Wie gesund ist Kaffee?

kaffeetasse
Fördert Kaffee wirklich die Leistung?
0
0
0
0
Fördert Kaffee wirklich die Leistung?

Millionen Menschen trinken täglich Kaffee und seit Jahrhunderten beschäftigen sich Fachleute mit den gesundheitlichen Auswirkungen des Getränks.

So wird Kaffee nachgesagt, dass er das Denkvermögen beschleunigt, die Leistungsfähigkeit erhöht, Kopfschmerzen lindert oder die Verdauung anregt. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen stellten sogar seine schützende Wirkung vor Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes Typ 2 oder Gallensteinen fest. Was hat es nun wirklich mit der Wirkung von Kaffee auf sich?

Der Einfluss von Kaffee auf den Körper

Kaffee enthält das Alkaloid Koffein, das in höherer Konzentration giftig ist. In geringer Menge konsumiert, stimuliert Koffein jedoch das zentrale Nervensystem und regt somit die Herztätigkeit an. Der Blutdruck steigt, ebenso die Körpertemperatur, die Bronchien und Blutgefäße erweitern sich und Verdauung und Harnausscheidung werden angeregt. Koffein kann zudem die Stimmung, die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und das Schlafverhalten beeinflussen.

Menschen reagieren unterschiedlich stark auf die pharmakologisch aktive Substanz Koffein, das heißt die Auswirkung von Kaffee auf die Befindlichkeit ist individuell verschieden.

Die geistige Leistungsfähigkeit und das Schlafverhalten

Viele Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass Kaffee die Wachheit unterstützt und somit die Konzentration und Leistung erhöht. Durch Kaffee wird die Fähigkeit, Aufgaben zu erledigen erhöht, da die Reizverarbeitung beschleunigt wird. Selbst das Gedächtnis verbessert sich durch den Genuss von Kaffee. Das Einschlafen und die Schlafdauer werden durch Koffein verzögert. Dabei kommt es aber zu großen individuellen Schwankungen. Bei Schwangeren und Frauen, die die Pille nehmen, wird Koffein langsamer abgebaut. Die Halbwertszeit kann bis zu 15 Stunden betragen.

Gesundheit und Kaffee

Neueste Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass sich Kaffeekonsum möglicherweise positiv auf die Vermeidung von Herzerkrankungen auswirkt [Nurses Health Studie, 2009].

Verantwortlich dafür sind die im Kaffee enthaltenen Alkaloide, weshalb entkoffeinierter Kaffee keinen Schutzeffekt hat. Kaffee kann zudem den Blutdruck beeinflussen, wobei sich rasch eine Toleranz entwickelt und sich bei gewohnheitsmäßigen Kaffeetrinkern der ursprüngliche Blutdruck rasch wieder einstellt. Die Wirkung von Kaffee auf Verdauungsfunktionen sind wenig geklärt, möglicherweise beeinflusst Kaffee die Darmflora positiv. Personen mit Sodbrennen wird allerdings empfohlen, die Kaffeezufuhr zu reduzieren, da er den Reflux verstärken kann [Verweis: Kaltenbach, Archives of Internal Medicine, 166, 2006].

Das Risiko für Gallensteine kann durch täglichen Kaffeekonsum von 4 oder mehr Tassen reduziert werden [Nurses Health Studie, 2002]. Ein positiver Einfluss von Kaffee auf Kopfschmerzen und Migräne konnte in einer deutschen Studie festgestellt werden [Verweis: Diener, Cephalalgia, 776, 2005]. Mehrere aktuelle Studien kamen zu dem Ergebnis, dass regelmäßiger Kaffeekonsum das Risiko für Diabetes Typ 2 reduzieren kann. Sowohl entkoffeinierter als auch koffeinhaltiger Kaffee haben einen Schutzeffekt. Auch bei Teetrinkern sank das Risiko für Diabetes Typ 2.

Wasserhaushalt und Kaffee

Durch den Konsum von Kaffee kommt es zu keiner Dehydratation (Entwässerung). Die Ansicht ist inzwischen überholt, dass Kaffee den Wasserhaushalt negativ beeinflusst. Kaffee kann zwar kurzfristig den Harndrang verstärken, aber dadurch wird kein notwendiges Körperwasser ausgeschieden. In üblichen Mengen getrunken, kann Kaffee einen zusätzlichen Beitrag zum Flüssigkeitsbedarf leisten.

Schwangerschaft und Kaffee

Die EU-Kommission veröffentlichte 1999 einen Bericht, wonach eine Aufnahme von 300 Milligramm pro Tag für den Embryo sicher sein soll. Ein moderater Kaffeekonsum von etwa 2 bis 3 Tassen pro Tag ist demnach erlaubt. Jedoch eine zu hohe Zufuhr von Kaffee in der Schwangerschaft kann das Risiko für eine Frühgeburt erhöhen. Es wird daher entkoffeinierter Kaffee empfohlen.

Wie süchtig macht Kaffee?

Es ist nach wie vor sehr umstritten, ob Kaffee abhängig machen kann oder nur eine Gewohnheit ist. Bei Beendigung des regelmäßigen Kaffeekonsums kann es zu Kopfschmerzen oder Lethargie kommen, aber durch erneute Kaffeezufuhr werden die Beschwerden wieder beseitigt. Aus diesem Grund sollte der Kaffeekonsum langsam reduziert werden, dann kann es zu keinen Nebenwirkungen kommen.

Resümee

Der regelmäßige Konsum von Kaffee kann gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. Dennoch wird Kaffee aufgrund der Alkaloide nicht von jedem gleich vertragen und Schlafstörungen sowie Unruhe können sich einstellen. Ein Konsum von mehr als 4 bis 5 Tassen pro Tag ist generell abzuraten. Das Kaffeetrinken sollte immer mit einem gesunden Lebensstil, das heißt gesunder Ernährung und Bewegung, einhergehen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Heit/expert ernaehrungsberaterin

Umfrage Ergebnisse

Nein, gar nicht
14,3 %
Nur entkoffeiniert
14,3 %
Ja, aber nur maximal 2-3 Tassen am Tag
71,4 %
Ja, so viel, wie ich es gebraucht habe
0,0 %

Kaffee in der Schwangerschaft

Hier kannst Du Dich mit anderen Schwangeren zum Thema 'Kaffee' austauschen oder Deine Erfahrungen einbringen:

Ernährungsmythen

Hast Du Dir schon immer überlegt, welche Aussagen und Behauptungen in Sachen Ernährung tatsächlich stimmen? Alle scheinen eine konkrete Meinung, aber keine Ahnung zu haben... Was soll man ..

Kaffee und Gesundheit

Hier findest Du interessanter Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zum Thema Kaffee und Gesundheit:

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Heit/expert ernaehrungsberaterin

Umfrage Ergebnisse

Nein, gar nicht
14,3 %
Nur entkoffeiniert
14,3 %
Ja, aber nur maximal 2-3 Tassen am Tag
71,4 %
Ja, so viel, wie ich es gebraucht habe
0,0 %

Kaffee in der Schwangerschaft

Hier kannst Du Dich mit anderen Schwangeren zum Thema 'Kaffee' austauschen oder Deine Erfahrungen einbringen:

Ernährungsmythen

Hast Du Dir schon immer überlegt, welche Aussagen und Behauptungen in Sachen Ernährung tatsächlich stimmen? Alle scheinen eine konkrete Meinung, aber keine Ahnung zu haben... Was soll man ..

Kaffee und Gesundheit

Hier findest Du interessanter Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zum Thema Kaffee und Gesundheit:

uploading