Wie kann ich damit umgehen?

nicksmami
nicksmami
05.01.2009 | 5 Antworten
Bin jetzt seit 4 Jahren von meinem Ex getrennt. Es ist so viel vorgefallen in der Zeit nach der Trennung, ganz schlimme Sachen für mich, die ich einfach nicht vergessen kann.
Ich komme einfach nicht zur Ruhe. Mein Ex schafft es immer wieder, mir eins reinzuwürgen. Ich möchte die Zeit einfach nur vergessen können und endlich meinen Seelenfrieden wiederfinden. Kann mir einer Tipps geben, wie das am besten gelingen kann?
Ich seh ihn alle 14 Tage, wenn er den Kleinen holt, aber wir reden noch immer keine 5 Sätze miteinander. Nennt sich so etwas auch gemeinsames Sorgerecht? Das man ein Kind holt und wiederbringt und ich nicht weiß, was war? Wenn ich frage heißt es nur, dem Kleinen ginge es gut uns das wars dann. Das belastet mich zwar, aber mit ihm ist eben nicht zu reden. Also ich bedanke mich für eure Tipps schon mal in vorraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
sprachlos
Kann dich sehr gut verstehen. Bin seit einem Jahr geschieden und er versucht mir auch immer wieder eins rein zuhauen! Wir reden auch fast kein Wort miteinander. Ich habe auch das Gefühl dass das nie aufhören wird. Vorallem versucht er ständig das Kind aufzuhetzen. Meine Tochter ist 3 Jahre und ist natürlich hin und hergerissen. Noch dazu hat er eine Wohnung in der neben Stiege bekommen und wir sind so zu sagen Nachbarn!Ich fühle mich beobachtet und spiele sehr stark mit dem gedanken weg zu ziehen. Ich weiss auch keinen Rat mehr!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2009
4 Antwort
Stress bei Übergabe
Unsere Ex Schwiegertochter war auch so. unser Sohn und sie haben das gemeinsame Sorgerecht. Sie hat unseren Sohn wegen einem anderen Mann verlassen und wollte das dieser Mann die Vaterrolle übernimmt. Unser Sohn wurde aus allen Entscheidungen die unseren Enkel betrafen rausgehalten. Er durfte nicht zum Geburtstag und zur Einschulung seines Kindes kommen, weil es der Neue nicht erlaubt hat. Er hat sich alles gefallen lassen um keinen Stress wegen dem Umgangsrecht zu bekommen. Die Trennung liegt 7 Jahre zurück. Der Neue hat unsere Ex Schwiegertochter in den Jahren nur betrogen und verarscht, sie ist wegen ihm auch hocverschuldet. Aber sie bleibt bei ihm, wahrscheinlich kann sie nicht alleine sein. Unser Enkel sagt von seiner Mutter sie braucht es verarscht zu werden. Unser Sohnhat jetzt aber einen Superkontakt zu ihr, wir auch. Unser Sohn und wir waren immer loyal und haben unseren Enkel und die Mutter unterstützt, wenn es mal wieder besonders schlimm war. Zeit heilt Wunden, auch seelisch
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 06.01.2009
3 Antwort
sei gelassen und ärgere dich nicht mehr so viel über deinen Ex!
wenn du mit der situation nicht zufrieden bist, was die kindesübergabe betrifft und er dir nichts berichtet was sie gemacht haben etc. würde ich dir raten einen termin beim jugendamt auszumachen. wir besprachen es auch gemeinsam mit dem sachbearbeiter vom JA wie wir uns weiterhin verhalten sollen/möchten/müssen dem kind zu liebe. es war bei mir auch ein langer harter weg mit uneinsicht und sturheit. wenn mir etwas wichtig war, was der vater wissen sollte wenn meine kinder zu ihm gingen, schrieb ich es auf einen zettel und übergab ihn. ich frage ihn nicht was er mit den kindern macht, da frage ich vorsichtig meine kinder was sie schönes unternommen haben oder was es zu essen gab. ich möchte so wenig wie möglich mit ihm reden. er machte früher immer telefonterror, bis ich eine gute idee hatte. ich habe mir eine neue handykarte zugelegt und nur wenn die kinder beim papa sind, tausche ich die alte handykarte wieder sodass ich erreichbar bin. ich habe endlich nach fast 3 jahren ruhe! schreib mir wenn du magst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.01.2009
2 Antwort
Ruhig bleiben
Also erst mal würd ich dir den Tipp geben am Jugendamt das alleinige Sorgerecht zu beantragen, ausserdem würde ich deinem Ex sagen das er dir wenn er die Kids bringt ein Gespräch von fünf minuten in Kauf nahmen muss indem Infos ausgetauscht werden über die Kids. Der Vater meines Grossen war genauso, hab das alleinige Sorgerecht beantragt und bekommen und seid das war kann er auf einmal auch wenn er ihn bringt mit mir reden und kurz infos geben was war oder nicht. Lass Dich nicht unter kriegen, Kopr hoch und steh drüber... Red mit einer Person Deines Vertrauens über die Sachen die vorgefallen sind damit du sie verarbeiten und vergessen kannst, glaub mir es funktioniert, sprech aus Erfahrung... Kopf hoch!!!
maluni08
maluni08 | 05.01.2009
1 Antwort
wie alt ist denn Dein Kleiner??
Versuch Dich nicht darüber aufzuregen, bleib cool und gelassen. Könnte sein, dass sich es dann von selbst regelt. Denke Dir: gut das er nicht mehr sagt und gleich wieder geht............ versuch es doch einfach mal. Ist schwer nen Rat zu geben, man weiß ja nicht was passiert ist, aber die Situation so zu akzeptiern wie sie ist, dass ist oft schon ein Anfang von dem was sich dann mit der Zeit alles so von selbst regelt..... Alles Gute!!!
Schnuffilinchen
Schnuffilinchen | 05.01.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

weiß nicht wie ich damit umgehen soll
22.06.2012 | 11 Antworten
wie mit der trauer umgehen
01.09.2011 | 13 Antworten
Wie soll i damit nur umgehen
13.12.2010 | 23 Antworten

In den Fragen suchen


uploading