Tut mir leid aber muss das jetzt schreiben es geht mir nicht mehr aus dem Kopf

Yvonne1982
Yvonne1982
02.12.2007 | 15 Antworten
Ich habe gerade erst den Beitrag von Akira2000 gelesen. Sie hat einen Beitrag geschrieben der zeigt das es ihr schlecht geht der Gedanke das sie sich vielleicht hilfesuchen an uns gewandt hat ist vielen nicht gekommen keiner hat das recht ihr einen Vorwurf zu machen und es ist doch egal ob Sie mit 23 Jahren 3, 10 oder 100 Kinder hat! Sie hat Verantwortung übernommen in dem moment als sie sich für ihre Kinder entschieden hat , wo sie überlegt hat, wo sie nach Lösungen gesucht hat! Wenn eine Mutter sich entschließt ihr Kind weg zu geben dann steckt da meist eine große Verzweiflung hinterdas haben viele auch nicht gesehen. Ich frage mich nur in welcher Verzweiflung man steckt wenn man die Familie nicht zu rate zieht aus Angst vor Vorwürfen? Ich glaube so schwer es auch für sie jetzt ist wenn sie sagt ich schaffe esa nicht ich will dem Kind ein besseres Leben bieten dann haben wir kein Recht ihr das Vorzuwerfen. Ich möchte das nur mal los werden ihr müsst mir darauf nicht Antworten den Unverständnis habe ich in den 95 Antworten die Akira2000 bekommen hat schon genug gelesen. Vielleicht versteht ja doch der ein oder andere was ich meine..
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Endlich mal einer der hier jemand hilft
Man sprichst Du mir gerade aus der Seele.Ich habe schon in einem anderen Beitrag dazu Stellung genommen und muß hier deshalb kaum noch was zu sagen.Ich finde das sie viel Verantwortung übernommen hat und noch dazu, das Kind hat eine Chance bekommen zu leben niocht wie manche Mütter, die ihr Kind töten oder verhungern laasen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2007
14 Antwort
Akira 2000
Leider wohne ich in Berlin ich wäre noch in der Nacht hin, um ihr zu helfen soviel Intoleranz habe ich nicht erwartet mich hat das regelrecht angewiedert, ich habe gedacht hier helfen sich Mütter das war wohl ein Irrtum...
marquise
marquise | 02.12.2007
13 Antwort
ich bin seit wochen
von einem termin zum anderen gerannt um zu informieren und zu beraten!!! Erste anlaufstelle war ein Frauenberatungsstelle-schwangerschaftskonflikt berratung!!!das war nu wirklich nicht einfach so in den raum geschmissen!!! Kontakt werde ich in jedem fall haben , so das er nicht denken muß ich würde ihn vergessen oder er wäre mir egal!!!Das ist er im leben nicht!!!Ich liebe ihn sehr und würde es mir gerne anders wünschen!!! Die Eltern haben wir im vorhinein auch kennengelernt, mit ausgewählt!!! Es ist eine Entscheidung aus LIEBE für das wohl des Kindes!!! Ich weiß das das viele nicht gut finden, habe ich auch nicht erwartet aber das kann man auch anders äußern-hab hier grad so nen riesen Warndreieck überm beitrag!!Mit dem Text Wir sind nett zueinander....!Aber nun gut so ist das nunmal!
Akira2000
Akira2000 | 02.12.2007
12 Antwort
Es ist wirklich schön zu sehen das ich
nicht ganz alleine da stehe mit meiner Antwort.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 02.12.2007
11 Antwort
@Yvonne!
Ich gebe Dir absolut recht. Zumal, als ich eben die ganzen Beiträge gelesen habe, viele so reagiert haben, als hätte sie das mal eben so am Frühstückstisch entschieden. Ich denke, es ist ein langer und sehr schwieriger Prozeß um so eine Entscheidung zu treffen, aber wenn man sich einmal entschieden hat, finde ich es nicht richtig, dass andere so darüber urteilen. Jeder muss es selber wissen, nur macht es einem die Situation bestimmt nicht einfacher, wenn man sich entschieden hat und von allen Seiten die Hammer auf einen einschlagen. Denke aber wir sollten das Thema jetzt mal langsam abschliessen, die Entscheidung ist getroffen, und das wird wahrscheinlich auch gut so sein. Finde es nur extrem anmassend an der Mutterliebe einer Mutter von 3 Kindern zu zweifeln!!! Sie hat es schon schwer genug, und das ist wahrscheinlich das letzte, was sie jetzt gebrauchen kann!!!
Momo2001
Momo2001 | 02.12.2007
10 Antwort
guten morgen
wißt ihr was mir noch Eingefallen ist als ich aufgewacht bin? Alle diese Mamis die rumsticheln und nicht vorher nachdenken, wohnen sicherlich nicht in der Nähe von Akira um ihr richtig unter die Arme greifen zu können. Reden kann man viel, handeln ist doch eher gefragt. Und sollten doch einige Mamis in ihrer Nähe wohnen , haben nicht einmal ihre Hilfe angeboten oder das sie mal vorbei schauen. Darüber sollte man auch mal nachdenken oder? LG nicole
bluestar_one
bluestar_one | 02.12.2007
9 Antwort
mal ne frage
wer ist diese loona um so etwas schreiben zu können. Ich mein ihr habt das doch gelesen. Das kanns doch wohl net sein. LG Chrissy
sweet-chrissy
sweet-chrissy | 02.12.2007
8 Antwort
Danke Yvonne
gestern hatte ich eher den Eindruck fast allein dazustehen mit meiner Meinung. Es tut gut zu sehen das ich es doch nicht bin.
Jacaranda
Jacaranda | 02.12.2007
7 Antwort
Das ewige......
Rumgezicke gehört doch hier sowieso zur Tagesordnung. Diese junge Frau ist total verzweifelt und wird hier zerrissen. Wenn Sie sich so entschieden hat, ist es wohl die beste Lösung, auch wenn es ihr selbst persönlich das Herz zerreisst! Lieber so, als das man 2 mon später wieder hört, Mutter total überfordert, Kind erschlagen!!!! Oder so ähnliches................
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.12.2007
6 Antwort
ich könnt
kotzen wenn ich so manche sachen hier lesen so viel unverständnis geht ja wohl garnicht, es gibt bei mami echt mütter die wissen nicht mal wie es ihren kids geht bzw.wo sie sind weil sie der meinung sind das saufen und party machen ja wichtiger sind und jetzt mal die frage welchem kind gehts nun besser?bei dem wo die mutter sich rumtreibt oder dem kind was bei neuen eltern aufwachsen darf?????????????
pink-lilie
pink-lilie | 02.12.2007
5 Antwort
lest doch mal
meinen Beitrag von gestern nacht......da habe ich versucht aus eigener Erfahrung zu erzählen wie es sein kann und wie es läuft wenn man sich nicht zu solch einem schritt entscheidet
goldfisch87
goldfisch87 | 02.12.2007
4 Antwort
dazu sag ich
entweder ist es manchen müttern hier sehr sehr langweilig das sie immer jemand zum rumhacken brauchen und stängern oder ich weiß auch nicht...leider hab ich in diesen forum die erfahrung gemacht das die meisten nicht erst mal ihren kopf einschalten und überlegen wie gehts der anderen person oder wieso macht die das nein es wird erst einmal gestichelt und fertig gemacht und sowas von müttern die ich dachte ich ein bisle verständnis für manche sachen haben aber das forum beweist mir ab und zu leider das gegenteil was ich sehr schade finde jeder wird seinen grund haben weswegen er entweder ein kind abgibt oder es abtreibt lieber abgegeben und einer anderen familie helfen die keiner kinder bekommen können als abtreiben wie ich letztens gehört hab treiben in jahr immernoch 125 ooo frauen ab ... vielleicht leute erst mal kopf einschalten udn bisle drüber nachdenken und sich hineinversetzen wie erst schreiben und dann denken ;-)
jullie
jullie | 02.12.2007
3 Antwort
ich kann
es verstehen und vorwürfe sind echt das letzte was man ihr machen sollte, ich habe auch ne freundin die ihr drittes weggegeben hat und dem kleinen geht es super es ist doch besser in einer familie aufzuwachsen wo es eltern gibt die für ein kind da sind, als wenn die leibliche mutter sich nicht kümmert weil sie es nicht schafft und hilfe hin oder her keiner ist 24stunden für die mutter da auch keine familienhilfe vom amt, es ist für das kleine warscheinlich das beste was sie gemacht hat auch wenn es einige nicht verstehen können und leicht ist es ihr mit sicherheit nicht gefallen.
pink-lilie
pink-lilie | 02.12.2007
2 Antwort
Adoption
irgendeine Kinderlose Familie wird sich nun wahrscheinlich sehr freuen und das Kind von ganzen Herzen lieben....
sam1506
sam1506 | 02.12.2007
1 Antwort
,.............................
ich denke auch das sie hilfe braucht. vor allem wird sie es immer bereuen das sie das kind weggegeben hat. das liest man raus. sie sollte sich das nochmal überlegen und sich hilfe holen. wenn ihr mann nicht mehr zu ihr steht ist das sehr hart abwer sie wird es schaffen. ich habe meine mutter mit 16 kennengelernt und hasse sie für alles. lg nancy
nancygeheeb
nancygeheeb | 02.12.2007

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wie geht ihr damit um
20.06.2012 | 4 Antworten
Baby hält Kopf nur auf eine Seite
28.07.2011 | 12 Antworten
baby (6monate) schüttelt kopf?
02.05.2011 | 6 Antworten

Fragen durchsuchen