Startseite » Forum » Alleinerziehend » Allgemeines » Alleiniges Sorgerecht, Vaterschaft wurde anerkannt, welche Vor und Nachteile habe ich .

Alleiniges Sorgerecht, Vaterschaft wurde anerkannt, welche Vor und Nachteile habe ich? Kann der Vater mit dem Kind alles tun?

Tinimaus66
Hallo,

benötige dringend eine konkrete Antwort oder Rechtssprechung.

Ich habe mich im Januar von meinem Lebensgefährten getrennt (er ist der Vater meiner 10 jährigenTochter) und hat auch direkt nach der Geburt die Vaterschaft anerkannt.

Ich habe seit der Geburt das alleinige Sorgerecht.

Das Jugendamt sagt, das er wärend der Umgangszeit mit der Tochter tun und lassen kann was er möchte. Leider ist er oft sehr Verantwortungslos. Er informiert mich auch nicht über Dinge im Vorfeld was er mit der Kleinen unter nehmen möchte.

Kann jemand mir alle Vor- aber auch Nachteile des alleinigen Sorgerecht mitteilen. Was darf der Vater und was nicht, welche Rechte hat er ohne Sorgerecht?

Bitte dringend um Antwort.

Es hat mir sogar das Jugendamt aufgemischt und diese kommen nächste Woche zu mir in die Wohnung. Den Grund kenne ich nicht, was kann auf mich zu kommen und kann er evt. auch das beidige Sorgerecht einklagen?

Lieben Gruß
Sabine
von Tinimaus66 am 28.09.2008 23:58h
Mamiweb - das Babyforum

16 Antworten


13
Ü40
Sorgerecht
Hallo, meine Meinung alleiniges Sorgerecht heißt; du hast allein das Recht über dein Kind keine andere Person. Dein Ex hat Pflicht Unterhaltszahlung und das Recht mit deinem Einverständnis das Kind zu besuchen und es zu vereinbarten Terminen zu bekommen, aber er sollte dich über seine Aktivitäten informieren und auch dein Einverständnis einholen. Ob er das Sorgerecht einklagen kann, glaube ich kaum, da müssen schon Umstände vorhanden sein die deinem Kind schaden, Verwahrlosung etc.!! Sei du selbst, das Jugendamt muß jeden Hinweis nachgehen. Und wenn es deinem Kind gut geht brauchst du dir keine Sorgen machen. Toi, Toi, Toi
von Ü40 am 29.09.2008 16:25h

12
solero-2008
so
wünsch nun aber allen muttis, fastmuttis undd die die es werden möchten eine gute nacht, werd mich rausmachen wecker klingelt früh beizeiten ohne rücksicht darauf wann ich schlafen gang bin :)
von solero-2008 am 29.09.2008 00:39h

11
solero-2008
nein
kann er nicht solange nicht eine gafährdung des kindes besteht dann kann er versuchen über das familiengericht mit hilfe des ja eine sorgerechtsklage anzustrengen muß aber wie gesagt beweißen das das kindeswohl gefährdet ist z.b.alkoholikerin die ihr kind vernachläßigt und verwahrlosen läßt und was dem ja aber bekannt sein sollte weil schonmal jemand das angesprochen hat aus reiner willkür geht da nix
von solero-2008 am 29.09.2008 00:15h

10
Solo-Mami
SR einklagen ???
Nur wenn DU Drogen, Alkohol abhängig bist und die maus jeden tag grün und blau haust ... ansonsten kann er sich auf den Kopf stellen ... da wird nix bei rauskommen
von Solo-Mami am 29.09.2008 00:13h

9
suessemami_87
@solero2008
Wie hast du das bitte regeln können? Denn welcher Mann kapiert, dass es das Beste für das Kind ist sich nicht zu melden? Sondern dass sich das Kind selbst meldet, ´wenn es den Kontakt zum Vater möchte und sich dann selbst ein Bild vom Vater macht... Das ist ja eine Traumregelung!!!
von suessemami_87 am 29.09.2008 00:11h

8
Tinimaus66
Sorgerecht
kann der Vater es gerichtlich oder über das JA nicht einklagen?
von Tinimaus66 am 29.09.2008 00:11h

7
solero-2008
sabine
diese frage war die für mich?
von solero-2008 am 29.09.2008 00:10h

6
solero-2008
einklagen kann er nichts außer das umgangsrecht
es ist die entscheidung der mutter wenn nicht verheiratet seid ob sie die elterliche sorge gemeinsam oder allein behält
von solero-2008 am 29.09.2008 00:08h

5
Tinimaus66
Umgangsrecht
bei meiner Tochter wäre es bestimmt auch besser, sagt der Arzt, daß er kein Umgangsrecht hätte, da die Kleine auch in Therapie ist. Wie hast Du das mit dem JA hinbekommen, daß der Vater kein Umgangsrecht hat? Lieben Gruß Sabine
von Tinimaus66 am 29.09.2008 00:08h

4
Solo-Mami
Viele Fragen ...
Hallo Er hat ein Umgangsrecht mit dem Kind und darf tun und lassen was er möchte, solange das Wohl des Kindes nicht gefährdet ist. Er ist nicht verpflichtet Dir im Vorfeld mitzuteilen wo und wie er seine Zeit mit Eurer Tochter verbringt Der Vater darf ohne SR nicht das Land mit dem Kind verlassen, er darf keine Dokumente beantragen, er darf keiner OP zusagen, er darf keine Entscheidungen treffen die relevant für das Alltagsleben des Kindes sind. Das Jugendamt schickt eine Sozialarbeiterin, die das Umfeld des Kindes kontrolliert und mit Dir das Gespräch sucht. Verhalte Dich auf jedenfall kooperativ und sperre Dich nicht ganz gegen den vater. Rede nicht allzuschlecht über ihn, versuche Deine Gefühle ihm gegenüber im Zaum zu halten. DAS KIND IST WICHTIG, nicht Du LG
von Solo-Mami am 29.09.2008 00:07h

3
solero-2008
einziger nachteil oder auch vorteil
kommt auf die sicht an ist du benötigst für alle relevanten rechtsgeschäfte wie kontoeröffnung oder so eine negativbescheinigung vom ja, aber hat den vorteil das du entscheidest wann wo wie ohne das es darüber mit dem kv streitigkeiten gibt
von solero-2008 am 29.09.2008 00:07h

2
julchen819
er kanns versuchen
wird er aber nicht kriegen. beim alleinigen sorgerecht hat er umgangsrecht, d. h. ihr könnt eine regelung machen . sonst kann er nichts entscheiden und die alleinige sorge liegt bei dir. er kann sein umgangsrecht einfordern, mehr nicht. also brauchst dir keine gedanken zu machen, er wird kein sorgerecht kriegen! lg
von julchen819 am 29.09.2008 00:06h

1
solero-2008
soweit ich weiß und die erfahrung selber gemacht habe nicht sehr viele rechte,
hab auch für meine 2 ersten das alleinige und somit bestimme ich auch alleine über alle relevanten fragen , gut hier ist auch der fall das ich dem vater das umgangsrecht seit nun 12jahren nicht gewähre was aber mit dem ja abgesprochen ist zum kindeswohl,
von solero-2008 am 29.09.2008 00:04h


Ähnliche Fragen


Alleiniges Sorgerecht
07.08.2012 | 8 Antworten


alleiniges Sorgerecht beantragen
23.08.2010 | 8 Antworten


Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter