Väter in der Elternzeit

vatermonate
Immer mehr Väter nutzen die Elternzeit für sich und die Kinder.
0
0
0
0
Immer mehr Väter nutzen die Elternzeit für sich und die Kinder.

Etwa jeder fünfte Vater nutzt in Deutschland mittlerweile die Möglichkeit, Elternzeit und Elterngeld für sich zu beanspruchen. Meistens werden jedoch nur die zwei "Vatermonate" gewählt, kaum ein Vater nimmt sich ein ganzes Jahr Elternzeit. Viele Männer werden von der Angst vor finanziellen oder beruflichen Nachteilen von einer längeren Elternzeit abgehalten. Gleichzeitig macht die Vorstellung, den Haushalt und die Kinderbetreuung 'alleine' meistern zu müssen, Männer unsicher.  

Männer, die Elternzeit beansprucht haben, berichten überwiegend positiv davon. Sie hatten endlich viel Zeit für ihre Kinder und konnten deren Alltag miterleben. Gleichzeitig gibt es positive Auswirkungen auf die Partnerschaft, da die gegenseitige Wertschätzung für die Arbeit des Partners steigt.

Väter machen sich auch Gedanken über mögliche Reaktionen ihres Umfelds. Während der Freundes- und Bekanntenkreis meist positiv auf die Entscheidung, als Vater Elternzeit zu nehmen, reagiert, sind Väter unsicher, wie sie ihrem Arbeitgeber die Entscheidung mitteilen sollen. Theoretisch sollte der Arbeitgeber möglichst früh über die Entscheidung informiert werden. 

Allerdings besteht hier das Risiko, dass der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter deshalb kündigt. Der Mann muss die Elternzeit spätestens sieben Wochen vor Antritt beantragen, besonderer Kündigungsschutz wegen der Elternzeit besteht erst acht Wochen vor Antritt der Elternzeit. Es gibt also nur eine 'sichere' Woche, in der man mit dem Arbeitgeber über den Antrag auf Elternzeit sprechen kann und in der er dies nicht als Anlass zur Kündigung nehmen darf. Deshalb ist es ratsam, vorher mit den Kollegen zu sprechen. Vielleicht haben Kollegen schon Elternzeit genommen und haben somit Erfahrungen damit gemacht, wie der Arbeitgeber auf den Antrag reagiert. 

Der Mann sollte sich gut auf das Gespräch mit dem Arbeitgeber vorbereiten. Außerdem müssen die Partner vorher genau absprechen, in welchem Zeitraum sie Elternzeit nutzen möchten. Ihr solltet auch schon besprochen haben, ob der Vater während der Elternzeit Teilzeit arbeiten möchte. Je detaillierter er auf das Gespräch mit dem Arbeitgeber vorbereitet ist, desto besser!

Es kann durchaus sinnvoll sein, während der Elternzeit Teilzeit zu arbeiten. Zum einen hat man mehr Geld für den Haushalt zur Verfügung. Zum anderen verliert man den Kontakt zum Unternehmen nicht, sondern bekommt alle möglichen Neuerungen mit und kann den wichtigsten Teil der Arbeit während der Elternzeit immer noch selbst machen. So wird auch der spätere Wiedereinstieg in den Beruf erleichtert.

[JS]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Arbeiten in der Schwangerschaft

Umfrage

Habt Ihr die 'Vatermonate' bei der Elternzeit genutzt?


Ja, der Vater hat zwei Monate Elternzeit beansprucht.

Ja, der Vater hat mehr als zwei Monate Elternzeit beansprucht.

Nein, der Vater hat keine Elternzeit beansprucht.

[Ergebnisse ansehen]


Elterngeld, Elterzeit

Nach dem Mutterschutz beginnt für die meisten frisch gebackenen Mütter die Elternzeit. In dieser Babypause kann sich die Frau ganz ihrem Kind widmen. Doch wie beantragt man Elternzeit und ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Arbeiten in der Schwangerschaft

Umfrage

Habt Ihr die 'Vatermonate' bei der Elternzeit genutzt?


Ja, der Vater hat zwei Monate Elternzeit beansprucht.

Ja, der Vater hat mehr als zwei Monate Elternzeit beansprucht.

Nein, der Vater hat keine Elternzeit beansprucht.

[Ergebnisse ansehen]


Elterngeld, Elterzeit

Nach dem Mutterschutz beginnt für die meisten frisch gebackenen Mütter die Elternzeit. In dieser Babypause kann sich die Frau ganz ihrem Kind widmen. Doch wie beantragt man Elternzeit und ..
uploading