Taufen oder nicht taufen?

taufgeschenk
Taufgeschenk
0
0
0
0
Taufgeschenk

Wer sich für die Taufe seines Kindes entschieden hat, weiß vermutlich Bescheid, worum es bei der Taufe grundsätzlich geht. Neben einigen anderen Punkten stellt sie die Eingliederung in die Gemeinschaft der Gläubigen dar. Ob man sein Kind bereits im Babyalter taufen lassen sollte, oder ob es besser ist, bis zu einem Alter zu warten, in dem es diese Entscheidung selbst treffen kann, führt häufig zu Diskussionen.

Darum soll es an dieser Stelle aber nicht gehen, sondern darum, wie eine Taufe ablaufen kann:

Natürlich gibt es Taufen nicht nur im Christentum und auch dort nicht nur in der evangelisch-lutherischen und der römisch-katholischen Kirche, aber in diesem Artikel stehen sie im Vordergrund. Generell können die Vorgaben und der Ablauf nicht nur bei den unterschiedlichen Konfessionen, sondern auch von Gemeinde zu Gemeinde variieren. Dennoch können folgende Punkte ein grober Leitfaden sein:

Vorbereitung der Taufe:

Man muss Kontakt zum zuständigen Pfarramt aufnehmen und gemeinsam einen Termin festlegen. Häufig ist es -bei Katholiken und Protestanten- möglich, die Taufe innerhalb eines regulären Sonntagsgottesdienstes durchführen zu lassen oder einen gesonderten Termin zu bekommen.

Auswahl der Paten:

Neben den eigenen „Auswahlkriterien“ schreibt auch die Kirche hier bestimmte Aspekte vor, wobei sich die Konfessionen hier oft unterschiedlich verhalten. In der Katholischen Kirche ist es normalerweise Voraussetzung für einen Patenonkel oder eine Patentante, dass er/sie ebenfalls katholisch ist und mindestens 16 Jahre alt. Daneben dürfen außerdem (getaufte) Taufzeugen ausgewählt werden. Sie dürfen auch einer nicht-katholischen kirchlichen Gemeinde angehören.

In der Evangelischen Kirche ist es nur in manchen Landeskirchen Pflicht, dass der Pate evangelisch ist. Ansonsten kann grundsätzlich jeder getaufte Christ Pate werden, wenn er nicht aus der Kirche ausgetreten ist. Des Weiteren muss der Pate mindestens 14 Jahre alt sein. Formal gesehen, endet das Patenamt in der Evangelischen Kirche nach der Konformation, in der Katholischen Kirche dauert es das ganze Leben.

Hier geht´s weiter:


Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

1 Kommentar

1

Ich kenne jemand mit 2 kleinen Kindern undvschon lange MS. Ihr scheint es als Mama gut zu gehen. Das wünsche ich Dir auch. Möge das kleine dir Freude schenken und eventuell den Krankheitsverlauf verlangsamen. Ich glaube an die Kraft des Willens und als Mama baust Du da ganz viel von auf.

von EmmaKJ am 10. 12. 2016


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

ausstattung-fuers-baby

Umfrage

Hast du dein Kind taufen lassen?


Ja, das gehört doch dazu

Nein, ich finde mein Kind sollte das später selbst entscheiden

[Ergebnisse ansehen]


Taufe

Die Taufe ist ein besonderer Tag für den Täufling. Er empfängt das erste heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Neben dem Taufspruch, der Taufkerze und d ..

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Taufe austauschen

babyzimmer
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

ausstattung-fuers-baby

Umfrage

Hast du dein Kind taufen lassen?


Ja, das gehört doch dazu

Nein, ich finde mein Kind sollte das später selbst entscheiden

[Ergebnisse ansehen]


Taufe

Die Taufe ist ein besonderer Tag für den Täufling. Er empfängt das erste heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Neben dem Taufspruch, der Taufkerze und d ..

Fragen zum Thema im Forum

Hier kannst Du Dich mit anderen Mamis in unserem Forum zum Thema Taufe austauschen

babyzimmer
uploading