Was haltet Ihr von Homöopathie?

gentil86
gentil86
25.08.2010 | 13 Antworten
Ich habe im Spiegel einen Bericht darüber gelesen, dass das ja HokosPokus ist. Und ausserdem hieß es da, umso mehr es verdünnt ist umso wirksamer. Also D78 (ein Tropfen im Universum) ist hochgradig wirksam. Da das Wasser ein Gedächtnis hat. Versteh ich irgendwie nicht. Ich hatte auch schon mal Kügelchen bekommen und geholfen hat´s nicht. Die Hebamme meinte da müsse man eine höhere Verdünnung nehmen. Also irgenwie blicke ich bei Homöopathie einfach nicht durch.

Hier noch mal der Spiegelbericht: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0, 1518, 705969, 00.html
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
...
Also sowohl bei mir wie bei meiner Ma, meinen Schwestern und meinen Tanten hat es bisher geholfen. Mein Stiefvater hat seit Jahren Heuschnupfen, selbst Spritzen & Tabletten halfen nicht. Nun nahm er Globulis und alles war weg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2010
12 Antwort
Homöopathie
Ich habe nie dran "geglaubt"... dann hatte mein Kleiner nach der Geburt arge Probleme. Die Schulmedizin wusste sich keinen Rat, also bin ich dann auf Anraten meiner Hebi zu nem Homöopathen gegangen. Bis dahin schrie mein Kleiner vorallem abends mehrere Stunden. Der machte eine gründliche Anamnese - und siehe da... nach 2 Tagen mit den richtigen Globuli war er wie ausgewechselt. Und einem 6monate altem Baby kann ich nicht sagen: Glaub daran, dann hörst du auf zu schreien. Bei mir genauso. Hatte nach Hellp noch nach der Geburt viele Probleme. U.a. Bluthochdruck. Nach 2 Wochen mit den richtigen Globuli normalisierten sich die Werte wieder u.danach liesen auch meine anderen Beschwerden nach. Medizinisch konnte nur nachgewiesen werden, dass "irgendwas" meine Werte senkte. Was? ... Tja... Einbildung kann es nicht gewesen sein weil so viel kann man sich nicht einbilden. Mein Kleiner war anfangs ständig krank. obstruktive Bronchitis, Schnupfen, grippale Infekte, Lungenentzündung etc. Wir machten im letzten Herbst ne homöopathische Immunstabilisierungskur... und siehe da. Kein Husten, kein Schnupfen, nichts mehr - über den ganzen Winter. Und das trotz Kur wo fast alle Kinder immer mal wieder krank waren. Was ich bei so Sachen aber voraussetze: Ne gute Beratung durch nen guten Homöopathen nach ner gründlichen Anamnese. Selsbt die meisten Apotheker kennen sich nicht wirklich damit aus und gucken nur in Büchern um das vermeintlich passende Mittel zu finden. Das geht leider oft schief. Daher hat die Hom. auch nicht immer so einen guten Ruf. Klar, dass dann auch die Mittel nicht wirken. Aber wenn alle Indikationen abgeklärt sind u.der Homöopath das richtige Mittel findet, dann funktioniert es auch.
taunusmaedel
taunusmaedel | 25.08.2010
11 Antwort
also
ich glaube daran und mir hat es auch schon was gebracht ! ich habe jahrelang mich mit medikamenten zubomben lassen und war immer krank. praktisch alle 2 wochen eitrige mandeln, grippe, magen-darm..es war einfach immer was ! seitdem ich mit meinem mann verheiratet bin und auch ss war hat mir meine schwiegermama globulis gegeben, als ich "mal wieder" krank war...man hat tag für tag eine verbesserung gemerkt und ich bin eigentlich nicht der typ der an sowas geglaubt hat, ich hab es halt genommen, weil ich mir keinen anderen rat mehr wusste und keine chemie schlucken wollte in der ss ! fakt ist, die erkältung ging, mir ging es super, dass kind hat keinen schaden genommen und das beste überhaupt, ich bin seitdem so gut wie garnicht mehr krank. merke ich was und nehm die globulis, ist es am nächsten tag schon wieder besser....glaube hin oder her ! ich bin überzeugt, dass hömeopathie was bringt !
Giftzwerg1980
Giftzwerg1980 | 25.08.2010
10 Antwort
@knisterle
Das ist ein US-Bild von unserem Ungeborenem.
DeniseHH
DeniseHH | 25.08.2010
9 Antwort
@knisterle
Sieht aus wie ein US 3D-Bild. Es ist ein Gesicht zu erkennen.
gentil86
gentil86 | 25.08.2010
8 Antwort
@DeniseHH
ma kurz ne andere frage, aber was solln das auf deinem profilbild sein?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2010
7 Antwort
.
Mein kleiner Mann bekommt es, und auch mein Partner. Am Anfang hat der Papa nie an sowas geglaubt. Aber es hat gewirkt! Und er nimmt jetzt lieber sowas, anstatt chemie in sich hinein zu pumpen! Ich selbst glaube auch dran! Und bin begeisert. Na ja, arbeite auch in einer Apotheke, und wir verkaufen sehr viel an Homöopathie-Produkten. Ich selbst gebe sogar meinen Pflanzen und Blumen Rescoue Tropfen, anstatt Dünger! Und die blühen fantastisch. Habe oft Besuch, der darüber staunt. LG
DeniseHH
DeniseHH | 25.08.2010
6 Antwort
Homoöpathie
Das ist Hokus Pokus. Alles ein placebo Effekt, heißt entweder wäre es von selbst weggegangen oder der Glaube an das Medikament hilft. Denke doch nur mal ans Fieber. Geht das Fieber weg, heißt es es hat geholfen. Wird das Fieber stärker, ist es die Erstverschlimmerung. Hilft es nicht, waren es die falschen Kügelchen. Diese "Ärzte" machen sich die Taschen voll und die Patienten sind immer noch krank.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 25.08.2010
5 Antwort
....
Für mich haben diese Mittelchen einen Placeboeffekt. Wenn man dran glaubt, dann hilft es auch. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass stark verdünnte Mittel helfen sollen. Gluboli haben bei uns NICHTS gebracht. Die hätte ich genausogut weglassen können.
Wichtelchen
Wichtelchen | 25.08.2010
4 Antwort
...
wir benutzen es fast nur und es hlft uns allen aber auch diese behandlung hat ihre Grenzen und man muss auf normale Sachen zurückgreifen aber bevor ich mit harten sachen dran gehe, versuch eich es lieber auf die sanfte methode. Bei unserem Sohn schlägt alles an. lg
melle2711
melle2711 | 25.08.2010
3 Antwort
hi
meine katzen werden nur homöopathisch behandelt und es hilft. ich selbst schwör auf arnica, chamomilla und drosera und bin überzeugt das es hilft. klar es hilft net immer und man kanns auch übertreiben damit, aber nur weil etwas nichtnachweisbar ist heißt es nicht, dass es nicht da ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2010
2 Antwort
...
also ich wurde schon oft mit Homöopathie behandelt! Nachdem Antipotika versagt haben!! Und mir hats geholfen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2010
1 Antwort
ich glaub einiges hilft, einiges nicht
zum beispiel beim chef spritzt was gegen rückenschmerzen. das hilft oft! aber nicht bei allen. bei meinem sohn hab ich viel homoöpathische sachen probier. hilft alles nichts.... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.08.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

ADHS, Ritalin, Homöopathie
18.04.2012 | 3 Antworten
wie steht ihr zu homöopathie?
18.02.2012 | 15 Antworten
Arnica-Kügelchen
17.10.2011 | 6 Antworten
Homöopathie in der Schwangerschaft
08.08.2011 | 1 Antwort
was haltet ihr von homöopathie?
31.03.2011 | 14 Antworten
Wie würde es weiter gehen?
01.01.2011 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading