Von 1 Klasse in die Vorschule?

Lydia71
Lydia71
16.11.2009 | 1 Antwort
Hallo,

mein Sohn wurde Mitte September vorzeitig eingeschult weil die Direktorin meinte, das geht. Schulpsychologische Untersuchung war sehr gut, seine Kindergärtnerin hat es auch empfohlen eben weil er kein Ki-Ga Kind mehr war. Er wurde eingeschult (5 Wochen nach dem Stichtag wurde er 6) und die Lehrerin hat ihn, ohne mit mir zu reden, als VS Kind behandelt, keine Motiviation, keine Förderung. Du möchtest das nicht machen? Dann mach nur die Hälfte oder mal was, Hausaufgaben gab es auch nur die Hälfte für ihn! Na toll, ich als Mutter hatte keine Ahnung! Er macht jetzt seit dem ich das weiss ALLE Hausis, er kann Alles und ein wenig mehr aber wir haben das "Problem" das ihm langweilig wird und er dann sagt: Das mag ich nicht machen! Tja, die Lehrerin hat ihn jetz anscheinend zu den VS Kindern gesetzt (ist eine integrierte Vorschul-Klasse)! André versteht die Welt nicht mehr und wünscht sich von der Lehrerin, dass sie ihn etwas mehr motiviert. Das mach ich ja auch wenn er mal nicht will. Sie sagt: Das Kind ist nicht schulreif! Ich will ihn aber nicht so einfach abscheiben lassen weil sie ja selber sagt, dass er kognitiv einer der BEsten ist, Aussprache und Mitteilung sind sehr gut!
Andere Kinder sind in Mathe oder Lesen schlecht und müssen gefördert und motiviert werden-kommen die dann auch deswegen in die VS?
Tja, mit meiner Entscheidung was ich machen soll, steh ich irgendwie alleine da. Die Oma (väterliche Seite) sagt das, was ihr eine Lehrerin gesagt hat und das ist: sofort in die Vorschule wechseln, nicht schulreif, was macht der in der Schule..! Kindergärtnerin sagt: Mit Lehrerin zusammenarbeiten, motivieren .. sonst hat er nächstes Jahr Probleme weil ihm dann langweilig ist und er dann überhaupt nichts mehr machen will. Also wie man es dreht und wendet, macht und tut ist es irgendwie falsch! Das mit dem Stichtag ist ja eh so eine Sache, in manchen Ländern kommt es auf das Geburtsjahr an, dann schon mit 5! Man will ja auch nichts falsch machen, vom Zaun will ich auch keine Entscheidung brechen und Krieg mit der Lehrerin auch nicht! Das sind doch Kinder, gerade aus dem Ki-Ga raus und schon so einem Druck ausgesetzt.
Sorry, das es so lang geworden ist.
Grüsse aus Österreich,

Lydia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort (neue Antworten zuerst)

1 Antwort
hallo
das klingt ja sehr verzwickt! ich würde um ein gespräch mit der lehrerin bitten. schreib dir vorher alles auf. und erzähle ihr von den bedürfnissen deines kindes. versuche sachlich un ehrlich zu sein. sicher hat die lehrerin auch ahnung, aber du bist die mutter und siehst dein kind nach der schule-und sein verhalten in der hausaufgabensituation. ich würde mir sehr für das kind und dich wpnschen, das alles gut verläuft! liebe grüße dreimalmami
dreimalmami
dreimalmami | 16.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Find ich ja mal klasse ;-)
05.07.2012 | 3 Antworten
Hauptschulabschluss Klasse 9 NRW
14.06.2012 | 1 Antwort
Rechenaufgabe aus der 4 Klasse
17.12.2011 | 9 Antworten
vorschule
12.12.2011 | 7 Antworten
Benotung VOkabeltest englisch Klasse 5
07.10.2011 | 10 Antworten
Vorschule oder Kindergarten?
23.02.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading