Taschengeldtabelle

taschengeld-tabelle
Den Umgang mit Geld frühzeitig lernen!
0
0
0
0
Den Umgang mit Geld frühzeitig lernen!

Taschengeld ist für Kinder wichtig. Denn nur so lernt das Kind mit Geld umzugehen, den Wert von Waren zu schätzen und zu wissen, was wirklich benötigt wird.

Doch wann sollten Eltern damit beginnen, dem Kind Taschengeld zu geben? Und wie viel sollte es sein?

Wann mit dem Taschengeld beginnen?

Der richtige Zeitpunkt wann Eltern mit dem Taschengeld beginnen sollten, hängt ganz von den Bedürfnissen des Kindes ab. So können Eltern sich vor Augen halten, dass sie selbst das Haus nicht ohne Geld in den Taschen verlassen. Und das Gleiche sollte auch für das Kind gelten. Ist das Kind soweit, dass es selbstständig die Welt erkundet, benötigt es natürlich Geld. Schließlich möchte es sich unterwegs etwas zu trinken kaufen oder benötigt Geld für den Bus, um rechtzeitig wieder zu Hause zu sein. Als Faustregel lässt sich sagen, dass Eltern mit dem Taschengeld im späten Kindergarten-Alter beginnen sollten. Denn in diesem Alter beginnen die Kinder häufig mit Freunden allein zum Spielplatz, zur Eisdiele oder auf den Fußballplatz zu gehen.

Einen vernünftigen Betrag wählen

Selbstverständlich sollten sich Eltern sorgfältig über einen vernünftigen Betrag des Taschengeldes Gedanken machen. Als kleine Orientierung dient die Taschengeldtabelle. Dabei sollte der Betrag zunächst ruhig etwas geringer ausfallen, damit das Kind den Wert des Geldes zu schätzen weiß. Gespräche über das Taschengeld, wofür es verwendet wurde und ob es ausreicht, sollten regelmäßig zwischen Eltern und Kind stattfinden. So erhalten die Eltern einen Überblick über die Ausgaben des Kindes und ob eine Erhöhung des Taschengeldes erforderlich und sinnvoll ist. Das Taschengeld sollte proportional zum Alter des Kindes steigen, da die Bedürfnisse "exklusiver" werden. Auch Sparen sollte zum Thema werden. Es empfiehlt sich, ab 12 Jahren über ein Giro- oder Sparkonto nachzudenken. So lernt das Kind schnell von Zinsen und den Nutzen des Sparens.

Unterhalb findest Du eine unverbindliche Taschengeldtabelle zur Orientierung.

Taschengeld-Tabelle

Alterpro Woche
4 Jahre2 Euro
5 Jahre2,5 Euro
6 Jahre3 Euro
7 Jahre3,5 Euro
8 Jahre4 Euro
9 Jahre4,5 Euro
10 Jahre5 Euro
11 Jahre6 Euro
12 Jahre7 Euro
13 Jahre8 Euro
14 Jahre10 Euro
15 Jahre11 Euro
16 Jahre12 Euro
17 Jahre13 Euro
18 Jahre15 Euro
Stand: 2017

Taschengeld ist nicht die einzige Unterstützung
Als Eltern sollte man sich vor Augen halten, dass das Taschengeld nicht die einzige finanzielle Zuwendung für das Kind sein sollte. Es soll dafür sorgen, dass sich das Kind selbstständig etwas für die eigenen Bedürfnissen leisten kann. Kleidung, Schulbücher oder Schulgeld für Essen und Trinken sollten zusätzlich von den Eltern bezahlt werden oder kleine Finanzspritzen für Ausflüge sollten nicht fehlen.


Konsequenz bei Taschengeld
Es ist wichtig, dass Eltern beim Taschengeld konsequent bleiben. Sollte das Kind das Taschengeld zu früh ausgegeben haben, sollte man einen Vorschuss oder gar zusätzliches Taschengeld vermeiden. Schließlich bekommt man selbst auch kein Geld, wenn das Gehalt weit vor dem nächsten ausgegeben wurde. Um so schneller lernt das Kind und um so sparsamer und vernünftiger wird es im Umgang mit Geld werden.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Pubertät
eXtra: Computer und Kinder
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Pubertät
eXtra: Computer und Kinder
uploading