evtl. auch bei sozialstationen wie caritas oder so
gina87
gina87 | 13.05.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
Hartz4-Kinder bekommen Unterstützung
13.03.2011 | 5 Antworten
UNTERSTÜTZUNG VOM STAT BEIM 7 KIND?
17.03.2010 | 52 Antworten

In den Fragen suchen


uploading