Familie » Familienleben » Urlaub & Reise » Skiausrüstung: Was braucht man für einen Skiurlaub mit Kind?

Skiausrüstung: Was braucht man für einen Skiurlaub mit Kind?

kinderlift
Gute Ausrüstung ist beim Skifahren wichtig

Die richtige Ausrüstung ist das A und O für einen gelungenen Skiurlaub. Die Kleidung muss nicht nur sicher sein, sondern auch verhindern, dass Dein Kind nass wird und friert. Achte darauf, dass die Skikleidung atmungsaktiv und wasserabweisend ist. Gute und günstige Skikleidung gibt es in vielen Second-Hand-Geschäften. Da Kinder schnell aus der Kleidung herauswachsen, ist gebrauchte Skikleidung oft selten benutzt und fast wie neu. Gegebenenfalls kannst Du die Skijacke und Hose vor Abfahrt noch einmal imprägnieren. 

Damit Du alles für den Skiurlaub dabei hast, haben wir hier eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen zusammengestellt:

  • Skianzug/Skihose und Skijacke: Die Skibekleidung sollte bequem sein, dem Kind Bewegungsfreiheit lassen und atmungsaktiv sein. Gleichzeitig sollte sie einen Nässeschutz bieten. Vor allem an den Oberschenkeln, dem Po und den Knien sollte sie vor durchsickerndem Schnee schützen, da Kinder sich zum Spielen oft in den Schnee setzen oder knien. Die Hose sollte so lange sein, dass man sie über die Schuhe ziehen kann und kein Schnee eindringt.
  • Skihelm: In Österreich besteht für Kinder bis 14 Jahren Helmpflicht. Doch auch, wenn es in Deinem Skigebiet keine Helmpflicht gibt, solltest Du Deinem Kind einen Skihelm aufsetzen. Er schützt vor gefährlichen Kopfverletzungen. Gleichzeitig ersetzt er eine Mütze und wärmt den Kopf. Unter den Helm gehört keine Mütze mehr! Der Skihelm sollte genau passen. Beim Kauf ist es also ratsam, das Kind mitzunehmen, um den Helm anzuprobieren. Wenn Dein Kind den Helm auf dem Kopf hat und den Kopf schnell hin- und herbewegt, sollte der Helm nicht mitwackeln, sondern fest sitzen. Kauf den Helm also nicht zum Reinwachsen, denn ein zu großer Helm bietet keinen Schutz mehr. Oft kannst Du einen Helm auch in Deinem Skigebiet ausleihen.
  • Ski: Ski und Stöcke sollten auch der Größe und dem Können Deines Kindes angemessen sein. Anfängerski reichen meist bis zur Brust- oder Schulterhöhe des Kindes, für Könner sind Ski länger. Meistens lohnt es sich nicht, eigene Ski zu kaufen, weil das Kind aus den Ski schnell herauswächst. In Skigebieten kannst Du Ski und Stöcke ausleihen. Die örtlichen Anbieter beraten Dich kompetent.
  • Skischuhe: Skischuhe sollten gut passen. Wenn sie zu groß sind, hat das Kind keinen Halt, drücken sie, ist der Skispass schnell vorbei. Wenn Dein Kind nicht weiß, ob die Schuhe passen, kannst Du den Innenschuh herausnehmen und an den Fuß Deines Kindes halten. Der Innenschuh sollte ca. einen Zentimeter länger als der Fuß sein. Auch Skischuhe kannst Du vor Ort ausleihen.
  • Skihandschuhe: Wie auch die Kleidung sollten Skihandschuhe wasserabweisend sein, damit die Hände nicht gleich nass und kalt werden. Fäustlinge eignen sich nur, wenn Dein Kind ohne Skistöcke fährt. Ansonsten sind Handschuhe mit Fingern besser geeignet. Die Handschuhe kannst Du mit einer Schnur verbinden, die Du durch die Ärmel ziehst, so geht nichts verloren. Damit kein Schnee in die Ärmel eindringt, solltest Du die Ärmel über die Handschuhe ziehen.
  • Skibrille: Die Skibrille sollte einen Sonnenschutz bieten und getönt sein. Durch den Schnee ist die Sonneneinstrahlung auch bei niedrigen Temperaturen sehr hoch. Eine geschlossene Skibrille schützt auch vor Wind und Schnee in den Augen.
  • Schal: Der Schal sollte nicht zu lang sein und unter der Jacke gebunden werden, damit er sich nicht im Skilift verheddern kann.



In diesem Artikel:

Seite 1: Die richtige Skiausrüstung
Seite 2: Wichtige Begleiter beim Skiurlaub




quelle » Dr. Gerhard Oellinger für Mamiweb

Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter