Kind und Hund aneinander gewöhnen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
29.12.2008 | 3 Antworten
Hallo liebe Muttis,
brauche mal euren Rat, meine Schwiegereltern haben sich einen Welpen (Labrador) gekauft, der jetzt 5 Monate alt ist .. wenn wir zubesuch kommen habe ich ehrlich gesagt so meine bedenken, erstens hat Leon( 17 Monate) nicht richtig angst vor dem Hund aber er fühlt sich nicht wohl möchte aufm Arm bleiben .. anfangs war das nicht so aber der Hund knabbert an seinen Händen, leckt ihm durchs Gesicht, läuft ihn um und bellt und knorrt wenn Leon an ihm vorbei geht, dazu merkt Leon ja auch das mir auch nicht so ganz wohl dabei ist, habe ehrlich gesagt auch angst davor das der Hund mal richtig zuschnappt, meine Schwiegereltern allerdings sind ganz fest der Meinung das ich Leon und den Hund einfach mal lassen soll, die müssen sich aneinder gewöhnen .. ich traue mcih allerdings nicht, was ist wenn wir nicht mehr rechtzeitig eingreifen können solte etwas sein?
Was würdet ihr machen?
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
Lotte wird auch umgerannt!
..nur die Harten komm`in Garten!
susepuse
susepuse | 29.12.2008
2 Antwort
lass sie sich beschnuppern
sie müssen sich gegenseitig kennenlernen und der Hund muss deinen Kleinen als Rudelmitglied akzeptieren. Je mehr Angst du verbreitest, indem du dein Kind hochnimmst oder ähnliches bestärken dein Kind in seiner Angst und den Hund in seinem Beutespiel. Lass sie sich beschnuppern und dann werden sie schon klar kommen. Der Hund wird deinem Kind nix tun, solange dein Kind dem Hund nix tut. Von Hundesabber im Gesicht oder mal umgerannt werden ist noch kein Kind gestorben... Mach dich nicht verrückt, sonst machst du damit auch Hund und Kind verrückt und eine normale Bindung ist nie möglich...Den Hund zurückpfeifen wenn er zu stürmisch wird kannst du immer.Aber nimm den Kleinen nicht hoch, das weckt den Beutetrieb erst recht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.12.2008
1 Antwort
Der Hund muß Leon mit als Rudelmitglied akzeptieren,
ohne geht es nicht. Und da haben Deine S. eletrn recht. Das gelecke kann ma wieder abwaschen. Wenn Du die beiden mal eine Weile in Ruhe lässt haben sie auch die Möglichkeit sich näher kennen zu lernen. Und Deine Bedenken übertragen sich auf das Kind und den Hund , das kann sich nicht hilfreich auswirken! Schau mal in mein Profil, Kalle war, als Lotte kam schon 9 Monate alt und wir lassen sie... Nur nie aus den Augen!! Der Hund weiß das es ein Baby ist und Leon hat somit noch "Wlpenschutz"
susepuse
susepuse | 29.12.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Kind-Hund-Beziehung
21.08.2012 | 34 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Hund hat Kunstdarm mitgegessen
21.07.2012 | 5 Antworten
hund abgeben-wie sag ich den kindern
04.09.2011 | 25 Antworten

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading