Vaterschaftstest

vaterschaftstest
Vaterschaftstest
0
0
0
0
Vaterschaftstest

Wenn Zweifel daran bestehen, wer der leibliche Vater eines Kindes ist, kann man einen Vaterschaftstest machen lassen. Dabei werden DNA-Proben vom möglichen Vater, dem Kind und eventuell der Mutter genommen.

Diese werden dann auf eine Vaterschaft hin untersucht. Die Ergebnisse solcher Untersuchungen liefern heutzutage ein fast zu 100% sicheres Ergebnis. Die DNA-Probe wird in Form von einer Speichelprobe, Blutprobe oder einer Haarwurzel genommen.

Heimlicher Vaterschafstest

Unter einem heimlichen Vaterschaftstest versteht man einen Test, bei dem ein Beteiligter nicht eingewilligt hat. Alle getesteten Personen müssen bei dem Test einwilligen: Also mindestens der mögliche Vater und das Kind. Bei einem minderjährigen Kind übernimmt die Mutter die Einwilligung oder auch Nicht-Einwilligung des Kindes.
Auch bei gemeinsamen Sorgerecht ist das Einverständnis der Mutter als Vertreterin des Kindes nötig. Ist das Kind volljährig, müssen das Kind selbst und der mögliche Vater zum Test zustimmen.
Theoretisch ist ein heimlicher Vaterschaftstest also verboten. In der Praxis wird er aber in der Regel nicht strafrechtlich verfolgt. Allerdings ist das Ergebnis eines heimlichen Vaterschaftstests vor Gericht auch nicht zulässig.

Vaterschaftstest erzwingen

Verweigert ein Beteiligter die Zustimmung zum Vaterschaftstest, so kannst Du den Test auch vor Gericht erklagen. Bei einem entsprechenden Gerichtsurteil kann man zu der Abgabe einer DNA-Probe zwecks Vaterschaftstest gezwungen werden. Hierfür müssen allerdings entsprechende Gründe vorliegen. Die alleinige Aussage, dass das Kind einem anderen Mann ähnlich sieht, ist nicht ausreichend.

Vaterschaftstest vor der Geburt

Es ist generell auch möglich, einen Vaterschaftstest bereits während der Schwangerschaft zu machen. Dazu werden dem ungeborenen Kind Gewebeproben entnommen und untersucht. Da eine solche Abnahme von Gewebeproben aber riskant ist, wird ein Vaterschaftstest während der Schwangerschaft eigentlich nur gemacht, wenn dem Ungeborenen aus anderen Gründen sowieso Gewebeproben angenommen werden müssen.

Mehr zum Thema kannst Du hier nachlesen: Der heimliche Vaterschaftstest

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

extra: Geburt
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

extra: Geburt
uploading