Gefühle vor Geburt

Shui
Shui
07.11.2010 | 6 Antworten
Wie habt ihr euch gefühlt bevor es losging? Aufgewühlt? Ruhig? Müde? In welcher Stimmung ward ihr und was habt ihr noch gemacht "in den letzten stunden"?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
ganz entspannt
ich war zwar die Tage vorher ziemlich angespannt, weil ich mich immer gefragt hab wann es wohl soweit ist. 2 Tage vorm Termin habe ich morgend Fruchtwasser verloren. Meine Hebi kam dann und hat ein ctg gemacht und uns gefragt ob wir noch zu Hause auf Wehen warten wollen oderins KH, dem Baby ginge es ganz gut. Also sind wir den Sonntag noch zu Hause geblieben und haben uns noch etwas ausgeruht, dann abends um 19 Uhr ins Kh, ctg und um 20 Uhr war ich mit leichten Wehen im Kreissaal. Um 1.29 Uhr war sie dann da, allse war total entspannt und ich hoffe das es in ein paar Tagen beim 2. auch so schön abläuft.
Backfisch
Backfisch | 07.11.2010
5 Antwort
...
überrannt. nervös. Mia kam spontan und *plötzlich* in der 37ssw , hätte damit so schnell net gerechnet habe ja im kopf immer gehabt im Sep. kommt mein baby , naja sie war dann ebend schon august da :D
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 07.11.2010
4 Antwort
Ich
hatte tagelang vor der Geburt darauf gewartet, dass endich die Wehen einsetzten. Ich war dann 10 Tage drüber und sollte am nächsten Tag um 12 im KH sein, damit sie entweder einleiten oder einen Wehenbelastungstest machen können. Sollte vor Ort entschieden werden. Somit war das Thema für mich durch und ich habe mich dem Schicksal ergeben. War für mich klar, dass das Baby nicht von alleine kommen wird. Bin dann ganz normal ins Bett und um halb vier bekam ich Wehen. Meine Tochter kam dann zwar erst nach 14 Stunden und an den Wehentropf musste ich irgendwann trotzdem zusätzlich , aber ich schätze, das Baby hat sich deswegen auf den Weg gemacht, weil ich endlich akzeptiert hatte, dass es kommt, wenn es kommen will und total entspannt war. Unruhe hatte ich nicht. Habe vorher viel gelegen, weil ich ziemlich am Ende war mit meinen Kräften.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
3 Antwort
ui...
also ich hatte morgens um 7uhr unheimliches bauchweh.das hielt 2 std an. danach war ich nur am "fressen" den ganzen tag...sonst war ich aber wie immer drauf.naja und um 23uhr dann wehen...3uhr im kh. 5:43uhr baby da ! :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.11.2010
2 Antwort
...
ich war am morgen noch einkaufen und hatte dann einen normalen frauenarzt termin der schickte mich dann gleich ins kh hab da nur gedacht super jetzt lieg ich hier noch stunden rum bis es richtig los geht hatte kaum wehen gespürt, aber keine 2 stunden später war mein kind da. ich hatte mich irgendwie überrumpelt gefühlt weil alles sooo schnell ging war irgendwie komisch
janag27184
janag27184 | 07.11.2010
1 Antwort
....
ich bzw mein mann und ich waren sehr ruhig....als die wehen regelm. kamen morgens um 6 rief ich die hebi an die dann zwischen 10 und 11 kam, kurz untersucht, langsam ins kh und vorher noch die tasche auf vollständigkeit überprüft...im kh erstma gemütlich zimmer bezogen usw und dann ruhig in den kreißsaal gegangen wo ich dann noch ne ganze weile am ctg hing... mein mann war währenddessen noch kurz nach hause um was zu essen und kam dann wieder..und um 19:25 war mausi dann geboren.... ich war während der ganzen geburt eigentlich sehr ruhig und konzentrierte mich nur auf mich, die atmung und die wehen und mein mann war auch die ruhe in person...er konnt eh kaum was machen....seine anspannung merkte man erst als mausi da war, als er dann kurz darauf das namensbändchen zusamenfädeln musste
gina87
gina87 | 07.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Gefühlscaos
22.08.2012 | 16 Antworten
hat er gefühle oder spielt er nur?
04.05.2011 | 3 Antworten
Wie soll i damit nur umgehen
13.12.2010 | 23 Antworten

In den Fragen suchen


uploading