BESUCHSZEITEN

truelove28
truelove28
02.10.2008 | 11 Antworten
Hey Mädels!
Brauche ganz dringend einen Rat. Der Erzeuger meines Sohnes ist von meinem Anwalt dazu Aufgefordert worden den Kindesunterhalt laut Urkunde am 1. eines Monats zu zahlen. Macht er nicht. Jetzt werde ich deine Lohnpfändung beantragen. Jetzt überlege ich ob ich dem Erzeuger sein Umgangsrecht nur noch in dem Festgelegten Rahmen(alle 14 Tage So von 10-17) gewähren und alle Extras(Besuche unter der Woche) sstreichen soll. Und zwar, bis er den Unterhalt regelmässig am 1. zahlt. irgendwie muss man sich doch gegen diese Willkür zur wehr setzen!
Mamiweb - das Mütterforum

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Besuchszeiten
Ich habe beim Jugendamt eine Beistandschaft gemacht, das heißt der Vater meiner Tochter bezahlt den Unterhalt ans Jugendamt und diese dann mir! Das Jugendamt hat Druck beim Vater gemacht und es funktioniert er hat einen Dauerauftrag gemacht! Er wollte anfangs auch das ich immer schön BITTE BITTE mache aber diesen drumpf habe Ich Ihm dadurch genommen!!! Ich wünsche Dir viel Glück
Schneesturm1982
Schneesturm1982 | 05.10.2008
10 Antwort
dann
brauchst du kein schlechtes gewissen haben wenn du den kleinen von ihn fernhältst................es ist nicht zum besten von den kleinen wenn seine mutter so schlecht gemacht wird
Stella1860
Stella1860 | 02.10.2008
9 Antwort
ANTWORT!
Wisst Ihr was das Schlimmste an der ganzen Sache ist? Seid der Geburt von dem Kleinen habe ICH darum gekämpft das die Beiden eine Bindung zueinander aufbauen. Habe dafür gesorgt das der Kleine nichts von dem Stress mitbekommt. Er konnte seinen Sohn sehen, wann immer er wollte. ich dachte allen Ernstes es müsste doch möglich sein Anständig als Eltern miteinander umzugehen. Was für ein Trugschluss. Ich will doch nicht, das er mir dankbar ist, nur FAIRNESS!!!! Ist das zuviel verlangt? Stattdessen bekomme ich Lügen zu hören, Eine Schmutzkampangne seiner Lebensgefährtin und das Allerschlimmste: Schlechtmachen meiner Person in Gegenwart des Kleinen. Gespräch beim Jugendamt zu zweit und bei einem Mediator zu dritt. Ergebniss: Es hat sich nichts geändert. Ich habe alle Möglichkeiten ausgeschöpft und jetzt auch keine Kraft mehr mich damit auseinander zu setzten. Er wird sich nicht ändern!!!!!!!
truelove28
truelove28 | 02.10.2008
8 Antwort
das is ne
scheißnummer echt solche kerle regen mich au aber besser er zahlt als gar nich meiner zahlt nix hm mmmmmmm wende dich mal ans jugendamt vielleicht wissen die was
Stella1860
Stella1860 | 02.10.2008
7 Antwort
Kinder sind kein Druckmittel!
Ich kann Deine Wut gut verstehen, aber ich würde auf keinen Fall mein Kind als Druckmittel benutzen. Egal was er tut!! Ich kenne die Situation, dass man sich einfach nur ohnmächtig fühlt, weil man alles so hinnehmen muss, wie es den Herren gerade ins Konzept passt. Aber die Kinder sollte man trotzdem raushalten. Sei froh, wenn er das Kind öfter sehen will. Die Lohnpfändung finde ich als Mittel ausreichend. Alles andere würde zu Lasten Deines Sohnes gehen.
catze9
catze9 | 02.10.2008
6 Antwort
kniffelige Frage...
Hi ! Diese Sache ist wirklich nicht ganz enifach. Da möchte ich nicht in deiner Haut stecken, denn du hast eine riiesen Verantwortung! Andeiner Stelle würde ich zuwarten was die Pfändung erwirkt. Das Kind als , verzeihung !!, "druckmittel" einzusetzen kann unter Umständen später nach hinten los gehen. Als alleinerziehende Mami bist du immer erstmal die Dumme weil wenn du nicht einen Papa hast, der wie ein PAPA auch an das Wohl seines eige FLeisch und Blutes denkt must du für dein Kind alleine kämpfem. Und das ist schwer!Bitte ihn sein Kind nicht als "Zielscheibe " für etwaige Beziehungprobleme oder Anderes zu benutzen. Denn keiner möchte dass wenn das Kind einmal gross wird, dieses sich von einem abwendet nur weil das Kind das Seil im Tauziehen zw. den Parteien war.Sorry wenn ich salopp werde aber : erst poopen wollen und dann für die "Konsequenzen" nicht aufkommen wollen, geht nicht.Entweder er nimmt voll oder gar nicht am Leben des Kindes teil.Sag ihm er PAPA werden, ganz u. gar!!
midori
midori | 02.10.2008
5 Antwort
Besuchszeiten
Er zahlt. Aber innerhalb eines Monats wie er lustig ist. Da ich in der Umschulung bin und Alg1/2 bekomme, bin ich auf das Geld angewiesen. Es hat dadurch schon mehrere Rückbuchungen gegeben. Die Kosten dafür muss ich dann zahlen. Ich will ihm auf keinen Fall sein vereinbartes Umgangsrecht entziehen. Aber bis jetzt konnte er sich ausserhalb dieser Zeit melden. und seinen Sohn ZUSÄTZLICH sehen. dann haben wir uns nach Ihm gerichtet. Habe seid einem halben Jahr gebettelt, das er am 1. zahlt. Wir haben die Finanziellen Probleme. Er verdient SEHR GUT und braucht nur die Hälfte für Miete und der Gleichen zu zahlen. Das ist reine Schikane seinerseits
truelove28
truelove28 | 02.10.2008
4 Antwort
zahlt
er gar nicht????oder nur zu spät und unregelmäßig??????
Stella1860
Stella1860 | 02.10.2008
3 Antwort
einerseits hast du recht..
andererseits leidet vieleicht dein sohn drunter wenn du das machst, das würde ich mir gut überlegen... ich denke, ne lohnpfändung ist vieleicht schon warnschuss genug, versuchs doch einfach erstmal damit
bineafrika
bineafrika | 02.10.2008
2 Antwort
hallo
ich würde auf passen den das habe ich alles hinter mir meiner soll auch am dritten des monats zahlen da er aber erst am dritten lohn bekommt geht es nicht früher bevor du eine fähndung machst muß er mehrere monate nicht zahlen das ist bei mir der fall er hat das gnze letzte jahr nicht gezahlt und jetzt hat er ein proplem den es kann auch nach hinten los gehen was ist wenn er dadurch seine arbeit verliert.lg manuela
vietcong
vietcong | 02.10.2008
1 Antwort
klar mach das
es ist zwar nicht fair das auf dem rücken des kindes auszutragen, aber es ist auch nicht fair wenn er keinen unterhalt zahlt... und so lange du den Vater nicht komplett entziehst, ist das denk ich in ordnung!!!! viel glück für dich, ich hoffe er checkt es dann mal!!! glg
ich85
ich85 | 02.10.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

besuchszeiten/besuchsrecht
16.04.2010 | 7 Antworten

Fragen durchsuchen