Sicher durch die Weihnachtszeit

gefahrenquelle-kerzen
Gefahrenquelle Kerzen
0
0
0
0
Gefahrenquelle Kerzen

Die Weihnachtszeit gehört zu den schönsten Tagen des Jahres und wird von der ganzen Familie mit großer Freude erwartet. Doch um das Weihnachtsfest mit Kindern in ruhiger und entspannter Atmosphäre so richtig genießen zu können, sind einige Vorsichtsmaßnahmen nötig.

Zusätzliche Gefahrenquellen

Gerade bei Krabbel- und Kleinkindern, die wie Wirbelwinde durch die Wohnung sausen und alles genau erforschen wollen, muss das Thema Sicherheit ganz groß geschrieben werden.

Der Adventskranz, der Christbaum, die Kerzen, die Lichterketten und die Dekoration sind große Verlockungen für die lieben Kleinen. Sie werden oft ganz genau betrachtet und untersucht. Eltern müssen daher besonders wachsam sein, potentielle Gefahrenquellen frühzeitig beseitigen und für den Ernstfall vorsorgen. Und dazu gehört mehr als der berühmte Eimer Wasser in der Badewanne.

Sichere Weihnachtsfeiertage

Darauf sollte man während der Feiertage achten:
  • Adventskränze und Weihnachtsbäume sind leicht brennbar, wenn sie trocken sind. Beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Zweige frisch sind. Zur Lagerung gehört der Baum auf den Balkon oder in den kühlen Keller.
  • Lege den Adventskranz auf einen Teller oder eine Glasplatte, so wird der Brandschutz erhöht.
  • Kinder nie mit Kerzen und offenem Feuer allein lassen. Streichhölzer und Feuerzeug dürfen nur für Erwachsene zugänglich sein. Darum ist es bei kleinen Kinder besser, auf Kerzen am Baum zu verzichten und elektrische Lichterketten zu verwenden.
  • Kerzen wechseln, bevor sie ganz niederbrennen. Besser ist der Kauf sogenannter Sicherheitskerzen, deren Docht nicht bis ganz zum Kerzenende reicht.
  • Errichte um den Christbaum eine kindersichere Absperrung oder stelle einen kleineren Baum auf einen Tisch, damit die Kinder nicht herankommen.
  • Der Baum sollte nicht in der Nähe von Vorhängen und anderen leicht entflammbaren Materialien stehen.
  • Achtung vor zu tief hängendem Baumschmuck. Kinder könnten daran ziehen und so den ganzen Baum zum Fallen bringen. Kinder unter 3 Jahren können Kleinteile leicht verschlucken.
  • Verwende keine Christbaumkugeln aus Glas, die beim Zerbrechen zu Schnittwunden führen können.
  • Elektrokabel von Lichterketten oder Dekorationen hinter Möbeln verstecken oder Kabelschläuche verwenden.
  • Lichterketten und elektronischer Schmuck für den Außenbereich müssen wetterfest sein. Achte deshalb immer auf das GS- oder VDE-Prüfzeichen an den Ketten. Der TÜV Rheinland hat kürzlich beim Test von Lichterketten gravierende Sicherheitsmängel festgestellt.
  • Die Geschenke nicht zu dicht unter den Baum legen. Sie könnten beim Abbrennen der Christbaumkerzen leicht Feuer fangen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Weihnachten

Umfrage

Gibt es bei euch Kerzen am Christbaum?


Ja, die Kinder sind schon größer und ich vertraue darauf, dass sie wissen, dass man mit offenem Feuer vorsichtig sein muss.

Bei uns werden die Kerzen nur unter Aufsicht angezündet, damit nichts passieren kann.

Unser Weihnachtsbaum ist nur elektrisch beleuchtet. Sicher ist sicher.

[Ergebnisse ansehen]


Sicherheit durch Prüfzeichen

Achte auf das GS- oder VDE-Prüfzeichen. Der TÜV Rheinland hat kürzlich beim Test von Lichterketten gravierende Sicherheitsmängel festgestellt.

Silvester
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Weihnachten

Umfrage

Gibt es bei euch Kerzen am Christbaum?


Ja, die Kinder sind schon größer und ich vertraue darauf, dass sie wissen, dass man mit offenem Feuer vorsichtig sein muss.

Bei uns werden die Kerzen nur unter Aufsicht angezündet, damit nichts passieren kann.

Unser Weihnachtsbaum ist nur elektrisch beleuchtet. Sicher ist sicher.

[Ergebnisse ansehen]


Sicherheit durch Prüfzeichen

Achte auf das GS- oder VDE-Prüfzeichen. Der TÜV Rheinland hat kürzlich beim Test von Lichterketten gravierende Sicherheitsmängel festgestellt.

Silvester
uploading